Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vortrag: Dr. Günther DGE GmbH Wirtschaftstreffen 27.10.2007 Shanghai Biogasherstellung und energieoptimierte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vortrag: Dr. Günther DGE GmbH Wirtschaftstreffen 27.10.2007 Shanghai Biogasherstellung und energieoptimierte."—  Präsentation transkript:

1 Vortrag: Dr. Günther DGE GmbH Wirtschaftstreffen Shanghai Biogasherstellung und energieoptimierte Verwertung mit dem BCM ® -Verfahren Biomethanherstellung mit Aminwäsche Ergebnisse einer systematischen Forschung seit 2001 und großtechnische Anwendung in Europa

2 Leistungsprofil der Firma DGE GmbH Unternehmen seit 1991 in Anlagenbau tätig Planung und Bau von Anlagen In der Industrie Bisher wurden weltweit über 300 Anlagen errichtet Schwerpunkt im Bereich Umweltschutz NOx, NH 3, SO2, organische Stoffe, Recyclingverfahren, Biogasanlagen und Biogasreinigung zu Erdgasqualität Flaregasreinigung

3 Systematische Forschungs- und Entwicklungsstrategie seit 2001 im Bereich Biogas 1.Analyse des Marktes; Bau und Test von PSA und DWW-Anlagen 2.Bau und Analyse von Aminwäschen 3.Wissenschaftliche Auswertung und Verfahrensoptimierung Neues Fermentationskonzept mit 10-15% mehr Biogas Biogasherstellung und Biomethanherstellung bilden eine Einheit Autoklaven Laboranlage Pilotanlage Prototyp Großanlage

4 Das BCM ® -Verfahren ist eine Entwicklung der DGE GmbH Wittenberg. International anerkannte Schutzrechte liegen vor. Eine breite Anwendung des Verfahrens in Europa erfolgt seit diesem Jahr. Lizenzen für Europa, Nordamerika und den arabischen Raum wurden vergeben. Weitere Lizenzvergaben sind in Verhandlung, z.B. für die Anwendung des Verfahrens zur Aufarbeitung von Flaregasen aus der Erdöl- bzw. Erdgasförderung. Referenzanlagen können in Deutschland besichtigt werden.

5 Forschungsergebnisse und Beurteilungskriterien Amin EnergieaufwandAbwärme, extrem wenig Elektroenergie Druckbereichbar 0-beliebig Produktreinheit%> 99 Flexibilität sehr hoch Wertstoffrückgewinnungmöglich Methanverluste%<0,1 CO 2 -Restgehalt% 0-beliebig Entschwefelungnein Chemikalienaufwandkaum Elektroenergie ist höchste Energieform, der Verbrauch sollte minimiert werden. Biomethan ist besonders wirtschaftlich, wenn es in Niedrigdrucknetze eingespeist wird.

6 Zu berücksichtigende Randbedingungen -Verbrauch an hochwertiger Elektroenergie sollte minimiert werden -Einspeisung in Niederdrucknetze ist besonders wirtschaftlich - Stabile Methankonzentrationen über 98 % erfordern andere Verfahren zur Entschwefelung als die biologische Luftentschwefelung -Keine Methanverluste bei der Biogasaufbereitung -Neue Prozesse der Entschwefelung ermöglichen eine verbesserte Fermenterführung und Methanausbeute -Abwärme aus der Biomethanreinigung muss mit in die Beheizung der Fermenter einbezogen werden Mit dem BCM ® -Verfahren setzen wir diese Anforderungen um und erreichen einen deutlich wirtschaftlicheren Prozess der Produktion von Biogas.

7 Beladungsbedingungen BCM-SORB Solch hohe Beladungen lassen sich derzeit mit keinem anderen Waschmittel erreichen.

8 BCM ® -Verfahrensprozess Schema-vereinfacht Verfahrensvorteile -Prozessführung ab Normaldruck -Kaum Zusatzwärme erforderlich, da Abwärme für Fermenterheizung -Niedrige Waschmittelverluste -Neue Möglichkeiten für die wirtschaftliche Prozessführung

9 BCM ® -Verfahren- Betriebsergebnisse Methanverluste Von Mai bis August 2007 konnten die Methanverluste stabil auf unter 0,05 % reduziert werden. Damit sind wir weltweit Marktführer dieser Technik.

10 BCM ® -Verfahren Zusammenfassung der Betriebsergebnisse 1 Jahr Dauerbetrieb der Prototypenanlage erlaubt klare Aussagen zur Verfahrensbestätigung Wirtschaftlichkeitsangaben: Erforderliche Waschmittelmengeca. 10 bis 30 l/Nm³ Biogas Verbrauch an Elektroenergie0,05 kW/Nm³/h Biogas Regenerationsleistung0,4 kW/Nm³/h Biogas Dampf oder Thermalöl Wärmerückgewinnung65 % Warmwasser 60/45 °C etwa % der Fermenterheizung alternativ 50 % Warmwasser 80/40 °C

11 BCM ® -Verfahren Anlagenbeispiele Prototyp 50 Nm³/h 3. Generation Großanlage 600 Nm³/h 1. Generation Derzeit sind mehrere Anlagen im Bereich von bis Nm³/h in Planung.

12 Technische Lösungen mit dem BCM®-Verfahren Es wurden mit dem BCM®-Verfahren neue technische Lösungen für folgende Einsatzgebiete erarbeitet: Herstellung von LNG mit CO2-Entspannungskälte Verfahren zur Einspeisung in L-Gasnetze ohne Brennwerterhöhung Kombination der Verstromung mit einer Brennstoffzelle Verfahren zur Herstellung von Synthesegas für die weitere Verarbeitung zu Wasserstoff und flüssigen Treibstoffen Kernstück bei all diesen Prozessen bleibt das BCM ® -Verfahren, welches eine Methanreinheit von über 99,5 Vol.% liefert.

13 Visionen und Dimensionen

14 Umsatzpotentiale Deutschland und weltweit bis 2020

15 Umsetzungsstrategie - Lizenzvergaben Deutschland und EU Lizenz vergeben NordamerikaLizenz vergeben SüdamerikaIn Verhandlung RusslandIn Verhandlung JapanIn Verhandlung GolfregionIn Verhandlung

16 Alternative Energie aus Biomasse – die Zukunftstechnologie – für eine stabile und unabhängige Wirtschaftsentwicklung Vor uns steht eine Zeit mit spannenden Entwicklungen im Bereich der Erzeugung und effektiven ökologischen Verwertung von Biogas. Mit unseren Verfahren sichern Sie sich den technischen Vorsprung! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Vortrag: Dr. Günther DGE GmbH Wirtschaftstreffen 27.10.2007 Shanghai Biogasherstellung und energieoptimierte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen