Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

09.01.20141 Durchgeblickt?! - das Spiel für Durchblicker!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "09.01.20141 Durchgeblickt?! - das Spiel für Durchblicker!"—  Präsentation transkript:

1

2 Durchgeblickt?! - das Spiel für Durchblicker!

3 Durchgeblickt?! Das Wissensspiel Idee: Sandy Putler

4 Spielregeln 1.Zuerst werden Gruppen gebildet (zwei bis fünf). 2.Jede Gruppe darf abwechselnd eine Frage in der Tabelle bestimmen. 3.Die Frage wird gestellt. Alle Gruppen bearbeiten die Frage schriftlich. Es herrscht Arbeitsteilung innerhalb der Gruppe: nur einer darf das Buch verwenden! Es wird ausgelost, wer präsentieren darf. 4.Ein Gruppenmitglied präsentiert die Frage im Stehen! Wird die Frage richtig beantwortet, erhöht sich das Gruppenkonto um den Wert der Frage. 5.Wird die Frage falsch beantwortet, wird das Konto der Gruppe nicht erhöht. Jede andere Gruppe darf jetzt die Frage nacheinander beantworten. Richtige Antworten erhalten dann allerdings nur den halben Wert der Frage. 6.Die Masterfrage wird erst gestellt, wenn alle Fragen beantwortet wurden. Jetzt setzt jede Gruppe ihren Einsatz und kann ihn bei richtiger Beantwortung verdoppeln Spielregeln bekannt? Dann hier klicken!

5 Durchgeblickt?! Preis- und Konditionenpolitik Marktforschung u. Grundlagen Produktpolitik Personal- wirtschaft Masterfrage HotPot

6 Preis- und Konditionenpolitik Zurück zu den Fragen Frage: Erkläre ausführlich den Begriff Marktanteile! Antwort: Ein Marktanteil ist der Anteil des Umsatzes, den unser Unternehmen hat im Vergleich zum Gesamtumsatz alles Unternehmen (des Marktes). Gleiches gilt auch für Absatzzahlen o. ä. 100-Euro-Frage Die Zeit ist abgelaufen!

7 Zurück zu den Fragen Die Zeit ist abgelaufen! 1 Min Frage: Welche Maßnahmen kann ein Unternehmen in ihrer Preispolitik bei den Zahlungsbedingungen ergreifen? Antwort: Preisnachlässe (Rabatte, Boni, Skonti) Zahlungsziele (Kredit) Preis- und Konditionenpolitik 200-Euro-Frage

8 Frage: a) Neben der persönlichen Preisdifferenzierung gibt es weitere Arten der Preisdifferenzierung. Gib drei weitere an! b) Erkläre die persönliche Preisdifferenzierung Antwort: a) räumliche, sachliche, zeitliche Preisdiff. und nach Umsatz b) Preisbildung nach Personengruppen: Behördenrabatte, Weiterverarbeitungsrabatte, Wiederverkäuferrabatte, Treuerabatte… Zurück zu den Fragen Die Zeit ist abgelaufen! Preis- und Konditionenpolitik 300-Euro-Frage

9 Zurück zu den Fragen 2 Min Preis- und Konditionenpolitik 400-Euro-Frage Frage: a) Gib drei mögliche innerbetriebliche Preisstrategien an! b) Gib drei Faktoren an, die außerbetriebliche Einflüsse auf unsere Preisstrategie sind! Antwort Gewinnmaximierung, Kostenorientierung, Kapazitätsauslastung Umsatzsteigerung Außerbetrieblich: der Konkurrenz: bei Preiserhöhungen oder -senkung gehen Kunden möglicherweise zur Konkurrenz Substitutionsgütern: andere Produkte mit gleichem Nutzen der Nachfrage: wie reagieren K. auf Preisveränderungen? Die Zeit ist abgelaufen!

10 Zurück zu den Fragen Die Zeit ist abgelaufen! Marktforschung u. Grundlagen 100-Euro-Frage Frage: Nenne mögliche Ursachen einer Absatzkrise! Antwort: Das Käuferverhalten hat sich geändert. Die Qualität der Produkte ist mangelhaft. Das Design entspricht nicht mehr dem Geschmack der Käufer. Das Vertriebssystem ist nicht effektiv genug. Die Waren sind zu teuer.

11 Zurück zu den Fragen Marktforschung u. Grundlagen 200-Euro-Frage Joker 150 Euro! Glück gehabt!

12 Zurück zu den Fragen Die Zeit ist abgelaufen! Marktforschung u. Grundlagen 300-Euro-Frage Frage: Nenne alle Fachgebiete des Marketing, in denen über absatzpolitische Maßnahmen entschieden wird! Antwort: Produktpolitik, Preispolitik, Distributionspolitik, Kommunikationspolitik

13 Zurück zu den Fragen Zeit: 01:30 Min. Marktforschung u. Grundlagen 400-Euro-Frage Frage: a) Aus welchen Quellen kann die Primärforschung ihre Informationen beziehen? (Marktforschungsinstrumente) b) Was ist die Sekundärforschung? Antwort: Durch Beobachtung des Kauf- und Kundenverhaltens. Durch Befragung der Kunden, Nichtkunden, Verkäufer, etc. Durch Experimente! Erforscht werden soll das Verhalten unter kontrollierten Bedingungen. b) Bei der Sekundärforschung wir dagegen auf bereits vorhandenes Datenmaterial über den Markt zurückgegriffen und dieses ausgewertet. Die Zeit ist abgelaufen!

14 Zurück zu den Fragen Produktpolitik 100-Euro-Frage Frage: Welche Produktmerkmale können den Markterfolg beeinflussen? Nenne vier! Antwort -Qualität -Form -Verarbeitung -Farbe -Image -Service -Stellung im Sortiment Die Zeit ist abgelaufen!

15 Frage: Gib ein Beispiel eines Betriebes an, der a) eine große Sortimentstiefe hat b) eine große Sortimentsbreite hat! Antwort: a) Schraubenwarenladen, Weinhändler, … (Fachgeschäft) b) Real, Metro, Bayer als Chemiebetrieb, … Die Zeit ist abgelaufen! Zurück zu den Fragen Produktpolitik 200-Euro-Frage

16 Frage: Zeigen Sie Möglichkeiten der Produktpolitik auf! Antwort: - Neuentwicklung von Produkten (Produktinnovation) - Anpassung bestehender Produkte (Produktdifferenzierung) -Aufnahme neuer Produkte in das Produktionsprogramm (Produktdiversifikation) - Produktelimination – aus dem Produktions- und Absatzprogramm nehmen Zurück zu den Fragen Die Zeit ist abgelaufen! Produktpolitik 300-Euro-Frage

17 Frage: Wie kommt es zu einer Produktelimination? Antwort: Das Unternehmen stellt fest, dass die Umsätze des Produktes stark rückläufig sind. Es werden kaum noch Gewinne erzielt. Der Absatz droht auch weiterhin einzubrechen. Ein Facelift ist nicht möglich, daher wird das Produkt in Zukunft nicht mehr produziert und angeboten Zurück zu den Fragen Die Zeit ist abgelaufen! Produktpolitik 400-Euro-Frage

18 Zurück zu den Fragen Personalwirtschaft 100-Euro-Frage Frage: Gib drei mögliche Maßnahmen bei der externen Personalbeschaffung an! Antwort: Stellenanzeigen in der Zeitung oder im Internet, Vermittlungsbüros, Agentur für Arbeit, Head-Hunter, Personal-Leasing, Jobbörsen Die Zeit ist abgelaufen!

19 Zurück zu den Fragen Die Zeit ist abgelaufen! Personalwirtschaft 200-Euro-Frage Frage: Erkläre die Begriffe Ersatzbedarf und Neubedarf bei der Personalbedarfsrechnung! Antwort: Ersatzbedarf: ausscheidende Mitarbeiter werden ersetzt. Neubedarf: Neueinstellungen

20 Zurück zu den Fragen Personalwirtschaft 300-Euro-Frage Frage: Bearbeite die Vor- und Nachteile des Zeitlohns! HotPot Antwort Die Zeit ist abgelaufen!

21 Frage: Erkläre die drei Gründe für eine ordentliche Kündigung! Antwort: 1.Persönliches Verhalten (aber nur wenn AN vorher abgemahnt wurde) 2. Grund in der Person des Arbeitnehmers (mangelnde Leistung, oft krank, plötzlichen Krankheit/Arbeitsunfähigkeit) 3. Betriebliche Erfordernisse (wg. Auftragsmangel – aber zu berücksichtigen sind soziale Gesichtspunkte in der Belegschaft: Alter, Betriebszugehörigkeit, Unterhaltspflichten, Schwerbehinderte) Zurück zu den Fragen Die Zeit ist abgelaufen! 1:30 Personalwirtschaft 400-Euro-Frage

22 Frage: Was versteht man unter Distributionspolitik? Antwort: Es sind alle Maßnahmen, die der Verteilung unserer Produkte auf direktem oder indirektem Weg zum Endverbraucher dienen Masterfrage Zurück zu den Fragen Die Zeit ist abgelaufen! 1 Min.


Herunterladen ppt "09.01.20141 Durchgeblickt?! - das Spiel für Durchblicker!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen