Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

NSchi 1 Niedersächsische Schulinspektion. NSchi 2 Was will Inspektion? Grundlagen, Aufgaben und Entwicklungsstand der Niedersächsischen Schulinspektion.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "NSchi 1 Niedersächsische Schulinspektion. NSchi 2 Was will Inspektion? Grundlagen, Aufgaben und Entwicklungsstand der Niedersächsischen Schulinspektion."—  Präsentation transkript:

1 NSchi 1 Niedersächsische Schulinspektion

2 NSchi 2 Was will Inspektion? Grundlagen, Aufgaben und Entwicklungsstand der Niedersächsischen Schulinspektion Wie kann ein Gymnasium sich vorbereiten? Ablauf einer Schulinspektion Und danach? Wie lese ich das Qualitätsprofil? Konsequenzen in Schulen Ihre Fragen Weitere Informationen: Ablauf der Informationen heute

3 NSchi 3 Was will Inspektion? Grundlagen, Aufgaben und Entwicklungsstand der Niedersächsischen Schulinspektion Wie kann ein Gymnasium sich vorbereiten? Ablauf einer Schulinspektion Und danach? Wie lese ich das Qualitätsprofil? Konsequenzen in Schulen Ihre Fragen Weitere Informationen: Ablauf der Informationen heute

4 NSchi 4 Evaluation Warum brauchen wir Evaluation ? ??

5 NSchi 5 Erfolgs- kontrolle Entwicklung Wirkungs- kontrolle Rechenschaft – nach außen Qualitätssicherung nach innen Warum wird evaluiert? Konsens, Qualitäts- verständnis über eine gute Schule

6 NSchi 6 Schulqualität: Qualitätsdebatte Schule als eine zentrale Sozialisationsinstitution ist unter Druck geraten: 1. ständig neue Anforderungen Globalisierung (technologischer und sozialer Wandel) Sicherung von Zukunftsfähigkeit (Demokratie, Nachhaltigkeit) kompensatorische Leistungen Anspruch von Gesellschaft, Politik, Wirtschaft: Garantierte Schulqualität 2. mäßige Ergebnisse des Schulsystems (PISA) 3. Schulen: keine systematische Qualitätsentwicklung Der Schulleiter sorgt für die Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung der Schule (§ 43 NSchG Abs.2 Nr. 8) Was sollen Schulen leisten? Was können Schulen leisten?

7 NSchi 7 Orientierungsrahmen Niedersächsische Schulqualität Erlass v Gesetz zur Eigenverantwortlichen Schule v Die externe Evaluation als Spiegel der Stärken und Schwächen einer Schule als Ganzes – Stimulierung der Qualitätsentwicklung Schulinspektion ist keine Bewertung der einzelnen Lehrkraft Schulinspektion verfolgt kein öffentliches Ranking Jahresberichte der Schulinspektion Niedersachsen - Bildungsmonitoring Grundlagen und Aufgaben

8 NSchi 8 Kernaufsicht Unterstützung Inspektion Eigenverantwortliche Schule Qualität von Unterricht und guter Schule Landtagsbeschluss vom 23. Juni 2005: Organisation von Qualitätsentwicklung & -sicherung Schulaufsicht organisatorisch von Schulinspektion getrennt

9 NSchi 9 Orientierungsrahmen Niedersächsische Schulqualität Erlass v Gesetz zur Eigenverantwortlichen Schule v Die externe Evaluation als Spiegel der Stärken und Schwächen einer Schule als Ganzes – Stimulierung der Qualitätsentwicklung Schulinspektion ist keine Bewertung der einzelnen Lehrkraft Schulinspektion verfolgt kein öffentliches Ranking Jahresberichte der Schulinspektion Niedersachsen - Bildungsmonitoring Grundlagen und Aufgaben

10 NSchi 10 Entwicklung der Niedersächsischen Schulinspektion: Lernen von den Niederlanden Einrichtung der Niedersächsischen Schulinspektion in Bad Iburg am 3. Mai 2005 Ende 2006: ca. 400 Schulen Ende 2009: alle 3500 Schulen in Niedersachsen Entwicklungsstand

11 NSchi 11 Was will Inspektion? Grundlagen, Aufgaben und Entwicklungsstand der Niedersächsischen Schulinspektion Wie kann ein Gymnasium sich vorbereiten? Ablauf einer Schulinspektion Und danach? Wie lese ich das Qualitätsprofil? Konsequenzen in Schulen Ihre Fragen Weitere Informationen: Ablauf der Informationen heute

12 NSchi 12 Schulleitung Schüler Eltern Lehrkräfte Mitarbeiter Unterricht DokumenteDaten Pausen- eindrücke Schulinspektion...erfasst das Bild einer Schule aus möglichst vielen Perspektiven. Schul- rundgang

13 NSchi 13 Das Team Das Inspektionsteam 1. Inspektor/ in aus der entspr. Schulform 2. Inspektor/ in evtl. aus einer anderen Schulform möglicherweise weitere InspektorInnen

14 NSchi 14 Vorbereitung Kontaktaufnahme und Vorgespräch mit der Schulleitung Festlegung des konkreten Ablaufs der Inspektion Information der Schulöffentlichkeit Bereitstellung von Dokumenten (Schule) Erhebungsbogen mit Anlagen Analyse schulischer Dokumente und Daten (Inspektion)

15 NSchi 15 Schulrundgang (mit dem Schulträger) Interviews mit Schulleitung Schülerinnen und Schülern Eltern Lehrkräften Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Unterrichtseinsichtnahmen Besuche im Team (Mo, Di, Mi, Do, Fr?) bei mindestens 50% der Lehrkräfte möglichst alle Jahrgänge und Fächer De, Ma und Fremdsprachen quantitativ angemessen Abgleich am Morgen im Inspektionsteam Besuchssituation Durchführung

16 NSchi 16 Schulrundgang (mit dem Schulträger) Interviews mit Schulleitung Schülerinnen und Schülern Eltern Lehrkräften Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Unterrichtseinsichtnahmen Besuche im Team (Mo, Di, Mi, Do und evtl. Fr ?) bei mindestens 50% der Lehrkräfte möglichst alle Jahrgänge und Fächer De, Ma und Fremdsprachen quantitativ angemessen Abgleich am Morgen im Inspektionsteam Besuchssituation Durchführung

17 NSchi 17 Besuchsituation während der Inspektion So wenig Störung wie möglich Zeitpunkt: überraschend für alle Keine Begrüßungszeremonien Keine Stühle bereit halten 20 Minuten am Anfang oder am Ende Kein Entwurf, keine individuelle Rückmeldung zur einzelnen Stunde Gespräche mit der Lehrkraft nur ausnahmsweise Anonymisierung der Daten garantiert

18 NSchi 18 Qualitätsbereiche für Schulqualität 1Ergebnisse 2Lernkultur Schulkultur Schulmanagement 14 15Lehrerprofessionalität 16Qualitätssicherung und -entwicklung

19 NSchi 19 Wie steht es um die innere Qualität in der Schule? (1) Kümmert man sich um die Prozesse? Gibt es ein Leitbild? Wird der Unterricht weiter entwickelt? Wird auf die Schulkultur Wert gelegt? Kommuniziert man miteinander? Wie steht es um das Management? Wird das Personal gefördert?

20 NSchi 20 Wie steht es um die innere Qualität in der Schule? (2) Gibt es einen Jahresplan? Wie funktioniert die Organisation? - des Unterrichts - des Schulalltags Wie steht es um die Arbeitsplätze der Schüler? Wie wird das Schul- und Lernklima gestaltet? Wie steht es um die Arbeitsplätze der Lehrer? Gibt es verbindliche Vereinbarungen?

21 NSchi 21 Beurteilungskategorien für die 16 Qualitätskriterien oder –merkmale: 4starkDie Schule erfüllt alle oder nahezu alle Teilkriterien dieses Qualitätsmerkmals optimal oder gut. 3eher stark als schwach Die Schule weist bei diesem Qualitätsmerkmal mehr Stärken als Schwächen auf. Die Schule kann die Qualität einiger Teilkriterien noch weiter verbessern; die wichtigsten Teilkriterien werden erfüllt. 2eher schwach als stark Die Schule weist bei diesem Qualitätsmerkmal mehr Schwächen als Stärken auf; die wesentlichen Teilkriterien sind noch verbesserungsfähig. 1schwachBei allen Teilkriterien des Qualitätsmerkmals sind Verbesserungen erforderlich. Bewertung

22 NSchi 22 Bewertung 1 Ergebnis Ergebnisse und Erfolge der Schule: Nicht bewertet!4321 2LernkulturSchuleigenes Curriculum4321 3Lehrerhandeln im Unterricht – Zielorientierung und Strukturierung4321 4Lehrerhandeln im Unterricht – Stimmigkeit und Differenzierung des Unterrichts Lehrerhandeln im Unterricht – Unterstützung eines aktiven Lernprozesses Lehrerhandeln im Unterricht – Pädagogisches Klima4321 7Leistungsanforderungen und Leistungskontrollen4321 8Unterstützung der Schülerinnen und Schüler im Lernprozess4321 9Schülerberatung und –betreuung Schul- kultur Schulklima und Schulleben Eltern- und Schülerbeteiligung Kooperation mit anderen Schulen und externen Partnern Schul- manage- ment Führungsverantwortung der Schulleitung Verwaltungs- und Ressourcenmanagement PEPersonalentwicklung und Förderung der Lehrerprofessionalität QEZiele und Strategien der Qualitätssicherung und -entwicklung4321 Beispiel

23 NSchi Lehrerhandeln im Unterricht: Unterstützung eines aktiven Lernprozesses 5.1Die Schülerinnen und Schüler beteiligen sich aktiv am Unterricht Die Lehrkräfte fördern selbstständiges Lernen Die Lehrkräfte fördern Partner- und Gruppenarbeit Die Lehrkräfte fördern die Nutzung angemessener Medien, insbesondere der IuK-Technologie im Lernprozess Die Lehrkräfte nehmen den Lernfortschritt der Schülerinnen und Schüler im Unterricht wahr und melden ihn zurück Der Unterricht führt erkennbar zu einem Lernzuwachs bei den Schülerinnen und Schülern Bewertung: 4321 Norm für "3": mehr als 50% der bewerteten Teilkriterien im + Bereich, darunter 5.1 Bewertung

24 NSchi 24 Wertung der Teilkriterien: ++trifft in besonderem Maß zu +trifft zu -trifft nicht zu 0keine Beurteilung möglich Bewertung

25 NSchi Lehrerhandeln im Unterricht: Unterstützung eines aktiven Lernprozesses 5.1Die Schülerinnen und Schüler beteiligen sich aktiv am Unterricht Die Lehrkräfte fördern selbstständiges Lernen Die Lehrkräfte fördern Partner- und Gruppenarbeit Die Lehrkräfte fördern die Nutzung angemessener Medien, insbesondere der IuK-Technologie im Lernprozess Die Lehrkräfte nehmen den Lernfortschritt der Schülerinnen und Schüler im Unterricht wahr und melden ihn zurück Der Unterricht führt erkennbar zu einem Lernzuwachs bei den Schülerinnen und Schülern Bewertung: 4321 Norm für "3": mehr als 50% der bewerteten Teilkriterien im + Bereich, darunter 5.1 Bewertung

26 NSchi 26 Auswertung im Inspektorenteam Auswertungsgespräch - Rückmeldung Rückmeldung an die SchulleiterIn Rückmeldung an die Schulöffentlichkeit Bericht Schule -Lehrkräfte -Schülerinnen und Schüler -Eltern -Schulträger Landesschulbehörde Zentrale Bad Iburg Auswertung

27 NSchi 27 Was will Inspektion? Grundlagen, Aufgaben und Entwicklungsstand der Niedersächsischen Schulinspektion Wie kann ein Gymnasium sich vorbereiten? Ablauf einer Schulinspektion Und danach? Wie lese ich das Qualitätsprofil? Konsequenzen in Schulen Ihre Fragen Weitere Informationen: Ablauf der Informationen heute

28 NSchi 28 Bewertung 1 Ergebnisse Ergebnisse und Erfolge der Schule: Nicht bewertet!4321 2LernkulturSchuleigenes Curriculum4321 3Lehrerhandeln im Unterricht – Zielorientierung und Strukturierung4321 4Lehrerhandeln im Unterricht – Stimmigkeit und Differenzierung des Unterrichts Lehrerhandeln im Unterricht – Unterstützung eines aktiven Lernprozesses Lehrerhandeln im Unterricht – Pädagogisches Klima4321 7Leistungsanforderungen und Leistungskontrollen4321 8Unterstützung der Schülerinnen und Schüler im Lernprozess4321 9Schülerberatung und –betreuung SchulkulturSchulklima und Schulleben Eltern- und Schülerbeteiligung Kooperation mit anderen Schulen und externen Partnern Schul- management Führungsverantwortung der Schulleitung Verwaltungs- und Ressourcenmanagement Lehrerprof.Personalentwicklung und Förderung der Lehrerprofessionalität QEZiele und Strategien der Qualitätssicherung und -entwicklung4321 Beispiel

29 NSchi 29 1 Ergebnisse Ergebnisse und Erfolge der Schule: Nicht bewertet!4321 2LernkulturSchuleigenes Curriculum4321 3Lehrerhandeln im Unterricht – Zielorientierung und Strukturierung4321 4Lehrerhandeln im Unterricht – Stimmigkeit und Differenzierung des Unterrichts Lehrerhandeln im Unterricht – Unterstützung eines aktiven Lernprozesses Lehrerhandeln im Unterricht – Pädagogisches Klima4321 7Leistungsanforderungen und Leistungskontrollen4321 8Unterstützung der Schülerinnen und Schüler im Lernprozess4321 9Schülerberatung und –betreuung SchulkulturSchulklima und Schulleben Eltern- und Schülerbeteiligung Kooperation mit anderen Schulen und externen Partnern Schul- management Führungsverantwortung der Schulleitung Verwaltungs- und Ressourcenmanagement Lehrerprof.Personalentwicklung und Förderung der Lehrerprofessionalität QEZiele und Strategien der Qualitätssicherung und -entwicklung4321

30 NSchi 30 1 Ergebnisse Ergebnisse und Erfolge der Schule: Nicht bewertet!4321 2LernkulturSchuleigenes Curriculum4321 3Lehrerhandeln im Unterricht – Zielorientierung und Strukturierung4321 4Lehrerhandeln im Unterricht – Stimmigkeit und Differenzierung des Unterrichts Lehrerhandeln im Unterricht – Unterstützung eines aktiven Lernprozesses Lehrerhandeln im Unterricht – Pädagogisches Klima4321 7Leistungsanforderungen und Leistungskontrollen4321 8Unterstützung der Schülerinnen und Schüler im Lernprozess4321 9Schülerberatung und –betreuung SchulkulturSchulklima und Schulleben Eltern- und Schülerbeteiligung Kooperation mit anderen Schulen und externen Partnern Schul- management Führungsverantwortung der Schulleitung Verwaltungs- und Ressourcenmanagement Lehrerprof.Personalentwicklung und Förderung der Lehrerprofessionalität QEZiele und Strategien der Qualitätssicherung und -entwicklung4321

31 NSchi 31 1 Ergebnisse Ergebnisse und Erfolge der Schule: Nicht bewertet!4321 2LernkulturSchuleigenes Curriculum4321 3Lehrerhandeln im Unterricht – Zielorientierung und Strukturierung4321 4Lehrerhandeln im Unterricht – Stimmigkeit und Differenzierung des Unterrichts Lehrerhandeln im Unterricht – Unterstützung eines aktiven Lernprozesses Lehrerhandeln im Unterricht – Pädagogisches Klima4321 7Leistungsanforderungen und Leistungskontrollen4321 8Unterstützung der Schülerinnen und Schüler im Lernprozess4321 9Schülerberatung und –betreuung SchulkulturSchulklima und Schulleben Eltern- und Schülerbeteiligung Kooperation mit anderen Schulen und externen Partnern Schul- management Führungsverantwortung der Schulleitung Verwaltungs- und Ressourcenmanagement Lehrerprof.Personalentwicklung und Förderung der Lehrerprofessionalität QEZiele und Strategien der Qualitätssicherung und -entwicklung4321

32 NSchi 32 Unter Standard?? Nachinspektion! Bei gravierenden Mängeln, d.h. in mind. 8 der 16 Qualitätskriterien Bewertung mit 2 oder 1 oder in mind. 3 der 6 Qualitätskriterien zum Unterricht Bewertung mit 2 oder 1 Das Team schlägt die Nachinspektion und den Zeitrahmen vor, die Inspektionsleitung entscheidet.

33 NSchi 33 Kriterien für Zielvereinbarung - Nachinspektion(1) (5) Wird durch Niedersächsischen Schulinspektion Nachinspektion festgelegt, stimmt sich die LSCHB mit der Schulleitung über Verbesserungs- und Unterstützungsmaßnahmen ab. Dazu wird eine Vereinbarung mit der Schule getroffen, in der –Ziele –konkrete Maßnahmen, –eine Zeitplanung sowie –Unterstützungsleistungen (z.B. Beratungs- und Fortbildungsangebote, Bereitstellung von Ressourcen) festgelegt werden. Aufgaben der LSCHB: (4) Schulen, bei denen Schulinspektion einen dringenden Verbesserungsbedarf festgestellt hat und die eine schulintern mit der LSCHB abgestimmte Maßnahmeplanung aufgestellt haben, erhalten vorrangig Unterstützung.

34 NSchi 34 Selbst- und Fremdwahrnehmung

35 NSchi 35 Ergebnis???

36 NSchi 36 Was will Inspektion? Grundlagen, Aufgaben und Entwicklungsstand der Niedersächsischen Schulinspektion Wie kann ein Gymnasium sich vorbereiten? Ablauf einer Schulinspektion Und danach? Wie lese ich das Qualitätsprofil? Konsequenzen in Schulen Ihre Fragen Weitere Informationen: Ablauf der Informationen heute

37 NSchi 37 Eine gute Inspektion zeigt ein klares Bild von Stärken und Verbesserungsbereichen – und motiviert die Schule, die Herausforderung anzunehmen. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

38 NSchi 38

39 NSchi 39 NSchi Niedersächsische Schulinspektion Weitere Informationen:


Herunterladen ppt "NSchi 1 Niedersächsische Schulinspektion. NSchi 2 Was will Inspektion? Grundlagen, Aufgaben und Entwicklungsstand der Niedersächsischen Schulinspektion."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen