Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Neurobiologische Grundlagen der visuellen Wahrnehmung Kai Hamburger Justus-Liebig-Universität Giessen Abt. Allgemeine Psychologie Seminar: Visuelle Wahrnehmung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Neurobiologische Grundlagen der visuellen Wahrnehmung Kai Hamburger Justus-Liebig-Universität Giessen Abt. Allgemeine Psychologie Seminar: Visuelle Wahrnehmung."—  Präsentation transkript:

1 Neurobiologische Grundlagen der visuellen Wahrnehmung Kai Hamburger Justus-Liebig-Universität Giessen Abt. Allgemeine Psychologie Seminar: Visuelle Wahrnehmung SS 2005

2 Pinna, Werner & Spillmann (2003)

3 Neurobiologische Grundlagen der visuellen Wahrnehmung Neuronale Informationsverarbeitung –Neurone –Aufbau des Gehirns Auge –Struktur und Funktion Visueller Kortex –Eigenschaften von Neuronen –Struktur und Funktion

4 Neuronale Informationsverarbeitung Neurone

5 Camillo Golgi und Ramón y Cajal gemeinsamer Nobelpreis 1906 in Anerkennung ihrer Arbeit über die Struktur des Nervensystems

6 Anfärbung von Neuronen

7 Form von Neuronen

8 Nervenzellen

9 Aufbau von Nervenzellen Neurone bestehen aus Zellkörper, Dendriten, Axon und präsynaptischen Endigungen Jeder Bereich hat eine ganz bestimmte Aufgabe bei der Signalübertragung Der Zellkörper ist das Stoffwechselzentrum der Zelle Dendriten sind baumartige Fortsätze, über die die Zelle Eingangssignale von anderen Zellen bekommt Über das Axon leitet die Zelle das Ausgangssignal weiter an andere Zellen Synapsen sind die Kontaktpunkte zu anderen Neuronen

10 Informationsweiterleitung

11 Synaptische Übertragung

12 Neuronale Informationsverarbeitung Aufbau des Gehirns

13 Struktur des Gehirns

14 Die Großhirnrinde

15 Visuelle Bahnen

16 Aufbau des visuellen Systems hierarchischer Aufbau bidirektionale Verbindung von Arealen durch Vorwärts- und Rückwärtsverbindungen

17 Auge Struktur und Funktion

18 Das Auge

19 Die Netzhaut

20 Photorezeptoren Electron micrograph of rods and cones Zapfen (cones) Die Netzhaut (retina) hat zwei Typen von Photorezeptoren: 1.Zapfen (cones) für das Sehen bei Tag 2.Stäbchen (rods) für das Sehen bei Nacht

21 Es gibt drei Typen von Zapfen mit unterschiedlichen spektralen Sensitivitäten

22 Retinale Schaltkreise

23 Retinale Ganglienzellen

24 Rezeptive Felder (RFs) retinaler Ganglienzellen … und Off-Zentrum mit + und - vertauscht

25 Größe der rezeptiven Felder

26 Überlappung der RFs

27 Divergenz und Konvergenz

28 Visueller Kortex Eigenschaften von Neuronen

29 Der visuelle Kortex

30 Einzelzellableitungen

31 Das LGN (lateral geniculate nucleus) oder (deutsch) CGL (Corpus Geniculatum Laterale)

32 Retino-thalamische Projektion

33 Schichtung des visuellen Kortex

34 Funktionelle Schichtung

35 Der primäre visuelle Kortex

36 Einfache Zellen

37

38 Komplexe Zellen

39 Richtungsempfindlichkeit

40 Bewegungsdetektor

41 Hyperkomplexe Zellen

42 Okulare Dominanz

43 Visueller Kortex Struktur und Funktion

44 Orientierungskolumnen

45 Das Eiswürfelmodell

46 Optische Bildgebung

47 Erweitertes Modell

48 Retinotopie

49 Visueller Assoziationskortex

50 Funktionelle Spezialisierung

51 Was? und Wo?

52 Zusammenfassung Neurone sind die grundlegende Einheit für das die Informationsverarbeitung im Gehirn Im Auge findet bereits eine effiziente Verarbeitung des visuellen Reizes statt Der visuelle Kortex ist in Bereichen (modular), Säulen (kolumnar) und Schichten (laminar) organisiert Der visuelle Raum ist im Gehirn auf vielen Verarbeitungsebenen retinotop abgebildet


Herunterladen ppt "Neurobiologische Grundlagen der visuellen Wahrnehmung Kai Hamburger Justus-Liebig-Universität Giessen Abt. Allgemeine Psychologie Seminar: Visuelle Wahrnehmung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen