Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Georg Bach / Eugen Richter: Astronomische Navigation Teil 7: Höhendifferenzverfahren Abbildungen: BSG Segeln und pixelio.de.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Georg Bach / Eugen Richter: Astronomische Navigation Teil 7: Höhendifferenzverfahren Abbildungen: BSG Segeln und pixelio.de."—  Präsentation transkript:

1 Georg Bach / Eugen Richter: Astronomische Navigation Teil 7: Höhendifferenzverfahren Abbildungen: BSG Segeln und pixelio.de

2 Seite 2 Wir erinnern uns: Sphärisch - astronomisches Grunddreieck Zenit Himmels- Nordpol Pol - Zenit - Distanz 90° - Breite Poldistanz 90 ° - Declination Zenitdistanz 90° - Höhe

3 Seite 3 Höhendifferenzverfahren Verfahren zur Berechnung des astronomischen Grunddreiecks Alle Beobachter, die ein Gestirn in gleicher Höhe über dem Horizont sehen, stehen auf einem Kreis um den Bildpunkt Dieser Kreis ist die Höhengleiche Radius = Zenitdistanz in sm

4 Seite 4 Höhengleiche Zum Zenit Höhengleiche r

5 Seite 5 Höhengleiche

6 Seite 6 Höhengleiche Die Höhengleiche lässt sich jedoch nur schwer in eine Seekarte zeichnen, da es sich hier oftmals um sehr große Distanzen handelt. z. B. der Bildpunkt liegt in der Karibik und wir stehen im Seegebiet vor Helgoland

7 Seite 7 Höhendifferenzverfahren Ausgang: (falscher) Rechenort Berechnung der Höhe des Gestirns an diesem Ort Vergleich mit der tatsächlich gemessenen Höhe ergibt die Höhendifferenz Verarbeiten dieser Höhendifferenz in der Seekarte zu einer Standlinie

8 Seite 8

9 Seite 9 Gebräuchliche Zeichen in der Astronavigation. Sonne Mond Fixstern Venus Mars Saturn Jupiter

10 Seite 10 Gebräuchliche Zeichen in der Astronavigation Messung des Oberrandes Messung des Mittelpunktes (=0=) Messung des Unterrandes

11 Seite 11 Bestimmung der Rechenlänge Vom ganzzahligen LHA wird der GRT wieder abgezogen Bei E-Längen: LHA - GRT Bei W-Längen: GRT - LHA

12 Seite 12 Bestimmung der Rechenlänge Beispiel: LHA 345 ° = 344 ° 60,0` GRT = 338 ° 36,2` _____________________________ Rechenlänge 006 ° 23,8`

13 Seite 13 HO-Tafeln Zu Grunde liegende Formeln (Seitencosinussatz): Höhenwinkel H = arc sin [ sin DECL x sin BREITE + cos DECL x cos BREITE x (GRT +/- LÄNGE)] (sin DECL - sin BREITE) x sin h Azimut Zn = Arc cos ____________________________ Cos h x cos BREITE

14 Seite 14 Eingang in die HO-Tafel Beispiel: LAT 054 ° N DECL 15 ° 46,4 N LHA 333 °

15 Seite 15 Eingang in die HO-Tafel Tafelseite für LAT 54 ° und SAME (LAT und DECL = N) DECL für 15 ° LHA 333 ° Ergebnis: Hc = 45 ° 40` d = + 55` Z = 141 °

16 Seite 16 LAT 054 ° N / DECL 15 ° 46,4 N / LHA 333 ° Azimutregel: LHA > 180 ° Zn = Z LHA < 180 ° Zn = Z unser Beispiel (LHA = 333 °) Zn = Z Zn = 141 °

17 Seite 17 LAT 054 ° N / DECL 15 ° 46,4 N / LHA 333 ° Korrektur für die noch nicht berücksichtigten 46,4`der Declination (Tafel 5): d = + 55` (Tafeleingang) Corr = + 42` (Ergebnis) Hc = 45 ° 40` Corr = + 00 ° 42` ________________________ Hc = 46 ° 22`


Herunterladen ppt "Georg Bach / Eugen Richter: Astronomische Navigation Teil 7: Höhendifferenzverfahren Abbildungen: BSG Segeln und pixelio.de."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen