Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schulungsübersicht Kompetenzzentrum Großprojektmanagement (CC GroßPM) – Vorlage –

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schulungsübersicht Kompetenzzentrum Großprojektmanagement (CC GroßPM) – Vorlage –"—  Präsentation transkript:

1 Schulungsübersicht Kompetenzzentrum Großprojektmanagement (CC GroßPM) – Vorlage –

2 MVA-DRT VMS7-k 1 Einsatzbedingungen des Dokuments im Rahmen des S-O-S-Ansatzes Name und Version des Dokuments 6.4.4_Schulungsübersicht_v1.0/´ Projektmanagement-Disziplin 6.4 Veränderungsmanagement 2 Ziele: Was soll mit diesem Dokument erreicht werden? Umreißen der Schulungsplanung Detaillierung der Schulungstypen und des benötigten Aufwands (Zeit, Ressourcen) sowie der Voraussetzungen 3 Verantwortlichkeit: Wer ist für die Erstellung und Pflege des Dokuments zuständig? Veränderungsmanager in Zusammenarbeit mit Projektleiter und Personalabteilung 4 Pflegezyklus: In welchen Abständen sollte das Dokument überarbeitet werden? Schrittweise Ausdifferenzierung an Hand neuer Informationen 5 Rahmenbedingungen für den Einsatz Keine einschränkenden Rahmenbedingungen, das Dokument ist für alle Projekte einzusetzen. 7 Adressatenkreis: An wen richten sich die Informationen im Dokument? Veränderungsmanager, Projektleiter Personalabteilung 6

3 MVA-DRT VMS7-k 2 Schulungsbedarfsmatix Schulungen Gesamtplanung Detailplanung Schulungen Schulungsplanung Präsenzplanung Inhalt

4 MVA-DRT VMS7-k 3 Schulungsbedarfsmatrix Mitarbeiter kennen den zugrundeliegenden Teil des Geschäftsprozesses, der ihre unmittelbare Arbeit betrifft. Sie reagieren auf ihnen zugetragene Änderungen und setzen diese um. Mitarbeiter verstehen den Geschäftsprozess und dessen Einordnung in die Geschäftsprozesslandschaft. Sie erkennen eigentständig prozessuale, rechtliche und andere Implikationen und können danach handeln. Mitarbeiter verstehen den gesamten Geschäftsprozess und können ihre Arbeit darin einordnen. Sie erkennen einfache Implikationen und sind in der Lage, zu eskalie- ren und auf Anweisung Maßnahmen zu ergreifen Mitarbeiter können die bereitstehende Technik/Anwendung im Rahmen ihrer täglichen Arbeit ohne Probleme bedienen. Mitarbeiter sind in der Lage, zur Weiterentwicklung der Anwendung beizutragen. Sie verstehen das System und können selbstständig Vorschläge zur Verbesserung machen. Mitarbeiter erkennen Schwierigkeiten und eskalieren diese. Sie können in einfachen Fällen die Ursa- che des Problems erkennen und so beschreiben, dass unmittelbare Abhilfe geschaffen werden kann Mitarbeiter arbeiten als Einzelkämpfer, interagieren aber an den notwendigen Stellen effizient Mitarbeiter können als Einheit flexibel auf sich ändernde Umgebung reagieren und kommunizieren effizient Mitarbeiter arbeiten im Team und beherrschen Kommunikationstechniken Zielgruppe: Endnutzer Bereich 1, Geschäftsprozess X GrundkenntnisseErweiterte KenntnisseExpertenwissen Fachliche Kenntnisse Technische Kenntnisse Soft skills Ist-Zustand Soll-Zustand

5 MVA-DRT VMS7-k 4 Schulungen Gesamtplanung Interne Trainer/in Mittler Zielgruppenschulungen : Hauptanwender Bereich 5 Bereich 1 Bereich 2 Bereich 3 Bereich 4 ExterneTrainer Vermittlung Schu- lungsinhalte durch Externe/interneTrainer Mittler Externe (Standard)- Schulung Präsenz-Schulung Schulung durch E-Learning Gelegenheitsnutzer Weitere Nutzer

6 MVA-DRT VMS7-k 5 Detailplanung Schulungen Zeitliche Planung Beginn Trainergewinnung:.. Beginn der Schulungen für interne Trainer (3 Wochen): … Beginn der Schulungen für Mittler (7 Wochen): … Schwerpunkt der Anwenderschulungen (10 Wochen): … Notwendige Ressourcen externe Trainer für Qualifizierung Interne Trainer benötigt (durchschnittliche Trainerauslastung: 75%) Interne Trainer zur Qualifizierung Mittler notwendig Mittler für Qualifizierung der Hauptanwender benötigt (durchschnittliche Trainerauslastung: 10%) Schulungsräume für Qualifizierung Mittler Schulungsräume für Hauptanwenderschulungen Zusätzlich entsprechende IT-Infrastruktur, Schulungsmandanten Gelegenheits-/weitere Nutzer Mittler Interne Trainer Hauptanwender Rahmenbedingungen/ Annahmen Zum Stichtag müssen alle Anwender geschult sein Hauptanwender werden in Präsenzschulungen qualifiziert (10 Teilnehmer pro Kurs) Gelegenheits- und Infonutzer werden durch e- learnings qualifiziert Mittler dienen als Mittelsmänner, die auch als Trainer eingesetzt werden, Herkunft:…

7 MVA-DRT VMS7-k 6 Schulungsplanung Präsenzschulungen Schulungskaskade Präsenzschulungen Externe Trainer Interne Trainer Mittler Hauptanwender Tandemschulungen 1 3 Wochen 7 Wochen 10 Wochen Zeitplanung Hauptanwender Mittler Interne Trainer Bemerkungen: Risiko des Wissensverlustes durch lange Zeiträume 1 Interne Trainer werden jeweils bei ihrem ersten Einsatz als Trainer von einem externen Trainer im Zuge einer Tandemschulung unterstützt


Herunterladen ppt "Schulungsübersicht Kompetenzzentrum Großprojektmanagement (CC GroßPM) – Vorlage –"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen