Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hausarbeiten und Diplomarbeiten schreiben Dipl.-Ök. Christian Schabbel (MBA) Lehrstuhl für Internationale Wirtschaftsbeziehungen Universität Duisburg-Essen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hausarbeiten und Diplomarbeiten schreiben Dipl.-Ök. Christian Schabbel (MBA) Lehrstuhl für Internationale Wirtschaftsbeziehungen Universität Duisburg-Essen."—  Präsentation transkript:

1 Hausarbeiten und Diplomarbeiten schreiben Dipl.-Ök. Christian Schabbel (MBA) Lehrstuhl für Internationale Wirtschaftsbeziehungen Universität Duisburg-Essen

2 Übersicht 1. Technische Vorbemerkungen 2. Gliederung einer Hausarbeit 3. Zitate und Sprachstil 4. Literatursuche 5. Zeitliche Planung einer Hausarbeit/Diplomarbeit 6. Tipps und Tricks

3 1. Technische Vorbemerkungen Rand, Schriftgröße, Abstand, etc.: Bitte den jeweiligen Lehrstuhl fragen! Einseitige Beschriftung mit Korrekturrand Die Seitenanzahl bezieht sich üblicherweise auf die Anzahl an Textseiten Zusätzliche Seiten für Titelblatt, Inhalts- oder Abbildungsverzeichnisse können z.B. römisch paginiert werden.

4 2. Gliederung einer Hausarbeit Titelblatt Sofern erforderlich: Zusammenfassung / Abstract Inhaltsverzeichnis Sofern erforderlich: Abkürzungsverzeichnis, Abbildungs- und Tabellenverzeichnis, Symbolverzeichnis Text Literaturverzeichnis (alphabetisch nach Autor geordnet mit vollständigen bibliographischen Angaben) Sofern erforderlich: Anhang (mit vorangestelltem Verzeichnis der Abbildungen und Tabellen).

5 Dekadische Klassifikation 1. ************************ 1.1. ************************* ******************* ******************* 1.2. ************************* 2. ************************ Es gilt: Wer a sagt, muss auch b sagen.

6 Inhaltlicher Aufbau Einleitung: Ziele und Aufbau der Arbeit (z.B. mit geschichtlichem Hintergrund, aktuellem Stand der Forschung, Abgrenzung zu anderen Themen) Relevanz des Themas herausstellen, Methodik/Ansatz darstellen Einleitung (und Fazit) werden zum Schluss geschrieben

7 Inhaltlicher Aufbau Hauptteil: Auf logische Verknüpfung einzelner Textabschnitte achten (Regieanweisungen), zu einem neuen Gedanken hinführen Aussagekräftige und verständliche Überschriften, die genau das umfassen, was in diesem Abschnitt auch behandelt wird Überprüfung: Passt diese Überschrift auch zu dem Geschriebenen, oder muss sie gegebenenfalls präzisiert oder verallgemeinert werden?

8 Inhaltlicher Aufbau Hauptteil: Auf Grafiken und Abbildungen im Text Bezug nehmen Bereits im Hauptteil Schlussfolgerungen ziehen, nicht erst im Fazit!

9 Inhaltlicher Aufbau Fazit: Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse der Arbeit: knapp, präzise Normalerweise wird keine eigene Meinung vertreten Verweis auf zukünftige Forschungsstränge, - lücken

10 3. Zitierweise und Sprachstil Jedes Zitat muss nachprüfbar sein; fremdes Gedankengut ist als solches kenntlich zu machen! Zitate sind ein Maß der Ehrlichkeit. Oberste Gebote: Einheitlichkeit und Genauigkeit Wissenschaftliche Meinungen und Ansichten möglichst belegen.

11 3. Zitierweise und Sprachstil Mehr indirekte (Vgl.) als direkte Zitate verwenden (zwingt zu eigenem Formulieren) Abschreiben führt sofort zu nicht bestanden (geübte Leser erkennen sofort einen Stilbruch in der Arbeit) Entweder Kurz- oder Langzitierweise wählen

12 3. Zitierweise und Sprachstil Eine Hausarbeit ist ein wissenschaftlicher Aufsatz, kein Schulaufsatz! Wissenschaftlicher Sprachstil Möglichst wertfrei schreiben Besser: Keine Ich-Form, keine eigene Meinung Möglichst exakt arbeiten (oftmals fehlt bei Zahlenangaben die Jahreszahl oder der Zeitraum)

13 3. Zitierweise und Sprachstil Umgangssprachliche Formulierungen vermeiden Tagesaktuelle Informationen können durchaus verwendet werden, allerdings nicht der journalistische Schreibstil. Es gilt: Je trockener, desto besser. Sätze nicht zu sehr verschachteln, aber auch nicht nur S.P.O-Sätze.

14 4. Literatursuche Gerade bei aktuellen Themen gibt es Literatur zu einem Großteil in Zeitschriften-, nicht in Buchform Vollständigkeit ist heutzutage unmöglich Möglichst die wichtigen Autoren herausfiltern (diejenigen, die immer wieder genannt werden)

15 4. Literatursuche Datenbanken der Universitätsbibliothek verwenden (z.B. Business Source Premier) IDEAS Datenbank (Vorteil: Verlinkung), Wiso-net Datenbank Den Service Google Scholar verwenden Working paper einzelner Organisationen (IWF, Weltbank, OECD, Forschungsinstitute,…) Nicht in der UB vorhandene Quellen per JASON oder Fernleihe bestellen

16 4. Literatursuche Zunächst wenige Artikel komplett lesen, sondern den nur Abstract. Ist der Text interessant, dort unter den Referenzen nachschlagen. Diesen Prozess wiederholen, bis man die wichtigen Autoren gefunden hat. Internetquellen sind voll akzeptiert, aber auf die Qualität der Literatur achten (möglichst nicht Focus Online, Wirtschaftswoche, Spiegel und Co.)

17 5. Zeitliche Planung Zeitplan aufstellen (dabei rückwärts arbeiten) Zwischenziele vereinbaren Frühzeitig anfangen zu schreiben Ökonomisch arbeiten

18 Zeitstrahl

19 6. Tipps und Tricks Synonymfunktion/Thesaurus von Word zur Verbesserung des sprachlichen Repertoires (rechter Mausklick auf ein Wort) Von Anfang an sorgfältig formulieren Das Literaturverzeichnis während der Arbeit erstellen, nicht erst am Schluss Fußnotenkontrolle: Decken sich die Fußnoten mit dem Literaturverzeichnis?

20 6. Tipps und Tricks Zur Verbesserung der Leserlichkeit sollte man sich auf eine Form der Hervorhebung beschränken (z.B. nur kursiv) Verwendung der Rechtschreibkontrolle von Word (Jeder Rechtschreibfehler ist ein Fehler zu viel!) Korrekturlesen durch Fachfremde und Fachleute

21 6. Tipps und Tricks Die Hausarbeit nutzen, um für die Diplomarbeit zu üben! Durch Einschaltung der Silbentrennung können noch ein paar Zeilen Platz herausgeholt werden. Eine alphabetische Sortierung des Literaturverzeichnisses geht mit Word sehr einfach über A-Z Sortieren

22 6. Tipps und Tricks Eine unterschiedliche Paginierung erfolgt bei Word über das Einfügen von Abschnittswechseln. Danach kann jedem Abschnitt eine eigene Paginierung zugewiesen werden. Inhaltsverzeichnisse automatisch erstellen lassen. Sprechstunden und Hilfestellung der Mitarbeiter in Anspruch nehmen.


Herunterladen ppt "Hausarbeiten und Diplomarbeiten schreiben Dipl.-Ök. Christian Schabbel (MBA) Lehrstuhl für Internationale Wirtschaftsbeziehungen Universität Duisburg-Essen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen