Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Anti-windup. Windup Problem Hat man Stellgrößenbeschränkungen im Regelkreis und einen Regler mit instabilen Anteil (z.B. I-Anteil), so kann dies den Regelkreis.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Anti-windup. Windup Problem Hat man Stellgrößenbeschränkungen im Regelkreis und einen Regler mit instabilen Anteil (z.B. I-Anteil), so kann dies den Regelkreis."—  Präsentation transkript:

1 Anti-windup

2 Windup Problem Hat man Stellgrößenbeschränkungen im Regelkreis und einen Regler mit instabilen Anteil (z.B. I-Anteil), so kann dies den Regelkreis destabilisieren. Ist z.B die Stellgröße viel größer als die max. zulässige Stellgröße, so hat die Beschränkung den gleichen Effekt als wäre der Regelkreis offen (keine Rückkopplung). Mögliche Abhilfe: Anti-windup

3 Beispiel Strecke: G(s)=(s+1)/(s^2-0.5s+1) PI-Regler: K(s)=1.5(1+1/s) Beschränkung : |u| <= umax = 1

4 Simulink-Bockdiagramm

5 Simulationsergebnisse ohne Beschränkung (umax=inf) ohne Anti-windup (gain=0)

6 Simulationsergebnisse mit Beschränkung (umax=1) ohne Anti-windup (gain=0) instabil!

7 Simulationsergebnisse mit Beschränkung (umax=1) mit Anti-windup (gain=1) stabil!

8 Simulationsergebnisse ohne Anti-windup mit Anti-windup mit Beschränkung (umax=1) Läuft auch in die Beschränkung, wird aber nicht instabil


Herunterladen ppt "Anti-windup. Windup Problem Hat man Stellgrößenbeschränkungen im Regelkreis und einen Regler mit instabilen Anteil (z.B. I-Anteil), so kann dies den Regelkreis."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen