Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prof. Dr. Karl-Dieter Bünting, Universität Duisburg- Essen (Campus Essen)1 Ein gutes Jahr 2004!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prof. Dr. Karl-Dieter Bünting, Universität Duisburg- Essen (Campus Essen)1 Ein gutes Jahr 2004!"—  Präsentation transkript:

1 Prof. Dr. Karl-Dieter Bünting, Universität Duisburg- Essen (Campus Essen)1 Ein gutes Jahr 2004!

2 Prof. Dr. Karl-Dieter Bünting, Universität Duisburg- Essen (Campus Essen)2 Broca-Zentrum Wernicke-Zentrum Bildquelle: Der Spiegel 43/2002, S. 219 Sprachverarbeitung im Gehirn

3 Prof. Dr. Karl-Dieter Bünting, Universität Duisburg- Essen (Campus Essen)3 Sprachverarbeitung im Gehirn Substanz der Laute: Im Gehirn (primär linke Hälfte) ständiger Austausch von Informationen. Beispiel: Äußerung nach Wahrnehmung durch Augen. 1 Auge sieht (Kniehöcker ) 2 primärer visueller Kortex 3 visuelle Verarbeitung 4 Assoziationskortex: andere Sinneseindrücke 5 Wernicke Sprachzentrum: Klang und Bedeutung 6 Broca-Zentrum: Gedächtnis der Artikulation 7 Anweisungen für die Motorik der Artikulation Quelle Bildmaterial: Geist und Gehirn: Faszination menschlicher Körper. Tine-Life-Bücher, Amsterdam o.J., S. 116

4 Prof. Dr. Karl-Dieter Bünting, Universität Duisburg- Essen (Campus Essen)4 Stufenmodell der Rechtschreibentwicklung nach Nägele/Valtin Regelgeleitete KonstruktionLernwörterBemerkungen Kritzelschrift, Pseudowörter willkürliche Buchstabenfolgen Buchstaben ohne Bezug zum Lautwert auswendig gelernt Fehlende Unterstützung durch gesprochene Sprache führt zu Auslassungen und Umstellungen Rudimentäre phonemische Strategie; Skelettschreibung: TG = Tiger, HS = Haus Auswendig Gelerntes wird durch bekannte Laut-Buchstaben- Beziehungen unterstützt. Wenige Lernwörter. Erwerb von Phonem-Graphem- Korrespondenzen phonemische Strategie (Beginn) teilrichtige Worte: Woke = Wolke, Hut = Hund Speicherung von Lernwörtern, visuelle u. graphomotorische Hilfen, Rechtschreibsprache Voll entfaltete phonem. Strat. Phonemische Nuancen: Phaul = Paul, Khint = Kind Immer mehr Lernwörter, also Bett, liebe, wohnen Phonemische Rekonstruktionen überwiegen oft noch Lernwörter, auch bei Fibelwörtern, z. B. Rola (Roller), komt, si

5 Prof. Dr. Karl-Dieter Bünting, Universität Duisburg- Essen (Campus Essen)5 Stufenmodell der Rechtschreibentwicklung nach Nägele/Valtin Regelgeleitete KonstruktionLernwörterBemerkungen Phonem. Strategie ergänzt durch strukturelle Regelmäßigk. lesen, Gabel Lernwörter + Strukturwissen Oft Konstruktionen über Lernwörter Implizit erkannte + explizit ver- mittelte orthograph. Strukturen: z. B. Auslautverhärtung Lernwörter + Strukturmorpheme ver-, vor-; -ig, -lich, -ung Übergeneralisierungen: Rezebt, vertig, Strung (Strunk) Lernwörter über Konstruktion abgerufen; Automatisierung; Reihenfolge der Buchstaben durch Koartikulation kontrolliert; phonemische + orthographische Konstruktion fremder Wörter

6 Prof. Dr. Karl-Dieter Bünting, Universität Duisburg- Essen (Campus Essen)6 Stufenmodell der Rechtschreibentwicklung nach Nägele/Valtin Regelgeleitete KonstruktionLernwörterBemerkungen Kritzelschrift, Pseudowörter willkürliche Buchstabenfolgen Buchstaben ohne Bezug zum Lautwert auswendig gelernt Fehlende Unterstützung durch gesprochene Sprache führt zu Auslassungen und Umstellungen Rudimentäre phonemische Strategie; Skelettschreibung: TG = Tiger, HS = Haus Auswendig Gelerntes wird durch bekannte Laut-Buchstaben- Beziehungen unterstützt. Wenige Lernwörter. Erwerb von Phonem-Graphem- Korrespondenzen phonemische Strategie (Beginn) teilrichtige Worte: Woke = Wolke, Hut = Hund Speicherung von Lernwörtern, visuelle u. graphomotorische Hilfen, Rechtschreibsprache Voll entfaltete phonem. Strat. Phonemische Nuancen: Phaul = Paul, Khint = Kind Immer mehr Lernwörter, also Bett, liebe, wohnen Phonemische Rekonstruktionen überwiegen oft noch Lernwörter, auch bei Fibelwörtern, z. B. Rola (Roller), komt, si Phonem. Strategie ergänzt durch strukturelle Regelmäßigk. lesen, Gabel Lernwörter + Strukturwissen Oft Konstruktionen über Lernwörter Implizit erkannte + explizit ver- mittelte orthograph. Strukturen: z. B. Auslautverhärtung Lernwörter + Strukturmorpheme ver-, vor-; -ig, -lich, -ung Übergeneralisierungen: Rezebt, vertig, Strung (Strunk) Lernwörter über Konstruktion abgerufen; Automatisierung; Reihenfolge der Buchstaben durch Koartikulation kontrolliert; phonemische + orthographische Konstruktion fremder Wörter


Herunterladen ppt "Prof. Dr. Karl-Dieter Bünting, Universität Duisburg- Essen (Campus Essen)1 Ein gutes Jahr 2004!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen