Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

- 2 - Begriffe der Kalkulation Kommission Provision Umsatz- steuer Brutto Break Even Point Abschlag Un Kosten Aufschlags- kalkulation EK VK Spanne Umsatz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "- 2 - Begriffe der Kalkulation Kommission Provision Umsatz- steuer Brutto Break Even Point Abschlag Un Kosten Aufschlags- kalkulation EK VK Spanne Umsatz."—  Präsentation transkript:

1

2 - 2 - Begriffe der Kalkulation Kommission Provision Umsatz- steuer Brutto Break Even Point Abschlag Un Kosten Aufschlags- kalkulation EK VK Spanne Umsatz AE Netto Mehrwert- steuer Gewinn Ertrag Skonto Zahlungsziel Manntag

3 Kalkulation für Events Aus der Praxis - für die Praxis

4 - 4 - 20 Jahre Quarree

5 - 5 - Kickoff Pflegerente für HASPA und neue leben

6 - 6 - Weihnachtsfeier BIGPOINT

7 Aufgaben

8 - 8 - Aufgabe Essen mit kleinem Rahmenprogramm 80 Gäste Bühne 4 x 3 Meter Tischmusik Reden Schnellzeichner Handling: 15% auf Fremdkosten Agenturpauschale: 1 Tagessatz à 1.200 Projektassistenz: 2 Tagess ä tze à 400

9 - 9 - Kalkulationsaufgabe Vom Zeltbauer: 1 Zelt, 12 x 15 qm 10 pro qm 1 Pagode, 5 x 5 Meter à 400 10 Bankett-Tische, rund à 9,50 80 St ü hle à 4,50 Transporte, Auf- und Abbau pauschal 300 Vom Caterer: Buffet, pro Person 24 Getr ä nke, pro Person 18 Geschirr, Gl ä ser, Besteck, Service, pro Person 9,50

10 - 10 - Kalkulationsaufgabe Technik: Bühnenteile (2x1 Meter)25 /Stück 2 x 2 KW Showlicht mit Dimmerje 200 Ton 200 Transporte, Auf- und Abbau pauschal 150 K ü nstler: Schnellzeichner 400 Duo Sax und Piano 900 Abgaben KSK5,1 % GEMA200 (Annahme) Versicherung ü ber Kunde

11 - 11 - Aufgabe 400 Gäste, Gala 400 Gäste Gala Vorher Empfang, anschließende Party Livemusik, Close Up, Künstler, Cocktail-Academy Handling: 15% auf Fremdkosten Agenturpauschale: 3 Tagessatz à 1.200 Projektassistenz: 4 Tagess ä tze à 400

12 - 12 - Kalkulationsaufgabe Locationmiete: Halle wird vom Kunden gestellt Strom, Endreinigung, technische Betreuungwird vom Kunden gestellt Möblierung: 50 Stehtische für den Empfang: à 9,50 Runde Tische à 8 G ä ste à 12 Polsterst ü hle à 4 Tischw ä sche à 9,50 Transporte, Auf- und Abbau pauschal 600 Catering: Buffet25 pro Person Getr ä nkepauschale25 pro Person Service, Equipment, Auf- und Abbauten pauschal3.000 Cocktailacademy12 pro Person

13 - 13 - Kalkulationsaufgabe Technik: Bühne, Ton, Licht3.000 Transporte, Auf- und Abbau pauschal 600 K ü nstler: Coverband2.650 Showeinlage (Close Up)1.200 Abgaben KSK5,1 % GEMA400 (Annahme) Versicherungdurch den Kunden

14 - 14 - Kalkulation Cap San Diego Geführte Tour über und durch das Museumsschiff 300 Gäste Empfang auf dem Pooldeck Anschließend gesetztes Essen in Luke 3 Nutzung Bühne, PA, Beamer und Leinwand Close Up-Comedians Liveband Agentur-Honorar: 2 Tagessätze à 1.200 Projektassistenz: 4 Tagess ä tze à 400 15% Handling auf Fremdkosten

15 - 15 - Kalkulationsaufgabe Location: 1 Schiffsführer pro 15 Gäste à 60 Charter Luke 32.000 Charter Pooldeck (Sonderpreis)600 Nutzung Möblierung à 3,50 Vom Caterer: Empfang und Fingerfood à 18 Speisen und Getr ä nke à 36 Geschirr, Gl ä ser, Besteck, Service, pro Person à 13,50

16 - 16 - Kalkulationsaufgabe Technik: Nutzung der vorhandenen Technik in Luke 31.500 Ergänzung durch externe Technikfirma750 Transporte, Auf- und Abbau pauschal 150 K ü nstler: 2 Close Up-Comedians800 Top-Fourty-Band Groove Jets 2.900 Abgaben KSK (f ü r 2008)4,9 % GEMA (Annahme)200 Versicherung ü ber Kunde

17 - 17 - Umsatzsteuer/Mehrwertsteuer/Vorsteuer Förster Hans verkauft einen Baum für 1.000 Mehrwertsteuer: 190 Karl und andere Kunden kaufen diese Bücher für 16.000 Mehrwertsteuer: 3.040 Im Verlag machen sie daraus Bücher für 8.000. Mehrwertsteuer: 1.520 Im Sägewerk machen sie daraus Produkte für 2.000. Mehrwertsteuer: 380 In der Papiermühle machen sie daraus Papier für 4.000. Mehrwertsteuer: 760

18 - 18 -...denn Umsatzsteuer vom Kunden Umsatzsteuer an Dienstleister und Lieferanten Differenz an/vom Finanzamt

19 - 19 - Künstlersozialkasse (KSK) Abgaben an die KSK sind Fremdkosten und werden genau so behandelt. Abgabepflichtig ist der Vertragspartner des Künstlers/Publizisten. Die Sätze können sich nach dem Jahr der Leistungserbringung unterscheiden (2007: 5,1%, 2008: 4,9%, 2009: 4,4%). Bei mehrseitigen Verträgen ist vertraglich zu regeln, wer die KSK meldet und abgibt. Warnung an Neugierige: Bußgelder und Nachbelastungen aufgrund einer Schätzung drohen.

20 - 20 - GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte Praktisch immer, wenn Musik öffentlich aufgeführt wird Egal, ob leise, laut, lang, kurz Einzige Ausnahmen: Im eigenen Wohnzimmer, alle Stücke GEMA-frei (Fahrstuhlmusik) Meldung im wesentlichen nach zwei Kriterien: Entgeldpflichtig oder nicht

21 - 21 - Break even-Point Kosten kalkulieren wie bei der Aufschlagskalkulation Verschiedene Umsätze schätzen - Tickets meistens brutto Rabattsätze einkalkulieren Ergebnisse rechnen (lassen) Abläufe über smarte Ziele steuern/nachsteuern

22 - 22 - Auswertung von Angeboten Entsprechen die Eckdaten meinen Angaben (Datum, Anzahl Gäste, Leistungsangebot usw.)? Wo verbergen sich versteckte Kosten (nach Aufwand, geschätzt...)? Welche Teile des Angebots sind kommissionsfähig? Versteht sich das Angebot brutto oder netto, Ust-Satz? Streichpositionen, nice-to-haves?


Herunterladen ppt "- 2 - Begriffe der Kalkulation Kommission Provision Umsatz- steuer Brutto Break Even Point Abschlag Un Kosten Aufschlags- kalkulation EK VK Spanne Umsatz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen