Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Thema des Vortrages: Geothermie in Kirgisistan R EFERENT : DER S TUDENT DES M ASTERSTUDIENGANS Regenerative Energien und Energieeffizienz B OLOTBEK A LYMKULOV.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Thema des Vortrages: Geothermie in Kirgisistan R EFERENT : DER S TUDENT DES M ASTERSTUDIENGANS Regenerative Energien und Energieeffizienz B OLOTBEK A LYMKULOV."—  Präsentation transkript:

1 Thema des Vortrages: Geothermie in Kirgisistan R EFERENT : DER S TUDENT DES M ASTERSTUDIENGANS Regenerative Energien und Energieeffizienz B OLOTBEK A LYMKULOV L EHRVERANSTALTUNG : G EOTHERMIE

2 2 Inhalt des Vortrages : 1. Einführung 2. Energiesystem in Kirgistan 3. Regenerative Energien 4. Geothermie als alternative Energiequelle fürs Land Unternehmen: KENTOR GOLD Ltd und PANAX GEOTHERMAL Das Potential der Geothermie Die Entwicklung der geothermieschen Energie 5. Fazit 6. Quelle Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

3 3 1. Einfürung Wo liegt Kirgisistan? Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

4 4 Kurz über Kirgisistan: Kirgisistan liegt in Zentralasien Die Fläche: km 2 (94% Gebirge) Die Bevölkerung: c.a. 5,5 Mio. Einwohner Haupstadt – Bischkek (0,9 Mio. Einwohner) Staatliche Sprache: kirgisisch; Ofizielle Sprache: russisch Temperaturschwankung: im Sommer max. 45°C und im Winter -18°C Durchschnitliche Höhe über dem Meeresspiegel beträgt 2750 m Vulkane: gar keine Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

5 5 Kirgisistan besteht aus 7 Gebiete: 1. Bischkek 5. Naryn 9. Osch - Stadt 2. Batken 6. Osch 3. Tschüi 7. Talas 4. Dschalabat 8. Yssykköl Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

6 6 Energieressourcen vom Land Der Tianshan ist ein tektonisch sehr aktives Gebirge, weshalb Erbeben häufig vorkommen. Wasserressourcen: In den Gebirgen Kirgisistans gibt es ca Gletscher. In Gletschern liegen 760 Mrd. Kubikmeter von Wasser Es gibt mehr als Flüsse und Bäche Kohlenwasserstoffressourcen: Kohlenvorräte: 1,3 Mrd. Tonnen Kohlenwasserstoffe (Erdgas, Öl): Mio. Tonnen Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

7 7 Kirgisistan ist sehr reich an Seen, Flüsse und Gletscher Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

8 8 2. Energiesystem Die installierte Leistung: 3786 MW Wasserkraftwerke: 3070 MW (84%) Wärmekraftwerke: 716 MW (16%) Der Jahresenergieertrag: 14,2 TWh (2011) von Wasserkraftwerken: 11,0 TWh (92%) von Wärmekraftwerken: 0, 9 TWh (8%) Der Jahresenergieverbrauch: 11,6 TWh (2011) Export von Energieträgern: 2,0 TWh (2011) Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

9 9 3. Regenerative Energien Potential: Solarthermie – 490,0 GWh/a Photo-Voltaik – 22,5 GWh/a Windenergie – 44,6 GWh/a Biomasse – 1,3 TWh/a Kleine Füsse – 8 TWh/a Geothermie – 0,170 GWh/a* Einsatz von Erneurbaren Energien ist gering (1%) *Allerdings sind nur 27% davon zur Erschließung durchführbar Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

10 10 4. Geothermie als alternative Energiequelle für das Land Warum ist Geothermie? Die Vergrößerung der Kosten auf die Leistung der Elektroenergie Geothermische Energie – regenerative Energiequelle Die geothermische Energie – die konkurrenzfähige Form der ökologisch reinen Energie (billiger als Wind-, Sonnen- und Kernenergie) Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

11 Unternehmen: Kentor GOLD Ltd und Panax Geothermal In Kirgisistan beschäftigt sich das Unternehmen KENTOR GOLD Ltd zusammen mit dem australischen Unternehmen PANAX GEOTHERMAL mit den geothermischen Energiequellen. «Panax Geothermal» - die auf der australischen Börse offiziell registriertes Unternehmen (der Kode: PAX), mit dem Stabsquartier in Brisbon, führen die Suche und die Forschungen von geothermischen Energiequellen; «Kentor Gold» - das geologische Unternehmen mit dem Brennpunkt auf dem Gold, Metalle und die Energie in Kirgisischer Republik; «Panax» und «Kentor» führen die Forschungen durch und suchen nach den neuen geothermischen Quellen im Territorium Kirgisistans Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

12 KENTOR GOLD LTD

13 Die Geothermische Lizenzsflächen in Kirgisistan Quelle:

14 14 In Kirgisistan: Die allgemeine Verbreitung der heißen Quellen im östlichen Teil Kirgisistans Der See Issyk-Kul erfriert niemals - das Zeichen des Vorhandenseins des hohen Temperaturstroms Die Berge Tienshans können ein Analogon der geothermischen Provinz Himalaja sein (Indien und Tibet, auf dem Letzten verwendet man schon die geotermische Energie) Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

15 15 Die heißen Quellen in Kirgisistan Ein bedeutendes Potential für die Heizung neben dem Bischkek Geothermische Modelle wie in Himalaja (Östlicher Kirgisistan); Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

16 16 Die Karte des Thermales Stroms Chinas Östliches Kirgisistan ist möglich mit regional hoch thermischen Strömen verbunden Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

17 17 Die Karte des Thermales Stroms Chinas Östliches Kirgisistan ist möglich mit regional hoch thermischen Strömen verbunden Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

18 18 Die geothermische Zone Himalaya Die Provinz Janbejdzin (Shigatse), Tibet Das mögliche Analogon; Die Leistung der geltenden Anlage - 25 МW; Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

19 19 Kirgisistan – Eniltschek, die Akshijraksky Fläche (neben der Grenze mit China) Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

20 20 Kirgisistan – Eniltschek (die Akshijraksky Fläche) Der Stollen "Kapital" - die Abmessungen der Temperatur (der Oktober 2007) Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

21 21 Geothermischer Gradientadient 100 o C/km; Die Gammastrahlung – bis 130 mkr/Uhr Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan Horizontal Temperature Gradient Capital Adit – Inylchek (±50 o C/km) Kirgisistan – Eniltschek (die Akshijraksky Fläche)

22 22 Der Stollen in Eniltschek (die Akshijraksky Fläche) Superhoch senkrecht geotermischer Gradienten > 1000C/km der weltweiten Klasse Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

23 23 Es sind die Lizenzen auf die perspektivischen Grundstücke bekommen; Die Erscheinungsformen der überhitzten Graniten; Die Merkmale anomal geothermischen Gradienten (der weltweiten Klasse); Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan Die heisse Quelle auf der Zhumgal'sky Lizenzfläche Das andere Beispiel – die Zhumgalsky Fläche

24 Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan Die Suchmodelle der Geothermie: Hot-Dry-Rock-Verfahren

25 25 Geothermische Energie des Referenzwärmestroms Klassischer Typ – tief geliegter Granit; der Null-Auswurf, abgeschlossenes System Anforderungen: Lager der überhitzten Graniten m tief (± 1500 m); Vorhandensein des Sedimentärgesteins mantels mit der niedrigen geothermischen Leitfähigkeit (nähmlich die thermoisolierte Schicht) mit der Stärke ± m; Vorhandensein der Sprünge im Granit Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan Die Suchmodelle der Geothermie: Hot-Dry-Rock-Verfahren

26 26 Ein kubischer Kilometer aufgewärmter Granit verfügt über die thermische Energie äquivalent 40 Mio. Barrels des Erdöles (die Senkung der Temperatur von 240 ° C bis zu 140 ° C); Das Grundstück vom Umfang 30 x 30 km verfügt über das Potential 36 Mrd. Barrels des Erdöläquivalentes; Das Potential für die Produktion 1 GW, den Null-Auswurf; Der Gesamtwert der Elektroenergie (die kapitalen und Operationsaufwände) ist biliger, als der Kernenergie; Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan 4.2.Das Potential der Geothermie

27 27 Das geothermishes Potential der Ressourcen des Himalajatyps (Indija/Tibet); Das Potential für geothermische Energie aus überhitztem Granit in geringer Tiefe (< 2.5км); Superhoch geothermischer Gradient ist festgelegt; Die einzigartige Möglichkeit für die Produktion der großen Umfänge der Elektroenergie mit dem Nullauswurf; Es sind die kommerziellen Bedingungen für die Begründung der Heranziehung der Investitionen nötig Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan 4.2.Das Potential der Geothermie

28 28 Die Leistung der geothermischen Elektroenergie in Kirgisistan kann den Vorschlag der ökologisch reinen Elektroenergie in Spitzenbelastungen über das ganze Jahr gewährleisten; Die gesamte Leistung wird 1GW betragen Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan Das Kirgisistan - das Exportpotential der Elektroenergie

29 29 – Das Das kurzfristige Programm der Arbeiten; – Die regionalen geologischen und geophysikalischen Studien: – Das Studium der existierenden geophysikalischen Datenbank (gravimetrischen und die radiometrischen Aufnahmen); – Die Geochemie (Erdstoff und thermisches Wasser). Die Abmessungen des thermischen Stroms: – Nach den existierenden Spalten und dem Kern – Möglich, die neuen nicht tiefen Spalten (± 400м) auf den gewählten Flächen. – Die finanzielle Einschätzung Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan 4.3. Das Die Entwicklung der geothermieschen Energie

30 5. Fazit Geothermische Energie – regenerative Energiequelle; Ein bedeutendes Potential für die Heizung neben der Haupstadt – Bischkek Eine sichere Stromversorgnung für Nord Kirgisistan; Das Potential für geothermische Energie aus überhitztem Granit in geringer Tiefe (< 2.5км) Es kann die gesamte Leistung 1 GW instaliert werden (z.B.: Eniltschek – der Stollen Kapital); Strom aus Kirgisistan kann nach Südasien (Afghanistan, Pakistan) exportiert werden; Nutzung der geothermieschen Energie ist noch nicht erwartet, da Regierung die Investitionen für Wasserkraftwerke anstrebt heranzuziehen Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

31 31 5. Quelle W.pdf kyrgyz-republic-geothermal-energy-joint-venture-to-proceed.html Geothermie, Thema: Geothermie in Kirgisistan

32 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!! Fragen?


Herunterladen ppt "Thema des Vortrages: Geothermie in Kirgisistan R EFERENT : DER S TUDENT DES M ASTERSTUDIENGANS Regenerative Energien und Energieeffizienz B OLOTBEK A LYMKULOV."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen