Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kommunikation unter widrigen Umständen? Bilinguale Videokonferenz-Gespräche Erfahrungen aus dem BMBF-Projekt ViKiS Sabine Braun, Universität Tübingen VK-Tagung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kommunikation unter widrigen Umständen? Bilinguale Videokonferenz-Gespräche Erfahrungen aus dem BMBF-Projekt ViKiS Sabine Braun, Universität Tübingen VK-Tagung."—  Präsentation transkript:

1 Kommunikation unter widrigen Umständen? Bilinguale Videokonferenz-Gespräche Erfahrungen aus dem BMBF-Projekt ViKiS Sabine Braun, Universität Tübingen VK-Tagung Essen,

2 , Sabine Braun, Universität Tübingen Bilinguale Videokonferenz-Gespräche (1)Das ViKiS-Projekt (2)Die bilinguale VK (3)Untersuchungsinteresse und Vorgehensweise (4)Optimierungsprozesse (5)Möglichkeiten und Grenzen der Anpassung (1)Das ViKiS-ProjektDas ViKiS-Projekt (2)Die bilinguale VKDie bilinguale VK (3)Untersuchungsinteresse und VorgehensweiseUntersuchungsinteresse und Vorgehensweise (4)OptimierungsprozesseOptimierungsprozesse (5)Möglichkeiten und Grenzen der AnpassungMöglichkeiten und Grenzen der Anpassung

3 , Sabine Braun, Universität Tübingen Das ViKiS-Projekt O-TonD-Ton GP 1GP 2 D D-TonO-Ton Bedarf Globalisierung: steigender Kommunikationsbedarf auch über Sprachgrenzen hinweg Zielsetzung konzeptionelle und technische Lösung für die Einbindung eines Dolmetschers in ein VK-Gespräch ViKiS-System PC-basierte VK-Technik spezieller VK- Dolmetschplatz 2B- und 6B-ISDN zur Übertragung back sieht GP 2 hört D sieht GP 1 hört D hört und sieht GP 1 und GP 2 Das ViKiS-Projekt Das ViKiS-Projekt

4 , Sabine Braun, Universität Tübingen Die bilinguale VK "Widrigkeiten" Bilinguale Kommunikation Bilinguale VK vertraute Kommunikations- und Dolmetschstrategien schlagen fehl visuelle Wahrnehmung ausschnitthaft auditive Wahrnehmung (teilweise) unzulänglich sequentielle Wahrnehmung des Gesprächs unterschiedlich Dolmetscher: besondere Verstehens- und Produktionsbedingungen fachliche "Expertendistanz" "Moderatoren"-Rolle ? VK-Kommunikation Räumlich-zeitliche Distanz: Wahr- nehmung über technische Kanäle sprachlich-kulturelle Distanz Gesprächspartner: continue Die bilinguale VK Die bilinguale VK

5 , Sabine Braun, Universität Tübingen ????? Restriktionshypothese Technisch vermittelte Kommunikation ist restringierte Kommunikation. Anpassungshypothese Kommunikation findet immer unter spezifischen Bedingungen statt. Kommunikation ist ein (zielgerichteter) strategischer Prozeß. Wir haben die Fähigkeit zur Anpassung an neue kommunikative Situationen. Dabei spielen Prozesse der Selbstkontrolle (Monitoring) und der gegenseitigen Unterstützung eine wichtige Rolle. back Die bilinguale VK Die bilinguale VK Die bilinguale VK

6 , Sabine Braun, Universität Tübingen Untersuchungsinteresse und Vorgehensweise backUntersuchungsdesign/Vorgehensweise VK-Gespräche: monolingual; bilingual mit Dolmetscher (E/D, F/D) Themen: simulierte Bewerbungs- und Informationsgespräche Probanden: professionelle Dolmetscher; Firmenmitarbeiter, Studenten Datenerhebung: VK-Aufzeichnung, retrospektives "Lautes Denken" Untersuchungsinteresse Optimierungsprozesse (Monitoring und gegenseitige Unterstützung) Verlauf im einzelnen Rolle bei der Anpassung an neue kommunikative Situationen insgesamt Untersuchungsinteresse und Vorgehensweise Untersuchungsinteresse und Vorgehensweise

7 , Sabine Braun, Universität Tübingen Optimierungsprozesse (kontinuierliche) Performanz-Prüfung Entscheidung über weiteres Vorgehen Performanz- reduktion angepaßte Strategien Korrektur Performanz- optimierung Wissens-/Info- Ressourcen Optimierungs- möglichkeiten Anforderungen antizipatorisch, simultan, retrospektiv Monitoring continue Optimierungsprozesse

8 , Sabine Braun, Universität Tübingen Optimierungsprozesse Herausbildung anforderungsadäquater Strategien spontane Performanzreduktion punktuelle Problembehebung Nachdenken über Umgang mit Problemen Experimentieren mit Strategien Globalisierung der Strategien (globale) Problemvermeidung Kombination von Strategien "Awareness" spontane Optimierung dauerhafte Optimierung back Optimierungsprozesse

9 , Sabine Braun, Universität Tübingen Möglichkeiten und Grenzen der Anpassung Eignung des Mediums für Kommunikationssituation Steigerung der Optimierungsmöglichkeiten Vertrautheit mit dem Medium Festigung angepaßter Strategien Training für Gesprächspartner und Dolmetscher wachsende VK-Kompetenz back Möglichkeiten und Grenzen der Anpassung Möglichkeiten und Grenzen der Anpassung

10 , Sabine Braun, Universität Tübingen Akzeptanz Gesprächspartner technische Restriktionen weniger kritisch als für Dolmetscher kommunikative Situation als weitgehend natürlich empfunden Gewöhnungseffekt: schnelle Anpassung zu beobachten Dolmetscher technische Faktoren entscheidend (insbesondere Audioqualität) kommunikative Situation wichtig (z.B. Komplexität des Themas) Gewöhnungseffekt: Anpassung bedingt möglich back Akzeptanz

11 , Sabine Braun, Universität Tübingen (VK-)Dolmetschszenarien (Tele-)Konferenz Dolmetschen in traditioneller Konferenz: alle Teilnehmer an einem Standort Dolmetscher am gleichen Standort (evtl. Tele-Zuschaltung einzelner Redner) Dolmetschen in Tele-Konferenz: Teilnehmer verteilten Standorten Dolmetscher an einem TN-Standort oder separat Tele-Dolmetschen in (traditioneller Konferenz) alle Teilnehmer am gleichen Standort Dolmetscher an separatem Standort VK-Gespräch Dolmetscher als normaler Partner in der VK-Gruppe: an einem GP-Platz oder an separatem Platz Dolmetscher an speziellem VK-Dolmetschplatz back (VK-)Dolmetschszenarien

12 , Sabine Braun, Universität Tübingen Das ViKiS-Projekt back Das ViKiS-Projekt Das ViKiS-Projekt


Herunterladen ppt "Kommunikation unter widrigen Umständen? Bilinguale Videokonferenz-Gespräche Erfahrungen aus dem BMBF-Projekt ViKiS Sabine Braun, Universität Tübingen VK-Tagung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen