Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Arno Richter Universität Potsdam Wirtschaft- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Was ist Corporate Governance? Vortrag im Rahmen des Hauptseminars Corporate.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Arno Richter Universität Potsdam Wirtschaft- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Was ist Corporate Governance? Vortrag im Rahmen des Hauptseminars Corporate."—  Präsentation transkript:

1 Arno Richter Universität Potsdam Wirtschaft- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Was ist Corporate Governance? Vortrag im Rahmen des Hauptseminars Corporate Governance - Aktuelle Entwicklungen im WS 03/04

2 Was ist Corporate Governance? I.Definitionen der Corporate Governance II.Unternehmenskontrolle III.Ableitbare Ziele der Corporate Governance IV.Determinanten der Corporate Governance V.Corporate Governance Standards VI.Ausblick VII.Zusammenfassung Gliederung

3 I. Definitionen der Corporate Governance Corporate - (engl.) Kooperation, Verein, Gruppe, Unternehmen, Zusammen- schluss -steht auch für vereint, gemeinsam, gesamt es geht also um eine Organisation o. Gemeinschaft als Ganzes Governance - (engl.)Verb to govern wird übersetzt mit regieren, verwalten, bestimmen, regeln, beeinflussen, beherrschen, führen, leiten, steuern, lenken, zügeln, kontrollieren und befehligen - Hauptwort governance bedeutet Herrschaft, Gewalt und Kontrolle.

4 I. Definitionen der Corporate Governance Häufig wird auch die deutsche Übersetzung Unternehmens- verfassung gewählt Unternehmensverfassung umfasst demnach die gesamte Regulierung der Organisation von Unternehmensführung und -überwachung unter Einbezug der Mitbestimmung. 1 Kernelemente: Einfluss/Macht Führung/Leitung/Lenkung Überwachung/Kontrolle Für das, worauf Führung und Kontrolle hinwirken sollen, lassen sich drei grundsätzlich unterschiedliche Positionen skizzieren. 1 Kübler (1994), S. 141.

5 I. Definitionen der Corporate Governance CG im Sinne einer Organisationsregelung Corporate Governance bezeichnet die Menge aller Sachverhalte, Verhaltenslinien und Regeln einschließlich der Instrumente zu ihrer Durchsetzung,, die prägen, auf welche Art und Weise Unternehmungen geleitet und kontrolliert werden. 2 Corporate Governance is the system by which companies are directed and controlled. 3 Exekutive Führung und Kontrolle sollen hier dem Unternehmensinteresse dienen, wobei sich die Gesamtführung an langfristiger Markterschließung, Verbesserung von Kundennutzen und Leistungsqualität orientiert. Ziel: Anpassungsfähigkeit u. dauerhafte Überleben der UN zu sichern 2 Richter/Furubotn (1999), S Cadbury Report (1992), 2.5.

6 I. Definitionen der Corporate Governance Abb. 1: Vgl. Rechkemmer (2003), S. 5.

7 I. Definitionen der Corporate Governance Abb. 2: Vgl. o.V. (2002). CG und der Shareholder-Value-Ansatz

8 I. Definitionen der Corporate Governance CG und der Sharholder-Value-Ansatz primäre Ziel: Schaffung eines Mehrwertes für die Aktionäre (Shareholder) Ziel von CG-Systemen hier: Disziplinierung des Managements, die Unternehmenspolitik an den Interessen der Aktionäre auszurichten (mögliche Definition) Corporate Governance deals with the agency problem: the separation of management and finance. The fundamental question of corporate governance is how to assure financiers that they get a return on their financial investment. 4 4 Shleifer/Vishny (1997), S. 773.

9 I. Definitionen der Corporate Governance CG und der Stakeholder-Ansatz Ziel: Schaffung eines Mehrwertes für die Aktionäre, unter Einbeziehung weitere Interessengruppen in das Zielsystem der Unternehmung Corporate Governance can be defined as the way the management of a firm is influenced by many stakeholders. Depending on which stakeholder are involved, we can identify five aspects of corporate governance. Those aspects address the agency problems between (i) shareholders and managers, (ii) creditors and managers, (iii) workers and managers, (iv) suppliers and customers, and (v) government and firms. The mechanisms used to address each of these aspects differentiate various systems of corporate governance. 5 5 Hoshi (1998), S. 847.

10 I. Definitionen der Corporate Governance CG und der Stakeholder-Ansatz Weiter gefasste Definition: The entire set of mechanisms used to control and coordinate the behaviors of various self-interested stakeholder interacting in corporate management in order to achieve corporate goals efficiently. 6 Resümee: CG beschäftigt sich je nach Blickrichtung mit dem Schutz der Aktionärsrechte oder mit dem Schutz der Rechte aller oder zumindest eines Teiles der übrigen Interessengruppen 6 Kojima (1993), S. 173.

11 I. Definitionen der Corporate Governance Doppelte Funktion der CG Abb. 3: Vgl. Müller (2003).

12 II. Unternehmenskontrolle Corporate Governance = Unternehmenskontrolle Abb. 4: Vgl. o.V. (2003).

13 III. Ableitbare Ziele der Corporate Governance Aus den Definitionen ableitbare Ziele der Corporate Governance: - Sicherstellung der Effizienz der Unternehmensführung - Verteilung der Verfügungsrechte auf die verschiedenen Interessengruppen - Schutz nationaler u. öffentlicher Interessen - Senkung von Agency Costs - Kosten- u. Produktivitätseffekte - Erhöhung der Kreditfähigkeit des Unternehmens

14 IV. Determinanten der Corporate Governance Corporate Governance Scorecard Instrument mit denen börsennotierte Gesellschaften am Kapitalmarkt hinsichtlich der Qualität ihrer Corporate Governance miteinander verglichen werden sollen DVFA-Evaluierungsschema baut im wesentlichen auf dem Deutschen Corporate Governance Kodex auf Liefert Investoren und Analysten eine objektivierte Kennzahl Dient den Unternehmen zur Selbstevaluierung Fördert die konkrete Diskussion der Corporate Governance- Entwicklung

15 IV. Determinanten der Corporate Governance.Abb. 5: Vgl. DVFA (2002).

16 IV. Determinanten der Corporate Governance DWS - Studie von DWS und Déminor erstmals im Jahr 2001 durchgeführt Ziel: Gegenüberstellung der Anforderungen der Finanzmärkte und dem Verhalten der Firmen Beurteilungskriterien: Aktionärsrechte Qualität des Aufsichtsrats Übernahmebarrieren Transparenz Verpflichtung zur wertorientierten Unternehmensführung u. –kontrolle Ranking der Euro-Stoxx-50-Unternehmen nützliches Instrument für Anlageentscheidungen

17 V. Corporate Governance Standards Übersicht der weltweit existierenden Standards Abb. 6: European Corporate Governance Institute (2002).

18 VI. Ausblick Zur einer einheitlichen CG- Definition werden folgende Aspekte beitragen: Die Annäherung der unterschiedlichen Ausrichtungen (Shareholder- u. Stakeholder-Ansatz) Die Orientierung an internationale Standards Weitere empirische Untersuchungen und Studien

19 VII. Zusammenfassung trotz der Vielzahl der verwendeten Begriffe und Methoden, sind die Kernelemente des Begriffes Corporate Governance relativ einheitlich Im Wesentlichen geht es um die Organisation der Leitung und der Kontrolle eines Unternehmens Worauf Führung und Kontrolle hinwirken soll, darüber bestehen unterschiedliche Positionen Doppelfunktion der CG Erste Ansätze, die Corporate Governance von Unternehmen qualitativ zu bewerten bestehen bereits (DVFA Scorecard, DWS Studie) CG als Schlüssel für: - eine transparente und verantwortungsvolle Unternehmensführung - die Möglichkeit der Mitgestaltung des deutschen Kapitalmarkts - Schaffung von Vertrauen für langfristige Unternehmensfinanzierungen

20 VIII. Schlusswort So vielfältig die Begriffe, die bei der wissenschaftlichen Untersuchung der Corporate Governance verwendet werden, so vielfältig sind auch die beteiligten Fachdisziplinen. 6 Der Weg zu einer einheitlichen Definition erscheint noch sehr lang. Dennoch lohnt es sich, diesem Thema vermehrte Aufmerksamkeit zu schenken. Danke für Eure Aufmerksamkeit ! 6 Witt (2003), S. 1


Herunterladen ppt "Arno Richter Universität Potsdam Wirtschaft- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Was ist Corporate Governance? Vortrag im Rahmen des Hauptseminars Corporate."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen