Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Weiterbildung 2003 / 2004 S. 1 >>24 www.bildungsportal-thueringen.de WISSEN GANZ NAH Weiterbildungsangebote 2003 / 2004 50 Jahre Campus Ehrenberg, TU Ilmenau.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Weiterbildung 2003 / 2004 S. 1 >>24 www.bildungsportal-thueringen.de WISSEN GANZ NAH Weiterbildungsangebote 2003 / 2004 50 Jahre Campus Ehrenberg, TU Ilmenau."—  Präsentation transkript:

1 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 1 >>24 WISSEN GANZ NAH Weiterbildungsangebote 2003 / Jahre Campus Ehrenberg, TU Ilmenau 10. / 11. Oktober 2003

2 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 2 >>24 Bildungsportal Thüringen Ihr erster Ansprechpartner in Sachen wissenschaftlicher Weiterbildung in Thüringen

3 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 3 >>24 Spezifizierung wissenschaftlicher Weiterbildung an Thüringer Hochschulen Forschungsergebnisse können über die wissenschaftliche Weiterbildung direkt in Unternehmen und Institutionen transferiert werden Zertifikate und Zeugnisse werden für erbrachte Leistungen vergeben Weiterbildungsangebote werden durch Neue Medien unterstützt, somit kann berufsbegleitend flexibler und bedarfsgerechter gelernt werden

4 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 4 >>24 Ausgewählte Begriffe der Weiterbildung: 1. Studienarten Grundständige Studiengänge dienen der Erlangung eines ersten akademischen Grades bzw. dem berufsqualifizierenden Abschluss. Postgraduale Studiengänge dienen der Vermittlung weiterer wissenschaftlicher und beruflicher Qualifikationen sowie der Vertiefung eines bereits absolvierten Studiums. Zulassungsvoraussetzung ist somit ein entsprechender Hochschulabschluss.

5 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 5 >>24 Weiterbildende Studiengänge / Weiterbildungskurse Ein Hochschulabschluss ist als Zulassungsvoraussetzung nicht zwingend erforderlich, die entsprechende Eignung kann auch durch Berufserfahrung erlangt werden. Die Kurse und Studien sollen primär die in der beruflichen Praxis entstandenen Bedürfnisse nach Weiterbildung befriedigen. Multimedia Module / eLearning Neben der Präsenzlehre kommt zunehmend eLearning für die Weiterbildung zum Einsatz. Werden Präsenz- und eLearning in einem Kurs gemischt, so spricht man von Blended Learning bzw. Hybridem Lernen. Ein Dozent kann auf einer Lernplattform Inhalte einstellen, Nutzer anlegen und den Lernprozess verfolgen bzw. unterstützen. Hierdurch wird es dem Lernenden ermöglicht, durch reine Online-Phasen orts- und zeitunabhängig zu lernen. 1. Studienarten - Fortsetzung

6 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 6 >>24 Ausgewählte Begriffe der Weiterbildung: 2. Studienformen Präsenz- und Fernstudium Ein Präsenzstudium verlangt im Vergleich zum Fernstudium eine kontinuierliche Anwesenheit an der Hochschule. Fernstudien sind nicht an einen Studienort gebunden, zumeist aber von Präsenzphasen durchzogen. Eine Vermischung beider Studienformen ist zunehmend zu beobachten. Vollzeit- und Teilzeitstudium Das Vollzeitstudium verlangt einen durchschnittlichen Zeitaufwand von 20 Stunden Lehrveranstaltung pro Woche. Das Teilzeitstudium hingegen ermöglicht eine gute Vereinbarkeit von Studienaufwand und Berufstätigkeit.

7 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 7 >>24 Gasthörer besuchen ausgewählte Lehrveranstaltungen, erhalten aber keine Zulassung zu Prüfungen. Zweithörer besuchen neben der Hochschule, an der sie eingeschrieben sind, noch Veranstaltungen einer weiteren Hochschule, an der sie auch prüfungsberechtigt sind. 2. Studienformen - Fortsetzung

8 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 8 >>24 Ein Auszug der Weiterbildungsangebote im Bildungsportal Thüringen 2003 / 2004

9 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 9 >> Ingenieurwissenschaft Studienanpassung Bauingenieurwesen Baumanagement Baustoffrecycling Projektsteuerung Bau Ergänzungsstudium Umwelttechnik Master of Science Wasser und Umwelt Fernstudiengang Lasertechnik Fernstudiengang Lichtanwendung Telekommunikations-Manager Zusatzstudium Wirtschaftsingenieurwesen XML Uni 2. Soft Skills Projektmanagement Master of Public Policy (MPP) Master of Fine Arts (MFA) 3. Gesellschafts- und Sozialwissenschaft Schuljugendarbeit – Schulsozialarbeit Aufbaustudiengang Pädagogische Organisationsberatung Mediation Stressreduktion in Arbeit, Freizeit & Familie

10 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 10 >> Medizin und Gesundheitswesen Übungskurs für Mikrochirurgie der Gefäße und Nerven 5. Rechts- und Wirtschaftswissenschaft Betriebswirtschaftliches Rechnungswesen und Controlling für öffentliche Unternehmen Controlling im Mittelstand Aufbaustudiengang Privates und Öffentliches Wirtschaftsrecht Ergänzungsstudium Arbeitsrecht und Personalwirtschaft Wirtschafts- und Fachinformation 6. Multimedia Module - Auswahl Technische Informatik m^2 [medienquadrat] Lehrsoftware Schwingungstechnik GETsoft - Lernsoftware Grundlagen der Elektrotechnik Multimedialer Französischkurs Elektronisches Abfall-Fachwörterbuch / Waste Glossary

11 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 11 >>24 Master of Science Wasser und Umwelt weiterbildendes Fernstudium mit geringem Präsenzanteil, Fernstudienanteil über Lernplattform absolviert, in Kooperation mit der Universität Hannover Inhalte: Abfallwirtschaft, Wasserversorgung, Umweltrecht, Projektmanagement, Wasserbau, Gewässerkunde sowie Fachsprachmodule Dauer: 4 Semester, halbjährlich angeboten Abschluss: Master of Science Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Hack – Bauhaus-Universität Weimar

12 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 12 >>24 Fernstudiengang Lasertechnik berufsbegleitendes Studium mit hohem Fernanteil für Akademiker dieses Fachgebietes Inhalte: Vermittlung von Sach- und Entscheidungskompetenzen auf dem Gebiet der Lasertechnik und ihren Anwendungen in Materialbearbeitung und Messtechnik Dauer: 4 Semester, jährlich angeboten Abschluss: Zertifikat HDoz. Dr. habil. Gisbert Staupendahl – Friedrich-Schiller-Universität Jena

13 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 13 >>24 Telekommunikations-Manager weiterbildendes Studium mit hohem Präsenzanteil Inhalte: technische und betriebwirtschaftliche Kenntnisse, Schulung von Entscheidungs- und Handlungskompetenz im Fokus der Telekommunikationsentwicklung als auch der aktuellen Marktsituation; CD-ROM "Telekommunikationstechnik" unterstützt das Selbststudium Dauer: 2 Semester, jährlich angeboten – einmalig in Deutschland Abschluss: Zertifikat Prof. Dr. Jochen Seitz – Technische Universität Ilmenau

14 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 14 >>24 XML Uni modulares Qualifizierungssystem zur Ausbildung von Fachkräften, die Evaluation, Konzeption und Umsetzung von XML- und Web-Service-Projekten durchführen; berufsbegleitend als auch Vollzeit Inhalte: XML-Grundlagen werden in den Bereichen E-Commerce und IT-Security mit XML-Anwendungen verbunden Dauer: fortlaufend angeboten Abschluss: Zertifikat Prof. Dr. phil.-nat. Rüdiger Grimm – Technische Universität Ilmenau

15 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 15 >>24 Projektmanagement weiterbildendes Studium mit Präsenzanteil (optional wird ein internetbasiertes Modul angeboten) Inhalte: effiziente Methoden des Projektmanagements Dauer: 2 Semester, jährlich angeboten Abschluss: "Projektmanagement Fachmann/-frau" (RKW/GPM) (international anerkannt), "Zertifizierte(r) Projektmanagement-Fachmann/-frau" (GPM) Doz. Dr.-Ing. Ulrich Wolff – Bauhaus-Universität Weimar

16 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 16 >>24 Master of Public Policy (MPP) weiterbildendes, englischsprachiges Studium in Präsenzform zur Vorbereitung auf eine nationale oder internationale Karriere in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft Inhalte: ausgewählte Analyseansätze, Methodik, Management, Führungskompetenzen, verschiedene Politikfelder, Sprachen und ein mindestens vierwöchiges Praktikum. Dauer: 4 Semester, jährlich angeboten – einmalig in Deutschland Abschluss: Master of Public Policy (MPP) und Certificate of Public Policy (CPP) Prof. Dr. Dietmar Herz – Universität Erfurt

17 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 17 >>24 Schuljugendarbeit – Schulsozialarbeit Präsenzveranstaltung zu grundlegenden Verfahren moderner Schuljugendarbeit (Schulsozialarbeit) Inhalte: methodische Trainings zur Bearbeitung von Konflikten im Spannungsfeld der Schule, theoretisches und methodisches Wissen, Erfahrungsaustausch und Konflikte an Schulen / Vermittlung von Lösungsansätzen Dauer: 1 Semester, einmalig angeboten (Anmeldeschluss ) Abschluss: Zertifikat Dipl.-Päd. Ute Kaiser – Fachhochschule Erfurt

18 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 18 >>24 Aufbaustudiengang Pädagogische Organisationsberatung postgradualer Vollzeit-Studiengang für Absolventen erziehungswissenschaftlicher Studiengänge; interdisziplinäre Ausrichtung / als Projektstudium konzipiert Inhalte: Vermittlung der Fähigkeit, Institutionen und Organisationen in den Arbeitsfeldern des Erziehungs-, Sozial- und Gesundheitssystems beratend begleiten zu können Dauer: 3 Semester, im 2-jährigen Rhythmus angeboten Abschluss: Zertifikat Prof. Dr. habil. Ewald Johannes Brunner – Friedrich-Schiller- Universität Jena

19 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 19 >>24 Übungskurs für Mikrochirurgie der Gefäße und Nerven Vollzeit-Präsenz-Weiterbildung für Ärzte aller chirurgischen Fachrichtungen Inhalte: theoretische Mikrochirurgie sowie Vermittlung praktischer Fertigkeiten bei der Mikrogefäßanastomosierung und Mikronervnaht an Modellen und Versuchstieren Dauer: 1 Woche, 3-mal jährlich angeboten Abschluss: Zertifikat Prof. Dr. Dr. Dieter Schumann – Friedrich-Schiller-Universität Jena

20 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 20 >>24 Aufbaustudiengang Privates und Öffentliches Wirtschaftsrecht Aufbaustudium mit praxisbezogener Methodik Inhalte: Vertiefung und Erweiterung des privaten und öffentlichen Wirtschaftsrechts unter besonderer Berücksichtigung europäischer und internationaler Bezüge Dauer: 2-4 Semester, halbjährlich angeboten Abschluss: Legum magistra / magister in oeconomicis (LL.M. oec.) Prof. Dr. Walter Bayer – Friedrich-Schiller-Universität Jena

21 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 21 >>24 Wirtschafts- und Fachinformation Fernstudium mit Präsenzkursen zur Komplettierung der fachlichen Erstausbildung Inhalte: moderne Informations- und Kommunikationssysteme, Knowledge Management, Informationsquellen, Information Retrieval, Fachinformationsdienste und Organisation der Informationstätigkeit / Informationsservice Dauer: 3 Semester, jährlich angeboten Abschluss: Zertifikat und u. U. Fachinformator Dr. Bernd Markscheffel – Technische Universität Ilmenau

22 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 22 >>24 Technische Informatik interaktive Java-Applets zum Selbststudium Inhalte: Lernprogramme, Arbeitblätter, Animationen, Simulationen etc. unterstützen Themenfelder der Technischen Informatik Dauer: fortlaufender Einstieg möglich, fortlaufend angeboten kein Abschluss, studienbegleitendes Material Dr.-Ing. Heinz-Dietrich Wuttke – Technische Universität Ilmenau

23 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 23 >>24 m^2 [medienquadrat] etabliert neue Lernmedien und -werkzeuge für projektorientiertes, vernetztes Lernen Inhalte: aus den Bereichen Medienwissenschaft, Mediengestaltung, Medientechnologie und Medienkultur Dauer: jährlich angeboten – einmalig in Deutschland Abschluss: B.A. Medien (geplant) Prof. Dr. Charles Albert Wüthrich – Bauhaus-Universität Weimar

24 Weiterbildung 2003 / 2004 S. 24 >>24 GETsoft - Lernsoftware Grundlagen der Elektrotechnik multimediales Selbstlernprogramm zur Visualisierung komplexer Sachverhalte und für einen stärkeren Praxis- und Berufsbezug Inhalte: Lernprogramme, Arbeitblätter, Animationen, Simulationen etc. unterstützen alle Themenfelder der Elektrotechnik- Grundlagenausbildung Dauer: fortlaufender Einstieg möglich, fortlaufend angeboten kein Abschluss, studienbegleitendes Material Prof. Dr.-Ing. habil Edwin Wagner – Technische Universität Ilmenau


Herunterladen ppt "Weiterbildung 2003 / 2004 S. 1 >>24 www.bildungsportal-thueringen.de WISSEN GANZ NAH Weiterbildungsangebote 2003 / 2004 50 Jahre Campus Ehrenberg, TU Ilmenau."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen