Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorstellung weiterführende Schulen Alemannen-Realschule Februar 2010.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorstellung weiterführende Schulen Alemannen-Realschule Februar 2010."—  Präsentation transkript:

1 Vorstellung weiterführende Schulen Alemannen-Realschule Februar 2010

2 Haarbach, Schöfer-Bea Folie 2 Informationsabend Grundschuleltern Alemannen-Realschule Praktische Berufe Schulische Bildungsgänge Realschulabschluss / Mittlere Reife z.B.: Berufsausbildung Fachschule + Beruf Berufskollegs z.B.: Berufliches Gymnasium Allgemeinbildendes Gymnasium Hochschulreife 6 Jahre allgemeine Bildung und vertieftes Grundwissen Bildungswege mit Realschulabschluss

3 Haarbach, Schöfer-Bea Folie 3 Informationsabend Grundschuleltern Alemannen-Realschule Zielsetzungen des Bildungsplans FachkompetenzMethoden- kompetenz Soziale Kompetenz Personale Kompetenz Erfahrungen und daraus gewonnenen Einstellungen Fähigkeiten (verschiedene Kompetenzen) fachlichen und überfachlichen Kenntnissen Erwerb von Im Schulcurriculum sind der Kompetenzerwerb und die Umsetzung des schulischen Profils verankert

4 Haarbach, Schöfer-Bea Folie 4 Informationsabend Grundschuleltern Alemannen-Realschule Wahl- pflicht- bereich: Technik oder MUM oder Wahlfremd- sprache TOP TA EWG NWA Deutsch Fremdsprache Mathematik Geschichte Religion/Ethik Musik Bildende Kunst Sport ITG TOP SE TOP WVR TOP BORS Fächer und Fächerverbünde der Realschule

5 Haarbach, Schöfer-Bea Folie 5 Informationsabend Grundschuleltern Alemannen-Realschule Kernfächer Kl 5+6: 4 Kernfächer D E1/F1 M NWA Kl 7-10:5 Kernfächer D E1/F1 M NWA + F2/E2 oder T oder MUM

6 Haarbach, Schöfer-Bea Folie 6 Informationsabend Grundschuleltern Alemannen-Realschule Deutschunterricht  sprachliche Fähigkeiten fördern und sichern  Deutsch ist Unterrichtsprinzip in allen Fächern Mathematikunterricht  Wissen und Können selbstständig, flexibel und kreativ anwenden  mathematische Strukturen kennen und nutzen lernen Fremdsprachenunterricht  Entwicklung von kommunikativer Kompetenz  situationsangemessene und sachgerechte Kommunikation in der Fremdsprache Ziele des Unterrichts in Deutsch, Mathematik, Fremdsprache

7 Haarbach, Schöfer-Bea Folie 7 Informationsabend Grundschuleltern Alemannen-Realschule Aufhebung der Fächergrenzen Biologie – Chemie – Physik Ziel  Erwerb von naturwissenschaftlicher Grundbildung  Erfahren und Begreifen der Natur  Kenntniserwerb durch eigenes Experimentieren, Recherchieren und Reflektieren Fächerverbund NWA - Naturwissenschaftliches Arbeiten

8 Haarbach, Schöfer-Bea Folie 8 Informationsabend Grundschuleltern Alemannen-Realschule TOP Themenorientierte Projekte Projekt- und handlungsorientierte Bearbeitung ausgewählter Themen:  Technisches Arbeiten – TOP TA  Wirtschaften, Verwalten und Recht – TOP WVR  Soziales Engagement – TOP SE  Berufsorientierung in der Realschule – TOP BORS

9 Haarbach, Schöfer-Bea Folie 9 Informationsabend Grundschuleltern Alemannen-Realschule Hauptfächer: Kl. 5 6 Deutsch 5 4 Mathematik 4 4 Eng/Franz 4 5/4 NWA 3 3 Nebenfächer: Kl. 5 6 Religion 2 2 EWG 2 2 G 2 Mus, BK, Sp 7 7 TA/IT Förderunterricht 1 Frz-Brücken-Kurs 2 Soziales Lernen 1 Unsere Stundentafel Klassen 5 und 6

10 Haarbach, Schöfer-Bea Folie 10 Informationsabend Grundschuleltern Alemannen-Realschule Unser Sprachprofil  Erste Fremdsprache Französisch oder Englisch  Zusätzliche Sprachangebote und Sprachsicherung: Englisch für F1-Schüler Französischkurs in Kl.5+6 Bilinguale Module Schriftl. Abschlussprüfung in Englisch für F1 Angebot an anerkannten Sprachzertifikaten PET und DELF Ergänzungsangebot Spanisch

11 Haarbach, Schöfer-Bea Folie 11 Informationsabend Grundschuleltern Alemannen-Realschule Unser pädagogisches Profil Stärkung sozialer Kompetenzen durch Konflikt-Kultur  Schüler- und Lehrerstreitschlichter  Trainingsraum  Schulsozialarbeit  Schulsanitäter  Schülermentoren für Hausaufgaben und Sport In Kl. 5/6: Stopp-Regeln Lions Quest Erlebnispädagogik

12 Haarbach, Schöfer-Bea Folie 12 Informationsabend Grundschuleltern Alemannen-Realschule Unsere pädagogischen Grundentscheidungen  Klassenlehrerstunde für Stufe 5 und 6  Möglichst konstante Lehrerteams von Klasse 5 bis 10  Begleiteter Beginn (Projekttage + Paten)  Erlebnispädagogik  Bewegungsintensiver Schwerpunkt (Jonglage, Sporttag)  Projekte zur Prävention (Mobbing, Radikalismus)  Lernbegleitung und Hausaufgaben- betreuung  Ganztagsangebot

13 Haarbach, Schöfer-Bea Folie 13 Informationsabend Grundschuleltern Alemannen-Realschule Entscheidungshilfen Realschultauglichkeit  Uneingeschränkte Empfehlung der Grundschul-Lehrkräfte (nicht allein Notenbild)  Leistungen nicht durch intensives zusätzliches Üben  Interesse und Neugierde für Neues  Längere Zeit sinn- erfassend zuhören und lesen können  Gefestigte Schreib- fertigkeit (Übertragung und Erfassung ganzer Wörter)  Wortbildgedächtnis als Rechtschreibhilfe  Soziale Fähigkeiten und ansatzweise Selbstständigkeit

14 Haarbach, Schöfer-Bea Folie 14 Informationsabend Grundschuleltern Alemannen-Realschule Wir ermöglichen Einblicke Wir laden Sie in unsere Schule ein: Informationsabend am Mittwoch, 10. März :30 Uhr Tag der offenen Tür Donnerstag, 11. März 2010 von bis Uhr oder schauen Sie sich unter: virtuell um

15 Haarbach, Schöfer-Bea Folie 15 Informationsabend Grundschuleltern Alemannen-Realschule  Mittwoch, den 24. März 2010, Uhr  Donnerstag, den 25. März 2010, Uhr Ab Anfang März Anmeldeunterlagen im Internet Anmeldetermine


Herunterladen ppt "Vorstellung weiterführende Schulen Alemannen-Realschule Februar 2010."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen