Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Übung zum wissenschaftlichen Arbeiten Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Übung zum wissenschaftlichen Arbeiten Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr."—  Präsentation transkript:

1 Übung zum wissenschaftlichen Arbeiten Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik Prof. Dr. Thomas Bienengräber Dipl.-Hdl./Dipl.-Kff. Verena Ulber

2 Agenda Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber 1 Organisatorisches 2 Kriterien für Wissenschaftlichkeit 3 Die Problemstellung 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.1 Arbeitsschritte 4.2 Literaturrecherche und –auswertung 4.3 Grundelemente 4.4 Zitate 2

3 Agenda Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber 5 Stil und Sprachregeln 6 Layout und äußere Form 7 Literatur 3

4 1 Organisatorisches Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Relevanz der Veranstaltung Bachelor P0 05; Bachelor Kuwi, Diplomstudiengänge z.T. Voraussetzung für Abschlussarbeit Teilnahmebestätigung Bachelor P0 09 Pflichtveranstaltung mit anschließender Prüfung - Anmeldung im PA nicht erforderlich - Arbeit wird vom Lehrstuhl betreut - Arbeit wird benotet (2 Credits bei Bestehen) - Fehlversuche werden nicht gezählt 4

5 1 Organisatorisches Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Ablauf der Übung – UhrTeil 1 der Übung (LC 133) – UhrTeil 2 der Übung (UB) Anfertigung der Seminararbeit (bis Uhr)Abgabetermin (LC 138a) 5

6 1 Organisatorisches Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Name Telefon Raum Sprechstund e Verena Ulber LC 138adonnerstags Uhr 6

7 2 Kriterien für Wissenschaftlichkeit Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Kriterien für Wissenschaftlichkeit Neue Aussagen machen Erweiterung des wissenschaftlichen Kenntnisstandes intersubjektive Nachvollziehbarkeit theoriegeleitetes Vorgehen 7

8 3 Die Problemstellung Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Ein Problem soll: präzise vorgestellt, diskutiert, und (nach Möglichkeit) gelöst werden. 8

9 3 Die Problemstellung Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Eine Problemstellung beinhaltet 5 Aspekte: 1. Inhaltliche Hinführung zum Thema/Problem 2. Darstellung des Problems 3. Begründung des Ziels, welches sich aus der Problemdarstellung ergibt 4. Beschreibung des Weges, auf dem das Ziel erreicht werden soll 5. Begründung, warum dieser Weg eingeschlagen werden soll 9

10 3 Die Problemstellung Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Kriterien für Problemstellung: Beachtung des Leitfadens für wissenschaftliche Arbeiten der MSM Es muss zum Thema hingeführt werden und ein klares Problem erkennbar sein und dieses dargestellt werden Hieraus muss das Ziel der Arbeit abgeleitet und begründet werden Der Ablauf, wie ich mein Ziel erreichen möchte muss stringent und begründet dargelegt werden 10

11 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.1 Arbeitsschritte Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Themensuche Literaturauswertung Grundrecherche Grobgliederung 11

12 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.1 Arbeitsschritte Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Forschungsdesign Layout, Druck Texterstellung 12

13 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.2 Literaturrecherche und -auswertung Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Literaturrecherche Schneeballsystem Systematische Suche 13

14 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.2 Literaturrecherche und -auswertung Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Übersicht über Literaturquellen Bücher (Monografien/Sammelwerke) Zeitschriften Internetquellen Bibliothekskataloge WISO 14

15 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.2 Literaturrecherche und -auswertung Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Gliederungsarten Gliederungsordnung Gliederungsprinzip 15

16 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.2 Literaturrecherche und -auswertung Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Die Gliederung gibt den logischen Aufbau der Arbeit wieder ein roter Faden ist ersichtlich Gliederungspunkte auf derselben Ebene müssen inhaltlich den gleichen Rang einnehmen Vermeidung zu vieler Gliederungsebenen wenn es einen ersten Unterpunkt gibt, dann muss es auch einen zweiten geben 16

17 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.2 Literaturrecherche und -auswertung Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Formulierung der Gliederungspunkte: Knappe und aussagekräftige Überschriften, d.h. eindeutig, genau, treffend, vollständig und schnell verständlich In substantivierter Form (keine vollständigen Sätze, keine Fragen) Unterpunkte sollten keine Wiederholungen des Oberpunktes enthalten 17

18 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.2 Literaturrecherche und -auswertung Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Ausgangsfrage: Welche Literatur soll Eingang in die wissenschaftliche Arbeit finden? dazu Beantwortung von zwei Fragen a)Ist die Quelle zitierfähig? b)Ist die Quelle zitierwürdig? 18

19 Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber ZitierfähigkeitZitierwürdigkeit Zugänglichkeit der Quelle (Bezugnahme zur intersubjektiven Nachvollziehbarkeit) Anspruch wissenschaftlicher Qualitätskriterien (z.B. Dissertationen/Habilitationen zitierwürdig; Praktikerbücher/Seminararbeiten nicht zitierwürdig) 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.2 Literaturrecherche und -auswertung 19

20 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.3 Grundelemente Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Grundelemente wissenschaftlicher Arbeiten: Deckblatt Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis/Abbildungsverzeichnis/Tabellenverzeichnis Text 1.Einleitung 2.Hauptteil 3.Schluss Literaturverzeichnis Eidesstattliche Versicherung Anhang 20

21 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.3 Grundelemente Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Inhaltsverzeichnis: Im Inhaltsverzeichnis werden alle Kapitel und Abschnitte mit Seitenzahlen versehen Abkürzungsverzeichnis: In das Abkürzungsverzeichnis gehören solche Abkürzungen, die nicht im Duden stehen (USA). Es ist aber auch möglich (und üblich), alle verwendeten Abkürzungen hier zu verzeichnen 21

22 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.3 Grundelemente Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Abbildungsverzeichnis: in das Abbildungsverzeichnis sind alle Abbildungen mit den Seitenzahlen aufzunehmen, auf denen die entsprechende Abbildung zu finden ist. Abbildungen sind grundsätzlich zu betiteln und zu umranden. Bsp.: Abb 1: Berliner Modell2 Abb 2: Berliner Modell in Anlehnung an Schulz2 22

23 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.3 Grundelemente Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Textteil Einleitung Hauptteil Schluss 23

24 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.3 Grundelemente Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Wesentliches zur Einleitung Funktion: Interesse des Lesers soll geweckt werden Sollte folgende Punkte beinhalten: Hinführung zum Thema Gegenstand und Ziel der Arbeit Eingrenzung/Abgrenzung des Themas und des behandelten Gegenstandes Erläuterung der methodischen Vorgehensweise und des Untersuchungsganges 24

25 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.3 Grundelemente Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Wesentliches zum Hauptteil: Grundlagenteil: Definitionen, Modelle, Theorien, Zusammenhänge, die zum Verständnis des Themas notwendig sind Beantwortung der eigentlichen Fragestellung Leseführung: Stichwort: Vorreiter Formulierung von eigenen Schlussfolgerungen und Kritik von Aussagen in der bestehenden Literatur (begründet und nachvollziehbar!!) 25

26 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.3 Grundelemente Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Wesentliches zum Schluss Beantwortung der in der Einleitung gestellten Frage (runder Abschluss) (Forschungs-) Ausblick/Eröffnung weiterer Perspektiven Fazit, Zusammenfassung, Ausblick 26

27 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.3 Grundelemente Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Literaturverzeichnis: enthält alle verwendeten Quellen! alphabethisch nach Familiennamen des Verfassers chronologisch dann, wenn es mehrere Werke des Verfassers gibt Alle verwendeten Quellen sind auch in den Fußnoten enthalten 27

28 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.3 Grundelemente Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Eidesstattliche Versicherung: zwingender Bestandteil von wissenschaftlichen Abschlussarbeiten! Erklärung, dass die Arbeit selbstständig und ohne fremde Hilfe angefertigt wurde. 28

29 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.4 Zitate Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Sinn und Zweck von Zitaten: Lückenlose Dokumentation der verwendeten Quellen Sonstige Anmerkungen des Verfassers Zitierweisen: a)Kurzbeleg b)Kurzbeleg im Text c)Vollbeleg 29

30 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.4 Zitate Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Zitate direktindirekt 30

31 4 Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 4.4 Zitate Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Direktes Zitat: Quelle wird wörtlich übernommen (auch mit Fehlern, alte Rechtschreibung etc. in diesem Fall Kennzeichnung durch sic.) Indirektes Zitat: Quelle wird sinngemäß übernommen d.h. mit eigenen Worten; es reicht nicht aus, zwei Worte aus dem Original zu ersetzen. Sekundärzitat: dann notwendig, wenn kein Zugriff auf die Originalquelle besteht. 31

32 5 Stil und Sprachregeln Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Stil und Sprachregeln (1) sachliche, klare Sprache (keine Umgangssprache) keine Füllwörter Vermeidung von überflüssigen Fremdworten keine Ich- oder Wirform 32

33 5 Stil und Sprachregeln Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Stil und Sprachregeln (2) kurze Sätze keine substanzlosen Sätze Widerspruchsfreiheit zwischen den aufeinanderfolgenden Sätzen 33

34 6 Layout und äußere Form Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Bindung der Abschlussarbeit (gilt nicht für Seminararbeiten) Seitenzählung (arabisch/römisch) Gliederung nach dem dezimalen System Seitenränder: links 5cm; rechts 2 cm; oben und unten je 2 cm 34

35 6 Layout und äußere Form Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Schriftbild - Schriftgröße generell 12 Punkte - einheitliches Schriftbild (Schriftart Times New Roman) - Zeilenabstand 1,5 Zeilen (außer Fußnoten) - Blocksatz - Silbentrennung - 35

36 6 Layout und äußere Form Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Hervorhebung von Überschriften (Fettdruck, größere Schrift..) Ausdruck und Rechtschreibung (einheitlich neue Rechtschreibung verwenden) wichtig: Einheitlichkeit! 36

37 7 Literatur Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr. Thomas Bienengräber Bänsch, A. (2003): Wissenschaftliches Arbeiten – Seminar- und Diplomarbeiten. 8. Aufl. München: Oldenbourg. Brink, A. (2004): Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten. München; Wien: Oldenbourg. Ebster, C./Stalzer, L. (2002): Wissenschaftliches Arbeiten für Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler. Wien: WUV Universitätsverlag. Preißner, A. (1998): Wissenschaftliches Arbeiten. München; Wien: Oldenbourg Verlag. 37


Herunterladen ppt "Übung zum wissenschaftlichen Arbeiten Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg; Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik; Prof. Dr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen