Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zensuren & Zeugnisse Universität des Saarlandes Fachbereich Erziehungswissenschaft Seminar: Leistungsbeurteilung & Lernmotivation Jennifer Isa Morgalla,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zensuren & Zeugnisse Universität des Saarlandes Fachbereich Erziehungswissenschaft Seminar: Leistungsbeurteilung & Lernmotivation Jennifer Isa Morgalla,"—  Präsentation transkript:

1 Zensuren & Zeugnisse Universität des Saarlandes Fachbereich Erziehungswissenschaft Seminar: Leistungsbeurteilung & Lernmotivation Jennifer Isa Morgalla, Mandy Schiefner Referentinnen: Jennifer Isa Morgalla, Mandy Schiefner Du sollst mei'm Kind 'ne ordentliche Ausbildung geben, du Klugscheißer! Nich'n Zeugnis voller Sechser!!

2 Gliederung Geschichte Zensur Zeugnis Verschiedene Funktionen Pädagogische Gesellschaftliche Empirische Eigenschaften Kritik Ausblick & Diskussion

3 Definition Zensuren Eine Zensur ist ein in Kurzform gefasstes Urteil des Lehrenden über ein Verhalten des Lernenden. Durch das in Form einer Zensur abgegebene Urteil erfolgt eine rangmäßige Einstufung des beurteilten Verhaltens im Vergleich zu entsprechendem Verhalten anderer Lernender.

4 Definition Zeugnis Urspr. Aussage eines Zeugen über einen Sachverhalt Leistungszensuren Aussagen über Schulverhalten Zeugnisse fassen Leistungszensuren und Aussagen über Schulverhalten eines größeren Zeitabschnitts zusammen. 2x im Jahr: Zwischen- & Versetzungszeugnis Adressat: Erziehungsberechtigte & Schüler Wörterbuch der Pädagogik, S. 336

5 Geschichte Zensur Aus Lat. für schätzen, beurteilen 16./17.Jh. Jesuitenschulen entwickeln System von Prüfungen und Notenstufen 1685 Gothaer Schulmethodus: erstmals einheitliches Schema zur Benotung (5- Stufensystem) 1938 Einführung der 6 Leistungsstufen 1968 KMK: Definition der Leistungsstufen für alle Bundesländer einheitlich und auf die Anforderungen des Unterrichts bezogen

6 Geschichte Zeugnis Mittelalter: Benefizzeugnis Fleiß, Betragen, Schulbesuch 19. Jhdt: Reifezeugnis Gymnasium Leistung anstelle ständischer Privilegien Berechtigung für Hochschule Realschulzeugnis Begründung aus Militärdienst Weimarer Republik Ausweitung der Aufgaben & Bedeutung NIE in erster Linie ein pädagogisches Instrument Wörterbuch der Pädagogik, S. 336

7 Falls ich jetzt ganz erwachsen werde und ich habe eine Arbeit und sehe auf einmal das Zeugnis, obwohl ich was anderes suche, dann nimmt man es sich irgendwie richtig vor, setzt sich ins Bett, und dann würde ich mich an die Vergangenheit erinnern, wie ich so schön schreiben konnte und lesen, und irgendwie wird man dann langsam wieder so ein bisschen jung, wenn man das so liest." Warum Zeugnisse?? "Dass die Eltern wissen, was die Kinder angestellt haben. "Na, wenn man nicht gut ist, das weiß man manchmal nicht so genau, und dann steht das im Zeugnis drin. Und dann kann man sich das öfter genau vorlesen." "Damit man weiß, ob man fleißig war." " Wenn man dann später arbeiten will, muss man gute Zeugnisse haben. Und dann kann man Polizist oder so werden oder Autorennen.

8 Pädagogische Funktion Sozialisationsfunktion (machen mit Leistungsvergleichen und Normen vertraut) Berichtsfunktion (wertende Rückmeldung) Informationen für Erziehungshilfen Motivieren, bzw. Disziplinieren Frage: Erfüllt die Notengebung ihre pädagogische Funktion ??? Gilt dies für gute und schlechte Schüler gleichermaßen???

9 Gesellschaftliche Funktion I Berechtigungsfunktion Berechtigungsfunktion Klassifikationsfunktion Klassifikationsfunktion Bei Jüngeren: Keine Leistungsbewertung Persönlichkeitsbewertung Kontrollfunktion / Berichtsfunktion Kontrollfunktion / Berichtsfunktion Eltern SchülerIn LehrerIn Rechtliche Funktion Rechtliche Funktion (öffentliche Urkunde) Effizienzsicherung Effizienzsicherung aus gesamtgesellschaftlicher Sicht

10 Gesellschaftliche Funktion II Auslese- Weichenstellfunktion Zeugnis: kein Mittel der Schule bürokratisierten, nationalstaatlich organisierten Gesellschaft Auslese- Weichenstellfunktion Zeugnis 4. Klasse: Ausweis weiterführende Schule Volkschulzeugnis: Nachweis der Schulpflicht, Voraussetzung für Berufsleben Realschulzeugnis: Eintritt in höher qualifizierte Ausbildungsberufe Abiturzeugnis: Studienmöglichkeit Staatsexamen: Erschließung einer beruflichen Laufbahn Akademische Abschlüsse: Führen von Titeln

11 Empirische Eigenschaften Objektivität Reliabilität Validität

12 Objektivität......ist gegeben, wenn intersubjektive Einflüsse der Untersucher möglichst ausgeschaltet werden können. Durchführungsobjektivität Auswertungsobjektivität Interpretationsobjektivität

13 Reliabilität (= Zuverlässigkeit) ist der Grad der Sicherheit oder Genauigkeit, mit dem ein bestimmtes Merkmal gemessen werden kann. Überprüfbar ist dies durch: Wiederholungsmethode Halbierungsmethode Parallelmethode

14 Validität (= Gültigkeit) eines Verfahrens sagt aus, ob tatsächlich das gemessen wird, was man messen will und nicht irgend etwas anderes. 4 Arten von Gültigkeit: - Inhaltsgültigkeit - Übereinstimmungsgültigkeit - Vorhersagegültigkeit - Konstruktgültigkeit

15 Bewerbungsgespräch Deutsch 5 Französisch3 Englisch- Italienisch5 Geschichte6 Geographie4 Algebra6 Geometrie6 Darstellende Geometrie6 Physik6 Chemie5 Naturgeschichte5 Kunstzeichnen4 Technisches Zeichnen4

16 Beispiele " Sechsmal habe ich die Schule gewechselt und dann bin ich einfach abgegangen, ohne Abschluss" Superhirn und Entertainer Harald Schmidt hat die 12. Klasse wiederholt Ulrich Wickert war ein schlechter Schüler, nicht aus Faulheit erinnert er sich, sondern weil es für ihn viele wichtigere Dinge gab, als Integralrechnung zu verstehen oder ein griechisches oder lateinisches Grammatikproblem zu lösen. Die Schülerzeitung musste gemacht, der politische Arbeitskreis vorbereitet werden. Das war auch damals nicht so schlimm, denn es gab noch keinen Nummerus Clausus an den Hochschulen.

17 Kritik an Zensuren Verschiedene Untersuchungen belegen: Versch. Lehrer werten die gleiche Arbeit unterschiedlich Vorinfomationen über den Schüler haben Einfluss auf die Notengebung Das Geschlecht der Schüler hat Einfluss auf die Bewertung gleiche Leistungen werden in unterschiedlichen Klassen/ Schulen verschieden beurteilt Vorurteile/ Sympathien haben Einfluss auf die Bewertung Wiederholungsmethode:Zu verschiedenen Zeiten und bei verschiedenen Gelegenheiten wird die gleiche Arbeit unterschiedlich benotet. Wenn aber die Gütekriterien nicht mehr oder nur noch selten erfüllt sind, welche Berechtigung haben Zensuren dann???

18 Kritik an Zeugnissen Erziehung der Kinder zu Unsolidarität (Abspicken verboten Teamgeist im Beruf) Problem: Messung von Solidarität, Kreativität,... Gegen Abschaffung der Zeugnisse: gute Schüler Teufelskreis: Schlechte Noten kein Spaß am Lernen schlechte Noten... Depression, Schulangst,... Hierarchische Einordnung für Kinder wichtig (?)

19 Quelle: FOCUS Nr. 16, , S. 132

20 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Zensuren & Zeugnisse Universität des Saarlandes Fachbereich Erziehungswissenschaft Seminar: Leistungsbeurteilung & Lernmotivation Jennifer Isa Morgalla,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen