Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Chip - Herstellung 1 Chip - Fabrikation Herstellung meines Computer-Chips.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Chip - Herstellung 1 Chip - Fabrikation Herstellung meines Computer-Chips."—  Präsentation transkript:

1 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 1 Chip - Fabrikation Herstellung meines Computer-Chips

2 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 2 Vakuumtechnik: Waver beinhaltet viele aufbelichtete oder aufgedampfte Chips Lithographie bedeutet, man arbeitet mit Licht oder Röntgenstrahlen (X-Ray) Nur mit Mikroskop erkennbar Man arbeitet unter sehr hygienischen/sauberen Verhältnissen Speicherchip bis Mikroprozessor (=Herzstück jedes Rechners) Halber Kilometer hauchdünner Leitungen sind im Chip verpackt Kleinste Strukturen auf einem Chip: Isolierschichten – dadurch rechnet er schneller und braucht weniger Energie

3 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 3 1.Oxidation In einer 02-Atmosphäre bei etwa 1200°C bildet sich an der Oberfläche der Siliziumscheibe eine dünne Schicht Siliziumoxid, daß als Isolator dient und das Eindringen von Fremdatomen verhindern soll. 2.Fotolackbeschichtung Auf die Siliziumscheibe wird eine Mikrometer dicke, UV-empfindliche Lackschicht aufgetragen 3.Belichtung durch Maske Die Si-Scheibe wird durch die Maske mit UV-Licht beleuchtet, wodurch die Konstruktionszeichnung auf die Si-Scheibe übertragen wird. 4.Entwicklung Beim Entwickeln des Fotolacks wird die Oxidschicht an den von der Maske ungeschützten Stellen freigelegt 5.Fensterätzung Das Oxid wird an den Fotolackfreien Stellen mittels Plasmaätzung weggeätzt. 6.Fotolackentfernung Der Fotolack wird mit Lösungsmitteln entfernt. 7.Diffusion An den Oxidfreien Stellen diffundieren Dotieratome (z.B.:Bor) und erzeugen P-leitende Zonen. Der Rest (Oxidgeschützt) bleibt N-leitend. 8. Herstellung der Leiterbahnen Auf die Si-Scheibe wird ganzflächig mit Aluminium aufgedampft. Dort wo keine Verbindungswege und Kontaktstellen entstehen sollen wird das Aluminium weggeätzt. 9.Zerlegen der Scheibe in einzelne Chips Auf einer Si-Scheibe (Waver) befinden sich mehrere hundert Ics. Die Scheibe wird durch Ritzen, Brechen oder Sägen in einzelne integrierte Schaltungen (Chips) zerlegt, die später in ein Keramik oder Kunststoffgehäuse eingebaut werden. Außenanschlüsse werden mit einem Golddraht (25 um) angelegt.

4 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 4

5 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 5

6 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 6

7 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 7

8 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 8

9 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 9

10 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 10

11 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 11

12 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 12

13 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 13

14 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 14

15 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 15

16 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 16

17 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 17

18 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 18

19 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 19

20 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 20

21 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 21

22 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 22

23 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 23

24 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 24

25 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 25

26 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 26

27 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 27

28 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 28

29 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 29

30 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 30

31 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 31

32 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 32 Die Chipproduktion in Villach ist ein Kompetenzzentrum für die Automobil- und Industrieelektronik. 97 Prozent der Produktionskapazität in Villach konzentriert sich auf diesen Bereich. Rund 20 Milliarden Chips verlassen jährlich das Werk. In drei Fertigungshallen und einer Halle für den Scheibentest wird produziert. Die Villacher Mikrochipproduktion zeichnet sich durch innovative Prozesse und weltweit einzigartige Technologien aus. Seit einiger Zeit forciert Infineon einen Strukturwandel in der Mikrochipproduktion und beschreitet den Weg der „Innovation Fab“. Das bedeutet, dass sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Zuge des Wandels von der Massenproduktion hin zur Innovationsfabrik intensiv mit Innovationsthemen in der Fertigung beschäftigen, und zwar entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der Idee über die Prozesse bis zum Kunden. Damit wird ein wesentlicher Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit und zur Zukunftssicherung des Produktionsstandortes geleistet. Die Schwerpunkte der Weiterentwicklung in der Fertigung werden in den Bereichen Einzelprozesstechnik, Equipment, neue Materialien sowie Automatisierungs- und Fertigungskonzepte gesetzt. Die optimale Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine steht beispielsweise im Zentrum des Innovationsprojektes iRobotics (intelligent Robotics). Flexible Roboter sollen in der Lage sein, Maschinen automatisch zu be- und entladen, und damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Fertigung zu entlasten.

33 Chip - Herstellung lisadertinger@hotmail.com 33 http://www.wolfdj.de/amd.htm http://sneaker.cfg-hockenheim.de/referate/inhalt/chip/ http://1040.vienna.at/news/om:vienna:bezirk:1040/artikel/wiener-forscher- entwickeln-neue-methode-zur-chip-herstellung/cn/news-20080818-01013607 http://de.wikipedia.org/wiki/Integrierter_Schaltkreis http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/42671/


Herunterladen ppt "Chip - Herstellung 1 Chip - Fabrikation Herstellung meines Computer-Chips."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen