Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorbemerkungen: Keine Methode ist an sich gut oder schlecht. Keine Methode ist beliebig vom einen auf das andere unter- richtliche Vorhaben übertragbar.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorbemerkungen: Keine Methode ist an sich gut oder schlecht. Keine Methode ist beliebig vom einen auf das andere unter- richtliche Vorhaben übertragbar."—  Präsentation transkript:

1 Vorbemerkungen: Keine Methode ist an sich gut oder schlecht. Keine Methode ist beliebig vom einen auf das andere unter- richtliche Vorhaben übertragbar. Eine Methode ist kein festes Schema, sondern wird als ein zu entwickelndes System für nachforschendes Handeln verstanden. Methodisches Handeln muss je Situation neu entworfen werden. Methodisches Handeln im Kunstunterricht

2 Methodische Besonderheiten des Kunstunterrichts: In der Fachdidaktik wird unterschieden zwischen fachmethodischen und unterrichtsmethodischen Aspekten. Die methodischen Überlegungen folgen einer Systematisie- rung unterrichtsmethodischer Aspekte, die wir bereits kennen: MIKROEBENE (Vermittlungssituationen im KU): Eingänge : : Übergänge : : Ausgänge MESOEBENE (Handlungsdimensionen im KU) zeitliche D. : : räumliche D. : : soziale Dimension MAKROEBENE (Organisationsformen im KU) Methodisches Handeln im Kunstunterricht

3 Methodisches Handeln : MIKROEBENE: Inszenierungstechniken von allen, einfache Gesten und Signale, alle Einzelhandlungen. MESOEBENE: Handlungsstruktur, Sozialstruktur, Prozessstruktur, Zeit- und Raumstruktur MAKROEBENE Methodische Großformen, Lehrgängen, Werkstattarbeit Methodisches Handeln im Kunstunterricht

4 Künstlerische und pädagogische Handlungskompetenz: Guter KU lässt sich nicht allein pädagogisch denken! KU lässt sich methodisch nicht allein aus der Kunst heraus entwickeln. Von, mit oder in der Kunst zu unterrichten erfordert im methodischen Vorgehen künstlerische und methodische Handlungskompetenz. Methodisches Handeln im Kunstunterricht

5 Unterrichts – und Fachmethoden: Unterrichtsmethoden sind hinlänglich bekannt. Fachmethoden lassen sich gliedern in produktionsorientierte und rezeptionsorientierte Methoden. sammeln, erforschen, montieren, installieren, bauen, formen, konstruieren, zeichnen, malen, drucken, spielen, agieren, sammeln, inszenieren, collagieren, schreiben usw. beobachten, empfinden, sich äußern, interpretieren, reden, wahrnehmen, fühlen, Zusammenhänge entdecken usw. Oder: ästhetische Wahrnehmungsweisen und bildorientierte Analyse- und Interpretationsmethoden. Methodisches Handeln im Kunstunterricht

6 Methode nicht als Fertiggericht: Methoden können nicht nur so trainiert werden. Das Ziel muss lauten: Methodisch reflektiertes Lernen! Unser Fach ist in idealer Weise dazu geeignet, vielfältige Methoden an vielfältigen Inhalten zu lernen und zu trainieren. Methodische Handlungskompetenz lässt sich mit und an künstlerischen Herangehensweisen (wahrnehmen, nach- forschen, erkunden, gestalten, präsentieren …) erwerben. Im KU kann in Reflexionsprozessen der sensible Umgang miteinander geübt werden. Methodisches Handeln im Kunstunterricht

7 Aufgabe: Teilen Sie sich in drei Paare auf und arbeiten Sie die Kopien, die alle aus K+U 304/305 stammen, durch. Fassen Sie sie kurz zusammen und stellen Sie sie anschließend vor. (Die Kopien erhalten alle.) Das Heft ist noch lieferbar: Kunst + Unterricht Nr. 304/305 Methoden im Kunstunterricht Bestell-Nr.: Erschienen: Preis: 22,00 EUR lieferbar Methodisches Handeln im Kunstunterricht


Herunterladen ppt "Vorbemerkungen: Keine Methode ist an sich gut oder schlecht. Keine Methode ist beliebig vom einen auf das andere unter- richtliche Vorhaben übertragbar."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen