Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Niedersächsisches Umweltministerium Workshop Umweltdatenbanken 2005 Hannover 07. Juni 2005 Der UDK-WebEditor – ein internetbasiertes Pflegewerkzeug für.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Niedersächsisches Umweltministerium Workshop Umweltdatenbanken 2005 Hannover 07. Juni 2005 Der UDK-WebEditor – ein internetbasiertes Pflegewerkzeug für."—  Präsentation transkript:

1 Niedersächsisches Umweltministerium Workshop Umweltdatenbanken 2005 Hannover 07. Juni 2005 Der UDK-WebEditor – ein internetbasiertes Pflegewerkzeug für den Umweltdatenkatalog Niedersachsen Dr. Thomas Pick - Niedersächsisches Umweltministerium

2 Niedersächsisches Umweltministerium Dr. Thomas Pick Niedersächsisches Umweltministerium UDK und UIG Der UDK erfüllt gesetzliche Informationspflichten. Diese wurden kürzlich durch die EU-Richtlinie ü ber den freien Zugang der Ö ffentlichkeit zu Umweltinformationen (2003/4/EG) erheblich ausgeweitet. Die Umsetzung der Richtlinie in Länderrecht steht noch aus. Niedersachsen verwendet u.a. den UDK zur Umsetzung der Umweltinformationsgesetze.

3 Niedersächsisches Umweltministerium Dr. Thomas Pick Niedersächsisches Umweltministerium Defizite der UDK-Datenpflege in NI Inhomogene hierarchische Strukturierung der Objekte. Inhomogene Granularität der Objekte (z.B. Erfassung als einzelne Messstationen oder als Messstationennetz) Inhomogene Detaillierung und Bef ü llung der Datenfelder in Objekten. Qualit ä t der Eintrage ist oft unbefriedigend. Die Metadaten besitzen sehr unterschiedliche und oft unbefriedigende Aktualit ä t. Umweltdaten wurden weitgehend nur im GB-MU erfasst, w ä hrend Umweltdaten z.B. aus der Landwirtschaft fehlen.

4 Niedersächsisches Umweltministerium Dr. Thomas Pick Niedersächsisches Umweltministerium Ursachen der Defizite Die dezentrale, eigenst ä ndige Erfassung durch die Dienststellen f ü hrt ohne inhaltliche und organisatorische Steuerung zu inhomogenem Umfang und Qualit ä t der Daten. Eine kontinuierliche Datenaktualisierung findet momentan nicht statt. Fehlender Erlass in NI der die Verwaltungseinheiten zur Pflege der Umweltdaten verpflichtet.

5 Niedersächsisches Umweltministerium Dr. Thomas Pick Niedersächsisches Umweltministerium Lösungsansätze im Pilotprozess MU - NI Daten werden mit Verfallsdatum versehen, so dass eine Aktualisierung automatisiert eingeleitet werden kann. Einbindung der Editierung in einen Qualitätssicherungs- prozess. Geänderte Objekte müssen freigegeben werden, bevor sie in der Datenbank gespeichert werden. EINE zentrale Datenbank, die über ein WebEditor gepflegt wird. Schaffung eines gemeinsamen Kommunikationsraumes (Diskussionsforen, FAQ, Artikel) für UDK-Bearbeiter.

6 Niedersächsisches Umweltministerium Dr. Thomas Pick Niedersächsisches Umweltministerium Qualitätssicherungsprozess System informiert Autor über Ablauf des Verfallsdatums Autor entscheidet KEEP, DELETE, UPDATE –KEEP = Verfallsdatum wird verlängert –DELETE = Objekt wird gelöscht –UPDATE = Objekt wird editiert System überprüft Konsistenz der Einträge System leitet Objekt an Redaktionsmitglieder zur Begutachtung weiter (ACCEPT, REJECT, EDIT) –ACCEPT = Objekt wird in DB gespeichert –REJECT = Objekt wird an Autor zurückverwiesen –EDIT = Gutachter editiert Objekt; Objekt wird in DB gespeichert

7 Niedersächsisches Umweltministerium Dr. Thomas Pick Niedersächsisches Umweltministerium Update Record / QA Process

8 Niedersächsisches Umweltministerium Dr. Thomas Pick Niedersächsisches Umweltministerium benachrichtigung: Objekt ist abgelaufen Benachrichtigung per Objekt Benachrichtigung per Autor

9 Niedersächsisches Umweltministerium Dr. Thomas Pick Niedersächsisches Umweltministerium benachrichtigung

10 Niedersächsisches Umweltministerium Dr. Thomas Pick Niedersächsisches Umweltministerium ICTE-PAN Methodologies and Tools for Building Intelligent Collaboration and Transaction Environments in PA Networks IST e-Government Projekt der Europäischen Kommission 03/2004 bis 02/2005 Budget ~ 3.2 M Delivery of integrated G2G collaboration environments for PAs to support the redesign, optimisation, and automation of existing (complex) business processes.

11 Niedersächsisches Umweltministerium Dr. Thomas Pick Niedersächsisches Umweltministerium ICTE-PAN - Konzept CRM ERP Database Desktop app. Web application ERP system User/Application ICTE-PAN CRM ERP Database Desktop app. Web application ERP system ICTE-PAN platform acting as EAI User/Application

12 Niedersächsisches Umweltministerium Dr. Thomas Pick Niedersächsisches Umweltministerium ICTE-PAN Enterprise Application Integration

13 Niedersächsisches Umweltministerium Dr. Thomas Pick Niedersächsisches Umweltministerium XML data exchange Process Modeller Graphical tool for designing and modelling PA processes Workflow Module Environment for execution of PA processes Online collaboration platform WCM Content creation and publishing tool Web Browser Plattform Zusammenarbeit

14 Niedersächsisches Umweltministerium Dr. Thomas Pick Niedersächsisches Umweltministerium Autor: Use Cases

15 Niedersächsisches Umweltministerium Dr. Thomas Pick Niedersächsisches Umweltministerium Autor Use Case: Browse Object [REQ-UC-AUTHOR-OPERATE-02] Browse object Version:1 Context:Allows an author to browse objects by using the object browser Priority:High Frequency:Always Primary Actor:Author Preconditions:The author has already logged-in to the UDK WebEditor Basic Flow:1.The author opens the object browser from the WebEditor service 2.The author navigates the tree-view based hierarchy of objects 3.The author chooses an object 4.The object is selected in the info-view with the following choices: edit the object, delete the object, print the object or close the window Alternative Flow:4a: The object is not editable. A special marked message is displayed in the info view. Only the options print and exit are available. Special Requirements:1. The tree-view browser will be loaded incrementally, per hierarchy level, hence achieving quick-response time loading. 2. The browser window should be put in front of any other open browser windows. 3. During the selection of an object in the tree view, the existing tree view should be reused (instead of reloading it). In the case of implementation of incremental loading of the tree views, closing and reopening of the tree views will be evaluated in terms of performance and the actual behaviour of the tree views will be decided afterwards. 4. Objects in the database table T01_object, with the mod_type attribute set to D should not be included in the tree- view. 1.The object tree views will use a specific ID in order to prevent an opening of a new address or thesaurus tree view in already opened object browser window. Unresolved Issues:None

16 Niedersächsisches Umweltministerium Dr. Thomas Pick Niedersächsisches Umweltministerium Zugang WebEditor Adresse: –user: udkautor –Passwort: autorudk Gruppe UDK WebEditor anklicken. In der blauen Leiste UDK WebEditor auswählen Unter Dokumentmanager findet sich das Handbuch zum Editor

17 Niedersächsisches Umweltministerium Dr. Thomas Pick Niedersächsisches Umweltministerium Weitere Informationen udk.mu.niedersachsen.de Dr. Thomas Pick


Herunterladen ppt "Niedersächsisches Umweltministerium Workshop Umweltdatenbanken 2005 Hannover 07. Juni 2005 Der UDK-WebEditor – ein internetbasiertes Pflegewerkzeug für."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen