Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Use Cases Ein Referat von Stefan Kreinberg Projektplanung für Softwareprojekte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Use Cases Ein Referat von Stefan Kreinberg Projektplanung für Softwareprojekte."—  Präsentation transkript:

1 Use Cases Ein Referat von Stefan Kreinberg Projektplanung für Softwareprojekte

2 Use Cases Ein Referat von Stefan Kreinberg Projektplanung für Softwareprojekte

3 Gliederung 1. Was ist ein Use Case? 2. Bestandteile eines Use Case 3. Ein Beispiel

4 1. Was ist ein Use Case? Beschreibt das Verhalten eines Systems. Soll die Interessen aller Beteiligten schützen. Wird vor einem Projekt zur Planung erstellt oder nach der Erstellung zur Dokumentation. Anwendungsfelder: Computerprogramme, Teile von Computerprogrammen, Geschäftsprozesse in Firmen, Teile von Geschäftsprozessen

5 1. Was ist ein Use Case? Beschreibt den idealen Ablauf. Aber auch alle absehbaren Problemfälle.

6 1. Was ist ein Use Case? Meist in Textform. Kann jedoch grafisch umgesetzt werden. Sollte so kurz wie möglich gefasst sein.

7 1. Was ist ein Use Case? Kann je nach Bedarf formal sehr sorgfältig ausgearbeitet sein aber auch kurz und locker.

8 1. Was ist ein Use Case?

9

10 2. Bestandteile eines Use Case Überschrift: Fasst die zu erledigende Aufgabe mit wenigen Worten zusammen. Stakeholders and Interests (Anteilhaber) : Alle direkt und indirekt Beteiligten, die Interesse am Verhalten des Systems haben. Primary Actor (primärer Akteur) : Der eigentliche Benutzer des Systems, meistens derjenige der das System in Gang setzt. Scope: Beschreibt was genau durch den Use Case abgedeckt wird.

11 2. Bestandteile eines Use Case Level (Stufe) : Beschreibt wie spezifisch das gewählte Ziel des Use Cases ist.

12 2. Bestandteile eines Use Case Preconditions (Vorbedingung) : Welche gegebenheiten vor dem Start des Use Cases nötig sind. Trigger (Auslöser) : Wodurch der Use Case gestartet wird. Success Guarantee (Erfolgs Garantien) : Welche Interessen der Stakeholder erfüllt werden wenn das Ende des Main Success Scenarios oder eines zum Erfolg führenden alternativ Pfades erreicht wird. Minimal Guarantee (Minimal Garantien) : Versprechen die das System in jedem Fall einhält.

13 2. Bestandteile eines Use Case Main Succes Scenario (Haupterfolgs Szenario) : Der ideale Ablauf, ohne jegliche Probleme. Schritt für Schritt Anweisungen. Wird in aktiver Form in der Gegenwart geschrieben. Die Intention des Akteurs ist entscheidend, nicht die Aktionen im Interface.

14 2. Bestandteile eines Use Case Extentions (Erweiterungen) : Enhalten entweder alternative Pfade zum die zu einem regulären Programmende führen und/oder Problemsituationen und Anweisungen die diese lösen um zum Main Success Scenario zurückzukehren oder zu einem kontrolliertem Abbruch führen.

15 3. Ein Beispiel Use Case: Ein Referat Halten ! Primary Actor: Referent im Auftrag des Professors. Scope: halbstündiges Referat im Rahmen eines Seminars. Level: User goal Stakeholders & interests: Referent – Möchte sein Pflichtreferat zu erledigen. Zuhörer – Möchte etwas zu lernen. Professor – Möchte dass der Inhalt korrekt vermittelt wird. Precondition: Der Professor muss dem Referenten ein Referat zugeteilt haben. Der Referent muss das Referat vorbereitet haben. Success Guarantee: Die Zuhörer haben alles verstanden, der Inhalt wurde korrekt vermittelt, das Referat wird als gehalten eingetragen.

16 3. Ein Beispiel Trigger: Der Referent kommt nach vorne. Main Success Scenario: 1. Der Referent startet die Präsentation. 2. Der Referent hält sein Referat. 3. Der Referent prüft ob es Fragen von den Zuhörern gibt, beantwortet sie gegebenenfalls. 4. Der Referent verabschiedet sich. Extentions: 1a. Der Referent ist nicht da: Der Ersatzreferent hält sein Referat. 1b. Der Computer funktioniert nicht: Der Referent benutzt einen anderen Computer. 1c. Die Präsentation funktioniert nicht: Der Referent hält das Referat ohne Präsentation oder der Ersatzreferent hält sein Referat.

17 3. Ein Beispiel 2a. Die Zuhörer verstehen den Referenten akustisch nicht: Der Referent spricht lauter. 2b. Die Zuhörer verstehen den Referenten inhaltlich nicht: Die Zuhörer stellen fragen. …

18 Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Use Cases Ein Referat von Stefan Kreinberg Projektplanung für Softwareprojekte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen