Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Klassifikation medizinischer Prozeduren: Vergleich der ICHI mit dem Système de Codification der CCAM GMDS Tagung 2005 Susanne Hanser, Albrecht Zaiss, Niklas.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Klassifikation medizinischer Prozeduren: Vergleich der ICHI mit dem Système de Codification der CCAM GMDS Tagung 2005 Susanne Hanser, Albrecht Zaiss, Niklas."—  Präsentation transkript:

1 Klassifikation medizinischer Prozeduren: Vergleich der ICHI mit dem Système de Codification der CCAM GMDS Tagung 2005 Susanne Hanser, Albrecht Zaiss, Niklas Baerlecken Universitätsklinikum Freiburg, Abt. Medizinische Informatik

2 OPERATION GELUNGEN Freiburger und Straßburger Forscher untersuchen den ältesten chirurgisch geöffneten Schädel Mitteleuropas (Unimagazin 2/98)

3 SESAME 1991 «Klassifikationen sind nützlich, um Daten zu sammeln, zu speichern und wieder zu finden – vor allem dann, wenn sie ein allgemein anerkannter Standard sind. Leider fanden wir bei den Medizinischen Prozeduren verschiedene Klassifikationen/ Nomenklaturen vor, erstellt in unterschiedlichen Epochen mit unterschiedlichen Zielen» (Quelle: Abschlussbericht EU Projekt SESAME)

4 Structure for Classification and Coding of Surgical Procedures: CEN ENV 1828 GALEN IN USE GALEN D OPS OPS ist amtliche P./ AG PCS WHO 1978 ICPM Machbarkeits- studie G-PCS 2001 Gesundheits reformgesetz : DRG- Einführung KKG: Empfehlung pro MPS F 1985 CdAM CCAM V0 CCAM V0bis CCAM V1/2 NGAP ICHI Pilot OPS 2005/6

5 Fragestellung Vergleich der ICHI mit dem Basic Coding System der CCAM: Eignung als Werkzeug zur (überregionalen) Prozedurendokumentation? – Medizinische Gesichtspunkte – Klassifikatorische Gesichtspunkte

6 Material 1.International Classification of Health Interventions (ICHI), Alpha Version 2002 –vorgeschlagen vom NCCH als Internationale Prozedurenklassifikation –basiert auf Prozedurenkatalog der ICD-10-AM

7 BLOCK number, title Chapter Anatomical site Procedural type

8 Material 1.International Classification of Health Interventions (ICHI), Alpha Version 2002 –vorgeschlagen vom NCCH als Internationale Prozedurenklassifikation –basiert auf Prozedurenkatalog der ICD-10-AM 2.CCAM Système de Codification –Klassifikation von Topographie, Aktion und Zugang/Technik –Basis der Classification Commune des Actes Médicaux, Frankreich 2001

9 Basic Coding System CCAM Coding System

10 Classification Commune des Actes médicaux

11 CCAM Beispiele HFFA MAGEN/ EXZIDIEREN/ OFFEN HFCB MAGEN/ UMLEITEN/ TRANSPARIETAL (Gastrektomie, offen; Gastrostomie, perkutan)

12 MPS: Prozedurenkatalog à la CCAM

13 Vorgehen Mapping ICHI-Klassen => CCAM Système de Codification Vergleich ICHI, CCAM –Klassifikationsstrukturen (Vokabular, Code, Hierarchie) –Allgemeine Merkmale (Publikationsjahr, Intention, Umfeld)

14 Ergebnisse

15 Mapping ICHI block titles => CCAM N ( 1421) % Alle CCAM Achsen111478,4% Partieller/ kein CCAM Code 30721,6% 100% 195Intracapsular crystalline lens extraction => BFGAAuge:Linse/ Extrahieren/Offen

16 Kombinationen, Überlappungen Nicht als Aktion definiert Kombinationen, Überlappungen N. n. bez. Aktion Mapping Zugang: i. Allg. Angabe

17 Mapping 1887 Therapeutic interventions on eye, ear, nose, mouth and throat

18 ICHI titles - formal versus klinisch X. Procedures on digestive system –Liver (anatomical site) –Excision (procedural type) –953 Excision procedures on liver (for total or partial hepatectomy) X. Procedures on digestive system –Rectum, Anus (anatomical site) –Excision (procedural type) –936 Total proctocolectomy Unterschiedliche Granularität der Beschreibung

19 ICHI titles – Begrifflichkeit Kontrolliertes Vokabular? removal: –Procedural type application, insertion, removal: bezogen auf Hilfsmittel (devices) –In titles: auch bezogen auf Strukturen des Körpers (extraction, destruction und excision) Begriffe und Bedeutung nicht immer eindeutig zugeordnet

20 CCAM: formale Beschreibung –Transplantation of liver: HLEA Shift/onLiver/Open (ICHI Repair procedure on liver) –Transplantation of lung: GFEA Shift/onLung/Open –Gastrectomy: HFFA Excision/onStomach/Open Eher grobe, aber gleich bleibende Granularität der Beschreibung

21 Definitionen: Action Code E To shift Modifying the position of an organ or anatomical structure, in order to correct absence or failure of an identical organ or structure in the same or another organism Graft Transfer Transplantation Transposition … Umsetzen Den Ort (die Lage) eines Organes oder einer anatomischen Struktur modifizieren, um die Abwesenheit oder das Versagen eines entsprechenden Organes oder einer entsprechenden Struktur im gleichen Organismus oder bei einem anderen Organismus zu beheben Graft Lappen Transfer Translokation Transplantation Transposition -transplantat -transplantation Klar definierte Klassengrenzen. Begriffe definiert und nur in definierter Bedeutung verwendet

22 Unterstützung von Retrieval und Aggregation +- CCAM Anatomie, Aktion, Zugang/Methode Standardisierte Inhalte (Kontrolliertes Vokabular) Resteklassen (=> Vollständigkeit!) ICHI Anatomie, Aktion Keine Kodierung der hierarchischen Elemente (außer Kapitel) Klassen nicht immer disjunkt Begriffe nicht immer im gleichen Sinn verwendet

23 Diskussion

24 Pluspunkte: ICHI Herkömmlicher Prozedurenkatalog (Akzeptanz+) Thesaurus vorhanden (Anwendung+) Ab sofort als Testversion: Browser (Anwendung+) Derzeitiger Herausgeber NCCH (Pflege+) Hierarchie überwiegend nach standardisierten Kriterien (=> Ausbau von Strukturen zur Aggregation +) Aber: Formale Defizite. Repräsentativ für Australien – für andere Länder?

25 Pluspunkte: CCAM Qualität des Domänenmodells - Erst definieren, dann kodieren… Multiaxiales, durchgängiges, nicht zu kompliziertes Codiersystem Exakte Definitionen der Klassen vor allem bei den Verfahren Bessere Strukturen zur Aggregation (Statistiken) Gute Erweiterbarkeit Ausbaufähigkeit für lokale Klassifikationen Gute Basis (Coding System) vorhanden – Produkt für die Praxis?

26 To Do im Falle der Entscheidung für.. ICHI: –Kodierung der Achsen bzw. hierarchischen Elemente (=>Strukturen zur Aggregation) –Begrifflichkeit überarbeiten (=>Eindeutigkeit) –Granularität CCAM –Resteklassen (=> Vollständigkeit) –(Prä-)Kodierte Procedure Shortlist erstellen? –Prozedurenthesaurus erstellen

27 Schlussfolgerung Empfehlung: internationale Prozeduren- klassifikation unter Verwendung des (adaptierten) CCAM Basic Coding System. –Generation einer Tabular List sinnvoller Prozedurenbeschreibungen –Generation Prozedurenthesaurus Empfehlung ICHI unter Vorbehalt: –Repräsentation von Anatomie, Aktion (Kode) –Korrektur von Ambiguitäten und Inkonsistenzen. –Erfahrungen Mapping lokaler Klassifikationen auf ICHI?


Herunterladen ppt "Klassifikation medizinischer Prozeduren: Vergleich der ICHI mit dem Système de Codification der CCAM GMDS Tagung 2005 Susanne Hanser, Albrecht Zaiss, Niklas."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen