Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Soziale Urteilsbildung Lozo, Soziale Urteilsbildung, AE Sozialpsychologie, SS 2004 Stereotype und Vorurteile (aus der Perspektive des kognitiven Ansatzes)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Soziale Urteilsbildung Lozo, Soziale Urteilsbildung, AE Sozialpsychologie, SS 2004 Stereotype und Vorurteile (aus der Perspektive des kognitiven Ansatzes)"—  Präsentation transkript:

1 Soziale Urteilsbildung Lozo, Soziale Urteilsbildung, AE Sozialpsychologie, SS 2004 Stereotype und Vorurteile (aus der Perspektive des kognitiven Ansatzes) 7. Sitzung am 17. Juni 04

2 Referat z Studie: Macrae, C.N., Milne, A.B. & Bodenhausen, G.V. (1994). Stereotypes as energy-saving devices: A peek inside the cognitive toolbox. Journal of Personality and Social Psychology, 66,

3 Stereotype äsind mentale Repräsentation einer sozialen Gruppe und ihrer Mitglieder. äBilder in unseren Köpfen bezüglich verschiedener sozialer Gruppen, Lippman (1922) äStereotypmetapher und ihre Implikationen: Rigidität, Vereinfachung, Verzerrung

4 Stereotype im kognitiven Ansatz 1 zTajfels (1969) Cognitive Aspects of Prejudices als kognitive Wende bei der Betrachtung von Stereotypen zeine Menge ( set ) der Überzeugungen bezüglich der individuellen Merkmale der Mitglieder einer bestimmten sozialen Kategorie, Ashmore (1981). Gedächtnisorganisation.ppt

5 Stereotype im kognitiven Ansatz 2 zStereotype als gedächtnisorgansierende kognitive Strukturen (Stichwort : Schema) bestimmt die Aufmerksamkeitsrichtung organisiert und integriert die hereinkommende Information Übt Einfluss auf Informationsabruf aus Schont kognitive Ressourcen Ihre symbolische und ideologische Natur sowie ihre sozialen Konsequenzen wurden / werden manchmal infolge der kognitiven Analyse außer Acht gelassen

6 Vorurteile (engl. prejudice) zAblehnende oder feindselige Haltung gegen eine Person, die zu einer Gruppe gehört, einfach deswegen, weil sie zu dieser Gruppe gehört und deshalb zu beanstandenden Eigenschaften haben soll, die man dieser Gruppe zuschreibt, (Allport, 1971). Diskussion der Definition zSind eine Teilklasse sozialer Einstellungen mit einem meist negativen Inhalt zEnge Verknüpfung mit Stereotypen zHohe Änderungsresistenz

7 Diskussion nach dem Referat zEnergy-Saving Devices oder der Nährboden für Vorurteile und somit für soziales Unrecht? zKognitiver Geizhals oder der motivierte Taktiker? zWieso machen wir Gebrauch von Stereotypen, wenn sie überwiegend irrational und ungenau sind?


Herunterladen ppt "Soziale Urteilsbildung Lozo, Soziale Urteilsbildung, AE Sozialpsychologie, SS 2004 Stereotype und Vorurteile (aus der Perspektive des kognitiven Ansatzes)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen