Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Letzte Aktualisierung: 2005-11-22 Spree WS 2005/2006 Wissenschaftlichkeit? LIS-Studium und Wissenschaftlichkeit Bibliothekar ? Muss man dafür denn überhaupt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Letzte Aktualisierung: 2005-11-22 Spree WS 2005/2006 Wissenschaftlichkeit? LIS-Studium und Wissenschaftlichkeit Bibliothekar ? Muss man dafür denn überhaupt."—  Präsentation transkript:

1 Letzte Aktualisierung: Spree WS 2005/2006 Wissenschaftlichkeit? LIS-Studium und Wissenschaftlichkeit Bibliothekar ? Muss man dafür denn überhaupt studieren? Das mag in der Theorie richtig sein, taugt aber nicht für die Praxis. Was aus Vernunftgründen für die Theorie gilt, das gilt auch für die Praxis. (Kant, 1793) Ich studiere an der Fachhochschule wegen der Praxisorientierung

2 Was Sie nach dem Vortrag gelernt haben Lernziel Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2005/2006 Lernziele Inhalte Definitionen Bibliothekswissenschaft ILS Kriterien Wissenschaftlichkeit Forschung Sie und Wissenschaftlichkeit Quellen Sie können den Begriff Wissenschaftlichkeit mit Inhalten füllen. Sie können Forschungsthemen / wissenschaftlich relevante Fragestellungen in Ihrem Studienfach identifizieren. Sie können einschätzen, was wissenschaftliches Arbeiten für Sie im Rahmen Ihres Studiums bedeutet.

3 Inhalte Inhalte Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2005/2006 Wissenschaftlichkeit und Library and Information Studies Was meint wer, wenn er/sie von Wissenschaftlichkeit redet? Was bedeutet Wissenschaftlichkeit im Bereich der Library and Information Science? Wieso heißt unser Studiengang Information und Library Services und nicht Information und Library Science? Wissenschaftlichkeit und Studierende des Studiengangs ILS am Department Information der HAW Hamburg Methoden Techniken Tabus Chancen Lernziele Inhalte Definitionen Bibliothekswissenschaft ILS Kriterien Wissenschaftlichkeit Forschung Sie und Wissenschaftlichkeit Quellen

4 Definitionen Definition Definitionen Wissenschaftliche Wissensbildung besteht im Kern darin, auf methodisch kontrollierte Weise "Wissen zu schaffen", das von jedem hinreichend Sachkundigem in prinzipiell allen Einzelheiten nachvollziehbar und überprüfbar ist. (Quelle: Wikipedia, Artikel Wissenschaftlichkeit) Nach Urteil des Bundesverfassungsgerichtes gilt als wissenschaftlich "jede wissenschaftliche Tätigkeit, d. h. […] alles, was nach Inhalt und Form als ernsthafter planmäßiger Versuch zur Ermittlung der Wahrheit anzusehen ist. Dies folgt unmittelbar aus der prinzipiellen Unabgeschlossenheit jeglicher wissenschaftlichen Erkenntnis. (Quelle: BVerfGE 35, 79 - Hochschul-Urteil) ) Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2005/2006 Lernziele Inhalte Definitionen Bibliothekswissenschaft ILS Kriterien Wissenschaftlichkeit Forschung Sie und Wissenschaftlichkeit Quellen

5 Meilensteine der Bibliothekswissenschaft I Geschichte Bibliothekswissenschaft Um 1800: 'Erfindung' der Bibliothek-Wissenschaft durch den ehemaligen Benediktinermönch Martin Schrettinger Wichtigste Aufgabe einer Bibliothek ist, dass jedes Buch in der Bibliothek ohne unnötigen Zeitverlust gefunden wird. Hilfsmittel dazu sind: Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2005/2006 alphabetischer Katalog systematischer Katalog Schlagwortkatalog Zusammenstellung von Schreibregelen, damit auch Hilfskräfte Katalogkarten schreiben können Zum ersten Mal war das ausdrückliche Ziel einer Bibliothek nicht mehr, die natürliche Ordnung widerzuspiegeln, sondern jeden Wissbegierigen in den Stand zu setzen, jede darin enthaltene Abhandlung ohne unnötigen Zeitverlust nach seinen Bedürfnissen zu nutzen. (vgl. Schrettinger 1808) Lernziele Inhalte Definitionen Bibliothekswissenschaft ILS Kriterien Wissenschaftlichkeit Forschung Sie und Wissenschaftlichkeit Quellen

6 Meilensteine der Bibliothekswissenschaft II Geschichte bibliothekswissenschaft Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2005/2006 S.R. Ranganathan / Boxes and Arrows (http://www.boxesandarrows.com/archives /ranganathan_for_ias.php 1.Books are for use 2.Every reader his or her book 3.Every book its reader. 4.Save the time of the reader 5.The Library is a growing organism Um 1930 entwickelt der indische Bibliothekar Shiyali Ramamrita Ranganathan die Five Laws of Library Science Lernziele Inhalte Definitionen Bibliothekswissenschaft ILS Kriterien Wissenschaftlichkeit Forschung Sie und Wissenschaftlichkeit Quellen

7 Studiengang Information and Library Services ILS Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2005/2006 Dienstleistungsorientierung (effizientes und effektives Arbeiten zur Zufriedenheit der Nutzer) Schnittstellen- / Vermittlerfunktion zwischen verschiedenen Bereichen (Interdisziplinarität) Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden (informiertes Arbeiten) nur in Ansätzen eigenständiges wissenschaftliches Arbeiten in: Seminararbeiten Projekten Bachelorthese

8 Kriterien für Wissenschaftlichkeit Kriterien Wissenschaftlichkeit Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2005/ Problemdefinition 2. Themenabgrenzung 3. Untersuchungsmethodik und 4. Untersuchungstechnik 5. Objektivität 6. Korrektheit (Richtigkeit der Ergebnisse) 7. Reproduzierbarkeit (Wiederholbarkeit) [ist nicht immer gegeben] 8. Intuition (Kreativität) 9. Innovation 10. Eigenständigkeit (Originalität der Thesen, des Denkens) 11. Logik (Aussage, Gliederung) 12. Klarheit (gedanklich) 13. Prägnanz (der Aussage) 14. Verständlichkeit (Sprachstil) 15. Formalität (Beherrschung formaler Regeln, z.B. Quellenangaben) Zur Wissenschaftlichkeit gehört auch die Fähigkeit und der Mut, Selbstverständliches zu hinterfragen und neue Blickwinkel einzunehmen. (vgl. Stäcker 2005) Diese Kriterien für Wissenschaftlichkeit kennen Sie schon: Lernziele Inhalte Definitionen Bibliothekswissenschaft ILS Kriterien Wissenschaftlichkeit Forschung Sie und Wissenschaftlichkeit Quellen

9 Informations- und bibliothekswissenschaftliche Forschung Forschung Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2005/2006 Mein Verständnis von Bibliothekswissenschaft ist geprägt durch den amerikanischen Bibliothekswissenschaftler Michael Buckland. Bibliothekswissenschaft: 1.beschäftigt sich mit der Schaffung, Organisation und Nutzung von Sammlungen aller Art, 2.beschäftigt sich damit, was Menschen wissen, wissen wollen und wissen müssen, 3.ist bestimmt durch einen Gegenstandsbereich und bestimmte Fragestellungen, nicht durch eine bestimmte Methode, 4.sondern nutzt Methoden aus anderen Disziplinen, einschließlich Statistik, Informatik, Linguistik, Betriebswirtschaftlehre, Literaturwissenschaft Librarians can take pride in having something unique and take advantage of the fact that they share so much with others. Michael Buckland Lernziele Inhalte Definitionen Bibliothekswissenschaft ILS Kriterien Wissenschaftlichkeit Forschung Sie und Wissenschaftlichkeit Quellen

10 Gegenstand bibliothekswissenschaftlicher Forschung Fragestellungen Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2005/ Warum unterscheiden sich Bibliotheken von einander? 2.Warum werden Bibliotheksdienstleistungen nicht mehr genutzt? 3.Wie suchen Menschen nach Informationen? 4.Wie müssen Informationen aufbereitet und geordnet sein, damit sie leicht wieder gefunden werden? 5.Wie evaluiert man die Qualität von Informationsdienstleistungen? 6.Wie überleben Bibliotheken? Wie passen Bibliotheken ihre Dienstleistungen an veränderte Bedingungen an? (Digitalisierung, Internet) 7.Wann ist eine Bibliothek gut? Qualität – Wie gut ist die Bibliothek Wert – Welchen gesellschaftlichen Nutzen hat eine Bibliothek? Lernziele Inhalte Definitionen Bibliothekswissenschaft ILS Kriterien Wissenschaftlichkeit Forschung Sie und Wissenschaftlichkeit Quellen

11 Ein Beispiel für eine Theorie bibliothekswissenschaftlicher Forschung Fragestellungen Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2005/2006 Buckland 1998 Lernziele Inhalte Definitionen Bibliothekswissenschaft ILS Kriterien Wissenschaftlichkeit Forschung Sie und Wissenschaftlichkeit Quellen

12 Sie und Wissenschaftlichkeit – Worauf Sie achten können Sie und wissenschaftliches Arbeiten Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2005/2006 So haben Sie Erfolg beim wissenschaftlichen Arbeiten Bestimmen Sie ein Thema, eine Fragestellung Wählen Sie eine Untersuchungsmethode oder Technik (Statistik, Befragung, Beobachtung, Literaturüberblick …) Legen Sie Ihren Standpunkt fest / Überprüfen Sie die Korrektheit Ihrer Ergebnisse und nennen Sie Ihre Quellen So haben Sie keinen Erfolg beim wissenschaftlichen Arbeiten Sie haben sich keine Fragestellung überlegt Sie haben keine klare Gliederung Die Methode ist dem Thema nicht angemessen Ihre Arbeit ist ein Werk von cut & paste – der Übergang zwischen Unredlichkeit und Kriminalität ist schmal Auch die Forschung hat es immer wieder mit Fälschungen zu tunFälschungen Lernziele Inhalte Definitionen Bibliothekswissenschaft ILS Kriterien Wissenschaftlichkeit Forschung Sie und Wissenschaftlichkeit Quellen

13 Meine Quellen Quellen / Ressourcen Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2005 / 2006 Buckland, Michael: Library Services in Theory and Context. 2nd edition, URL: (Zugangsdatum )http://sunsite.berkeley.edu/Literature/Library/Services/ Hauke, Petra (Hrsg.): Bibliothekswissenschaft – quo vadis? Eine Disziplin zwischen Traditionen und Visionen : Programme – Modelle – Forschungsaufgaben. München : KG Saur, 2005 Artikel Wissenschaftlichkeit. In: Wikipedia URL: (Zugangsdatum )http://de.wikipedia.org/wiki/Wissenschaftlichkeit Lernziele Inhalte Definitionen Bibliothekswissenschaft ILS Kriterien Wissenschaftlichkeit Forschung Sie und Wissenschaftlichkeit Quellen

14 Letzte Aktualisierung: Spree WS 2005/2006 Fazit: Theorie und Praxis gehören zusammen: auch für ILS Es kann also Niemand sich für praktisch bewandert in einer Wissenschaft ausgeben und doch die Theorie verachten, ohne sich bloß zu geben, daß er in seinem Fache ein Ignorant sei: indem er glaubt, durch Herumtappen in Versuchen und Erfahrungen, ohne sich gewisse Prinzipien (die eigentlich das ausmachen, was man Theorie nennt) zu sammeln, und ohne sich ein Ganzes (welches wenn dabey methodisch verfahren wird, System heißt) über sein Geschäft gedacht zu haben, weiter kommen zu können, als ihn die Theorie zu bringen vermag. (Kant, 1793)


Herunterladen ppt "Letzte Aktualisierung: 2005-11-22 Spree WS 2005/2006 Wissenschaftlichkeit? LIS-Studium und Wissenschaftlichkeit Bibliothekar ? Muss man dafür denn überhaupt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen