Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wir brauchen eine neue, ökologische Industrielle Revolution - überall auf der Welt. Neue Energiequellen müssen erschlossen, neue Produktionsweisen entwickelt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wir brauchen eine neue, ökologische Industrielle Revolution - überall auf der Welt. Neue Energiequellen müssen erschlossen, neue Produktionsweisen entwickelt."—  Präsentation transkript:

1 Wir brauchen eine neue, ökologische Industrielle Revolution - überall auf der Welt. Neue Energiequellen müssen erschlossen, neue Produktionsweisen entwickelt werden. Und der Raubbau an Rohstoffen muss aufhören. All das wird unseren Lebensalltag verändern. Veränderung bedeutet Arbeit und Anstrengung. Aber sie wird unsere Lebensqualität insgesamt verbessern. (Bundespräsident Horst Köhler, )

2 Arbeitskreis Energie und Umwelt Gemeinsamer Arbeitskreis aus Lehrern, Eltern und Schülern Zielsetzung: Das Bewusstsein für Fragen von Energie, Umwelt und Klimaschutz fördern; Konkrete bauliche und technische Maßnahmen überlegen, vorschlagen und begleiten; Unterrichtliche und außerunterrichtliche Aktivitäten vernetzen und verstärken;

3 Vorläufige Zusammensetzung Eltern:Lehrer: Schüler: Dietmar HeimesThomas Hilger Martin Voß Reinhard Berghaus Ansgar Kaufmann (Vors.) Kevin Hanses Reinhard Hanses (Vors.)Jürgen Lambrecht … Sigrid von Schledorn Anne-Kathrin Lingemann Magnus RinscheidBerthold Schleime Thomas GrieseStefan Voß …Birgitt Mevenkamp Clemens TiggesWerner Liesmann (Hausmeister) Manuel Vormweg Andreas Eickelmann… (Architekt)

4 Mögliche Ziele: Vermittlung von Interesse an regenerativen Energien Vorbereitung zu einem anderen Umgang mit Energie Schule zu einer schöpfungsgerechten klimaschonenden Schule machen Schule von einem Energieverbraucher in einen Energieverbraucher und Energieerzeuger machen Einsparung an Strom und Gas, Kostenersparnis Erkunden von Möglichkeiten der Energieeinsparung am praktischen Beispiel Schulgebäude MK

5 Mögliche Ziele: Bewusstsein schaffen bei Kollegen, Schülern, Eltern über Energiesparen Verantwortung für unsere Umwelt als katholische Schule – Schöpfung bewahren Vorbildfunktion für andere private/öffentliche Bauten Verantwortung für die Schule - Pädagogische Zielsetzung Finanzielle Einsparungen

6 Erste Konkrete Schritte: Erarbeitung eines Gesamtkonzeptes Bestandsaufnahme zum Unterricht und zu außerunterrichtlichen Aktivitäten Bestandsaufnahme zum Energieverbrauch (Heizung, Strom, …) Untersuchung des Schulgebäudes durch einen Energieberater Sammlung finanzieller Fördermöglichkeiten Kleine Schritte im Alltag (z.B. Licht)

7 Problemanzeigen Bewusstsein bei den Schülern zu wecken und Verhaltens- änderungen durchzusetzen, ist ein schwieriges Geschäft (Bsp. Müll). Wir mischen uns in Aufgaben des Trägers ein. Chancen Eine Zukunftsfrage der Menschheit spielt auch in unserer Schule eine wichtige Rolle. Das Thema bietet viele unterrichtliche Möglichkeiten und integriert außerunterrichtliche Aktivitäten. Die Bewahrung der Schöpfung zu einem wichtigen Anliegen zu machen, entspricht unserem Profil als katholische Schule.

8 Zukunftsvision: Die Bewahrung der Schöpfung ist für Schüler, Lehrer und Eltern ein wichtiges Ziel. Maria Königin ist eine schöpfungsgerechte, klimaschonende Schule, die als Umwelt- schule zertifiziert ist. Die getroffenen Maßnahmen zur energe- tischen Sanierung und Modernisierung der Schule rechnen sich auch finanziell.

9 Herzliche Einladung zur Mitarbeit, zum Mitdenken und zur kritischen Begleitung. Danke für die Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "Wir brauchen eine neue, ökologische Industrielle Revolution - überall auf der Welt. Neue Energiequellen müssen erschlossen, neue Produktionsweisen entwickelt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen