Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prof. Dr. Fritz Böhle Universität Augsburg 1 Entwicklungsperspektiven von Arbeit VI – Kultur und Medien Kultur-Wirtschaft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prof. Dr. Fritz Böhle Universität Augsburg 1 Entwicklungsperspektiven von Arbeit VI – Kultur und Medien Kultur-Wirtschaft."—  Präsentation transkript:

1 Prof. Dr. Fritz Böhle Universität Augsburg 1 Entwicklungsperspektiven von Arbeit VI – Kultur und Medien Kultur-Wirtschaft

2 Prof. Dr. Fritz Böhle Universität Augsburg 2 Definition Kultur-Wirtschaft Der Begriff Kulturwirtschaft umfasst alle steuerpflichtigen Kunst- und Kulturproduzenten, deren Distributoren und Vermarkter. Kulturwirtschaft vernetzt verschiedene Teilmärkte: Das Spektrum reicht von Musik, Literatur, Kunst, Film und Fernsehen, Tanz und Theater bis hin zu den entsprechenden Wirtschaftszweigen wie z.B. die Tonträgerindustrie, das Verlagswesen, den Kunstmarkt, usw. Quelle: Bayerischer Landtag, 2003

3 Prof. Dr. Fritz Böhle Universität Augsburg 3 Übersicht Kultur-Wirtschaft Teilmärkte der KulturwirtschaftSelbständige und Freiberufler UnternehmenInstitutionen Presse- und BuchmarktSchriftsteller/ Autoren/ Journalisten/ Pressefotografen Buchverlage/ Druckereien Buchhandlungen Bibliotheken Archive Film- und FernsehwirtschaftSchauspieler/ ModeratorenFilmproduktionsfirmen/ Verleiher Kinos/ Rundfunk- und TV-Sender Filmarchive Filmmuseen KunstmarktMaler/ DesignerGalerien/ KunstgewerbeKunstausstellungen Softwareentwicklung/ Datenbankanbieter/ Telekommunikation Web-DesignerSoftwarehäuser/ Anbieter von Datenbanken/ Tele- kommunikationsdienstleister MusikwirtschaftKomponisten/ Musikbearbeiter/ Musiker/ Tontechniker Instrumentenhersteller Musikfachgeschäfte/ Musikverlage/ Veranstalter/ Clubs Opern – und Konzerthäuser WerbungWerbegraphiker/ WerbetexterWerbeagenturen/ Werbemittelverteiler Architektur & Kulturelles Erbe Restauratoren/ Architekten/ Stadtplaner ArchitekturbürosMuseen Darstellende KunstBühnenkünstler/ Artisten/ Tänzer Musicaltheater, VarietetheaterTheater

4 Prof. Dr. Fritz Böhle Universität Augsburg 4 Wirtschaftliche Bedeutung erwerbstätige Personen im Jahr 2003 (entspricht 2,2 % aller Erwerbstätigen) Davon 60% in abhängiger Beschäftigung Zwischen 1995 und 2003 stieg die Zahl der Erwerbstätigen um 31% Umsatz der Kulturwirtschaft, je nach Definition, zwischen 43 und 204 Mrd. Euro

5 Prof. Dr. Fritz Böhle Universität Augsburg 5 Künstlerische Berufe (1) Zahl der freischaffende Künstlerinnen und Künstler (bildende Kunst, Musik, darstellende Kunst) in Deutschland: Selbständige in künstlerischen Berufen (April 2002) Darunter: selbständige Musiker selbständige darstellende Künstler und Sänger selbständige bildende Künstler (freie Kunst) selbständige bildende Künstler (angewandte Kunst) nachgewiesen.

6 Prof. Dr. Fritz Böhle Universität Augsburg 6 Künstlerische Berufe (2) Zahl der angestellten Künstlerinnen und Künstler (bildende Kunst, Musik, darstellende Kunst) in Deutschland: Angestellte in künstlerischen Berufen (April 2002) Darunter: angestellte Musiker angestellte darstellende Künstler und Sänger angestellte bildende Künstler (angewandte Kunst)

7 Prof. Dr. Fritz Böhle Universität Augsburg 7 Entwicklung des Bereichs Film und TV (1) Film & Fernsehwirtschaft Anzahl filmwirtschaftlicher Produktionsunternehmen: 5275 Gesamtumsatz (2000): 6,19 Mrd. Davon: 1600 Unternehmen mit Schwerpunkt auf der TV-Produktion (30%) 450 Kinofilmproduzenten (8%) 240 Werbefilmproduzenten (5%) 800 Industriefilmproduzenten (15%) Zusätzlich: 2200 Videofilme-Produzenten und technische Dienstleister für andere Produktionsfirmen Quelle: Umsatzsteuerstatistik

8 Prof. Dr. Fritz Böhle Universität Augsburg 8 Entwicklung des Bereichs Film und TV (2) Film & Fernsehwirtschaft Die Film-Verwertungskette


Herunterladen ppt "Prof. Dr. Fritz Böhle Universität Augsburg 1 Entwicklungsperspektiven von Arbeit VI – Kultur und Medien Kultur-Wirtschaft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen