Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller Grundschule Bericht zur Inspektion der Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig 23.09.2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller Grundschule Bericht zur Inspektion der Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig 23.09.2015."—  Präsentation transkript:

1 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller Grundschule Bericht zur Inspektion der Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig

2 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig Tagesordnung Qualitätstableau Grundlagen der Bewertung Stärken/Entwicklungsbedarf (1) Aussagen zum Unterricht Stärken/Entwicklungsbedarf (2) Unterrichtsprofil der Havelmüller-Grundschule Zusammenfassung Stärken/ Entwicklungsbedarf Qualitätsprofil der Havelmüller-Grundschule Qualitätskreislauf

3 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig Ergebnisse der Schule 2 Unterricht, Lehr- und Lernprozesse 3 Schulkultur 4 Schulmanagement 5 Professionalisierung und Personal- management 6 Ziele und Strategien der Qualitäts- entwicklung 1.1 Schulleistungsdaten und Schullaufbahn 2.1 Schulinternes Curriculum und Abstimmung des Lehr- und Lernangebots 3.1 Beteiligung der Schüle- rinnen und Schüler und der Eltern 4.1 Schulleitungshandeln und Schulgemeinschaft 5.1 Personalentwicklung und Personaleinsatz 6.1 Evaluation schulischer Entwicklungsvorhaben 1.2 Methoden- und Medienkompetenz 2.2 Unterrichtsgestaltung/ Lehrerhandeln im Unterricht: Unterrichts- profil 3.2 Soziales Klima und soziales Lernen in der Schule 4.2 Schulleitungshandeln und Qualitätsmanage- ment 5.2 Arbeits- und Kommuni- kationskultur im Kolle- gium 6.2 Fortschreibung des Schulprogramms 1.3 Schulzufriedenheit und Schulimage 2.3 Systematische Unter- stützung, Förderung und Beratung 3.3 Gestaltung der Schule als Lebensraum 4.3 Verwaltungs- und Res- sourcenmanagement 6.3 Umgang mit erheblichem Entwicklungsbedarf 3.4 Kooperationen 4.4 Unterrichtsorganisation Qualitätstableau (auf der Grundlage des Handlungsrahmens Schulqualität in Berlin) Ergänzende Qualitätsmerkmale E.1 Förderung der Sprachkompetenz E.2 Ganztagsangebot E.3 Duales Lernen E.4 Lernfeld E.5 Schulprofil E.6 Inklusion E.7 Staatliche Europaschule Berlin E.8 Demokratieerziehung E.9 Unterrichtsentwicklung/ Unterrichtsbezogenes Qualitätsmanagement

4 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig Ergebnisse der Schule 2 Unterricht, Lehr- und Lernprozesse 3 Schulkultur 4 Schulmanagement 5 Professionalisierung und Personal- management 6 Ziele und Strategien der Qualitäts- entwicklung 1.1 Schulleistungsdaten und Schullaufbahn 2.1 Schulinternes Curriculum und Abstimmung des Lehr- und Lernangebots 3.1 Beteiligung der Schüle- rinnen und Schüler und der Eltern 4.1 Schulleitungshandeln und Schulgemeinschaft 5.1 Personalentwicklung und Personaleinsatz 6.1 Evaluation schulischer Entwicklungsvorhaben 1.2 Methoden- und Medienkompetenz 2.2 Unterrichtsgestaltung/ Lehrerhandeln im Unterricht: Unterrichts- profil 3.2 Soziales Klima und soziales Lernen in der Schule 4.2 Schulleitungshandeln und Qualitätsmanage- ment 5.2 Arbeits- und Kommuni- kationskultur im Kolle- gium 6.2 Fortschreibung des Schulprogramms 1.3 Schulzufriedenheit und Schulimage 2.3 Systematische Unter- stützung, Förderung und Beratung 3.3 Gestaltung der Schule als Lebensraum 4.3 Verwaltungs- und Res- sourcenmanagement 6.3 Umgang mit erheblichem Entwicklungsbedarf 3.4 Kooperationen 4.4 Unterrichtsorganisation Inspektionsrahmen Ergänzende Qualitätsmerkmale E.1 Förderung der Sprachkompetenz E.2 Ganztagsangebot E.3 Duales Lernen E.4 Lernfeld E.5 Schulprofil E.6 Inklusion E.7 Staatliche Europaschule Berlin E.8 Demokratieerziehung E.9 Unterrichtsentwicklung/ Unterrichtsbezogenes Qualitätsmanagement  Es ist ein Katalog von gemeinsamen Schulregeln, Klassenregeln und Ritualen vorhanden.  In der Schule wird Wert auf Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und respektvolles Miteinander gelegt.  Der Umgang mit Konflikten und Regelverstößen erfolgt angemessen und ergebnisorientiert.  Auf Gewaltvorfälle, Vandalismus, Diskriminierung, Ausgrenzung und Mobbing wird sofort und angemessen reagiert.  Der mitmenschliche Umgang ist in der Schule auf allen Ebenen höflich und wertschätzend.  Soziales Lernen und die Vermittlung von Werten wie Toleranz, Verantwortungsbereitschaft und soziales Engagement gehören zum Selbstverständnis der Schule.  Die Schule fördert soziale Kompetenzen der Schüler/innen durch entsprechende Angebote.  Schüler/innen übernehmen ihrer Entwicklung entsprechend verantwortungsvolle Aufgaben innerhalb der Schule.  Die Schule unterstützt z. B. soziale, gesellschaftliche, ökologische und/oder interkulturelle Projekte.  Besondere Schüleraktivitäten, Einsatzbereitschaft und besonderes Engagement der Schüler/innen werden in der Schule gewürdigt.

5 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig … basieren auf Unterrichtsprofil Unterrichtsbeobachtungen Schulrundgang FragebogenDokumentenanalyse Interviews Die Bewertungen im Qualitätsprofil...

6 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig Stärken der Schule engagiertes, in Teamstrukturen organisiertes Kollegium, welches gemeinsame pädagogische Werte vertritt eine die Schulentwicklung steuernde Schulleiterin, die von allen am Schulleben Beteiligten in ihrer Führungsrolle anerkannt und unterstützt wird Förderung sozialen Lernens in einem sozial schwierigen Umfeld

7 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig Aussagen zum Unterricht

8 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig Unterrichtsbeobachtungen: Statistik besuchte Sequenzen AnfangMitteEnde beobachtete Sozialformen Frontal- unterricht Einzel- arbeit Partner- arbeit Gruppen- arbeit Anzahl der Unterrichtssequenzen Prozentuale Verteilung34 %59 %28 %44 % (Die Summe kann über 100 % liegen, da in einer Sequenz mehrere Sozialformen beobachtet werden können.) Anzahl der Unterrichtsbeobachtungen:32 besuchte Lehrkräfte:19 Anzahl der verspäteten Schüler/innen:12(in 6 Sequenzen) PC vorhanden in17Sequenzen PC genutzt inkeinerSequenz fachliche Mängel inkeinerSequenz Lerngruppengröße <=5 Sch<=10 Sch<=15 Sch<=20 Sch<=25 Sch<=30 Sch>30 Sch Durchschnittliche Lerngruppenfrequenz:15

9 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig

10 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig ABC D Unterrichtsbeobachtungen: Ergebnisse

11 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig Unterrichtsbeobachtungen: Ergebnisse

12 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig

13 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig ABCD Unterrichtsbeobachtungen: Ergebnisse

14 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig Unterrichtsbeobachtungen: Ergebnisse

15 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig Stärken der Schule Umsetzung des jahrgangsübergreifenden Lernens in allen Jahrgangsstufen Inklusion und zielgerichtete Förderung der Kinder in temporären Lerngruppen Entwicklungsbedarf der Schule Weiterentwicklung der Aufgabenkultur in den Lernwegen mit dem Fokus auf Problem- und Teamorientierung

16 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig

17 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig Vergleichende Bewertung Schule - Schulart

18 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig Vergleichende Bewertung

19 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig Stärken und Entwicklungsbedarf Übersicht

20 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig Stärken der Schule engagiertes, in Teamstrukturen organisiertes Kollegium, welches gemeinsame pädagogische Werte vertritt eine die Schulentwicklung steuernde Schulleiterin, die von allen am Schulleben Beteiligten in ihrer Führungsrolle anerkannt und unterstützt wird Förderung sozialen Lernens in einem sozial schwierigen Umfeld Umsetzung des jahrgangsübergreifenden Lernens in allen Jahrgangsstufen Inklusion und zielgerichtete Förderung der Kinder in temporären Lerngruppen Weiterentwicklung der Aufgabenkultur in den Lernwegen mit dem Fokus auf Problem- und Teamorientierung Entwicklungsbedarf der Schule

21 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig Qualitätsprofil

22 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig Ergebnisse der Schule 2 Unterricht, Lehr- und Lernprozesse 3 Schulkultur 4 Schulmanagement 5 Professionalisierung und Personal- management 6 Ziele und Strategien der Qualitäts- entwicklung 1.1 Schulleistungsdaten und Schullaufbahn 2.1 Schulinternes Curriculum und Abstimmung des Lehr- und Lernangebots 3.1 Beteiligung der Schüle- rinnen und Schüler und der Eltern 4.1 Schulleitungshandeln und Schulgemeinschaft 5.1 Personalentwicklung und Personaleinsatz 6.1 Evaluation schulischer Entwicklungsvorhaben 1.2 Methoden- und Medienkompetenz 2.2 Unterrichtsgestaltung/ Lehrerhandeln im Unterricht: Unterrichts- profil 3.2 Soziales Klima und soziales Lernen in der Schule 4.2 Schulleitungshandeln und Qualitätsmanage- ment 5.2 Arbeits- und Kommuni- kationskultur im Kolle- gium 6.2 Fortschreibung des Schulprogramms 1.3 Schulzufriedenheit und Schulimage 2.3 Systematische Unter- stützung, Förderung und Beratung 3.3 Gestaltung der Schule als Lebensraum 4.3 Verwaltungs- und Res- sourcenmanagement 6.3 Umgang mit erheblichem Entwicklungsbedarf 3.4 Kooperationen 4.4 Unterrichtsorganisation Inspektionsrahmen Ergänzende Qualitätsmerkmale E.1 Förderung der Sprachkompetenz E.2 Ganztagsangebot E.3 Duales Lernen E.4 Lernfeld E.5 Schulprofil E.6 Inklusion E.7 Staatliche Europaschule Berlin E.8 Demokratieerziehung E.9 Unterrichtsentwicklung/ Unterrichtsbezogenes Qualitätsmanagement

23 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig Ergebnisse der Schule 2 Unterricht, Lehr- und Lernprozesse 3 Schulkultur 4 Schulmanagement 5 Professionalisierung und Personal- management 6 Ziele und Strategien der Qualitäts- entwicklung 1.1 Schulleistungsdaten und Schullaufbahn 2.1 Schulinternes Curriculum und Abstimmung des Lehr- und Lernangebots 3.1 Beteiligung der Schüle- rinnen und Schüler und der Eltern 4.1 Schulleitungshandeln und Schulgemeinschaft 5.1 Personalentwicklung und Personaleinsatz 6.1 Evaluation schulischer Entwicklungsvorhaben 1.2 Methoden- und Medienkompetenz 2.2 Unterrichtsgestaltung/ Lehrerhandeln im Unterricht: Unterrichts- profil 3.2 Soziales Klima und soziales Lernen in der Schule 4.2 Schulleitungshandeln und Qualitätsmanage- ment 5.2 Arbeits- und Kommuni- kationskultur im Kolle- gium 6.2 Fortschreibung des Schulprogramms 1.3 Schulzufriedenheit und Schulimage 2.3 Systematische Unter- stützung, Förderung und Beratung 3.3 Gestaltung der Schule als Lebensraum 4.3 Verwaltungs- und Res- sourcenmanagement 6.3 Umgang mit erheblichem Entwicklungsbedarf 3.4 Kooperationen 4.4 Unterrichtsorganisation Qualitätsprofil der Schule Erg ä nzende Qualit ä tsmerkmale E.1 Förderung der Sprachkompetenz E.2 Ganztagsangebot E.3 Duales Lernen E.4 Lernfeld E.5 Schulprofil E.6 Inklusion E.7 Staatliche Europaschule Berlin E.8 Demokratieerziehung E.9 Unterrichtsentwicklung/ Unterrichtsbezogenes Qualitätsmanagement AA A B A A A A A B B BA BA

24 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig Fortschreibung des Schulprogramms als Instrument der Qualitätsentwicklung Formulierung von Entwicklungszielen (SMART), Zeit- Maßnahme-Planung Maßnahmen umsetzen Wirksamkeit der Maßnahmen überprüfen (Interne Evaluation) Auswertung der Ergebnisse Fixierung der Ergebnisse (Evaluationsbericht) Auswahl neuer Entwicklungsvorhaben Ergebnisse der Schulinspektion

25 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig für die freundliche Aufnahme und die gute Unterstützung während der Inspektion. Wir bedanken uns bei der Havelmüller-Grundschule

26 Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller-Grundschule Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig © Berliner Schulinspektion Diese Präsentation wurde erstellt von: Cordula Tietze II F Ti Berliner Schulinspektion Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Levetzowstr Berlin Tel.: Fax.:


Herunterladen ppt "Bildung für Berlin Schulinspektion Havelmüller Grundschule Bericht zur Inspektion der Tietze, Fleissner-Brieske, Kögler, Thunig 23.09.2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen