Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Europäisches Institut für Klima und Energie 3. Internationale Klimakonferenz Berlin, 3. - 4. Dezember 2010 Weltweite Langzeit-Temperatur-Messungen zeigen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Europäisches Institut für Klima und Energie 3. Internationale Klimakonferenz Berlin, 3. - 4. Dezember 2010 Weltweite Langzeit-Temperatur-Messungen zeigen."—  Präsentation transkript:

1 Europäisches Institut für Klima und Energie 3. Internationale Klimakonferenz Berlin, Dezember 2010 Weltweite Langzeit-Temperatur-Messungen zeigen mehrheitlich keine Erwärmung Vortrag von Friedrich-Karl Ewert *)

2 Daten 1: IPCC Mittelwert für die Welt Keine Ganglinien von Einzelstationen

3 IPCC 2001: Climate Change Working Group I – The scientific basis TS22: Temperature change Warum keine Messwerte vor 1880 ?? Nur sehr unterschiedliche Annahmen !

4 Klima wechselt ständig – lang- und kurzperiodisch

5 Rückblick: Schlüssel für die Zukunft Das Kaspische Meer Änderung von Seespiegel und Umfang in 5 Mio. Jahren

6 Klimawandel: Eis-, Kalt- +Warmzeiten bis heute bis heute

7 IPCC ab 1860 Daten verfügbar ab 1701

8 Daten 2 aus Wetterzentrale.de: Ganglinien für Einzelstationen

9 Wetterzentrale.de (NOAA) Monats- und Jahresmittelwerte

10 Wetterzentrale.de – Anzahl der 46 Stationen in: Europa – 23, Nordamerika – 8, Island – 3 Sibirien – 2, Australien – 5, Japan – 3 Neuseeland – 2

11

12 Anwendbar ? Kurven stimmen überein Regionale Erwärmung in Prag und Wien Wien: 0,15°C/100a Prag: -0,17°C/100a Prag: 0,17°C/100a

13 Unterschiedliche regionale Erwärmung

14 Gleichbleibend trotz Temperaturschwankungen

15 Langzeit: Abkühlung

16 Stadtentwicklung

17 Schnelle Absenkung nach 1980

18 Änderungsraten in °C/100a :

19 1701 – 2008: Ungleiche Erwärmungen und Abkühlungen in b enachbarten Regionen

20 Änderungen Erwärmungen: Max. 1,32°C/100a, Min. 0,04 °C/100a Gleich + Abkühlung: Max. –2,44 °C/100a, Min. -0,04 °C/100a 1945 – 1976: deutlich kühler WMO-Definition Klima Kein globaler Klimawandel sondern geringe periodische Temperaturschwankungen

21 Vor Kopenhagen - November 2009 Hacker-Einbruch in CRU-Zentralcomputer The New York Times ClimateGate Manipulation von Daten ??

22 Neues ClimateGate ?? > Kalte Stationen wurden ausgesondert Temperaturmessungen: Politisch verursachte Täuschung ?

23 DDaleo + Watts: Aussonderung von 4500 Stationen vor allem aus ländlichen, nördlichen und hochgelegenen, d.h. kälteren, Gebieten

24 Daten 3 aus NASA: Ganglinien für Einzelstationen

25 IPPC-Berichte enthalten keine Temperaturkurven von Einzelstationen, deshalb eigene Auswertung von 776 (1134) Stationen von allen Kontinenten und Ozeanen

26 Klick auf ein Land öffnet Liste mit Stationen --->>>

27 Station anklicken öffnet Temperaturganglinie: Vilnius

28

29 Klassifizierung der Kurventypen Zu berücksichtigen sind: 1) Rückerwärmung nach Kleiner Eiszeit 2) Stärkere Einstrahlungen um 1940 und ) Geringere Einstrahlung um ) Verstärkter Verbrauch von Kohle ab ) Erdöl ab ) Erdgas ab 1960

30 Bedingungen Einstrahlung, Verbrauch von Kohle, Öl und Gas

31 Typen von Temperaturkurven: Erwärmung infolge größerer Einstrahlung

32 Typen von Temperaturkurven: Erwärmung infolge Stadtentwicklung

33 Typen von Temperaturkurven: Abkühlung infolge verringerter Einstrahlung Anthropogenes CO2 ? Nicht erkennbar !

34 Typen von Temperaturkurven: Langfristig gleichbleibend trotz Zwischenwechsel

35

36 Dauer und zeitliche Verteilung der Phasen, Trends für Gesamtzeit und für Phase

37 Nur: Trends für Gesamtzeit und für Phase

38 Häufigkeitsverteilung der Typen für Nordamerika zwischen 100° und Ostküste: Basis: 80 Diagramme Häufigkeitsverteilung der Typen für Nordamerika zwischen 100° und Ostküste: Basis: 326 Diagramme (WW – ohne Erwärmung)

39 Anteile der Typen der Temperaturkurven für ihre Gesamtzeit und die Endphase , Part 1

40 Anteile der Typen der Temperaturkurven für ihre Gesamtzeit und die Endphase , Part 2

41 Daten 4 IPCC-unabhängig Australien, Deutschland, England, USA

42 North-Australia GHCN-Raw-Data from Stations in indicate no warming during 125 years, thus, IPCC considers adjusted data

43

44 England Temperatur Ganglinien für 18 th and 20 th Jahrhundert

45 IPCC-unabhängige Daten zeigen übliche Temperaturschwankungen

46 Analysis by HEINZOW and HEROLD 540 Stations in Central and Eastern States of USA

47

48 IPCC-Angaben für Politiker: Überhöhter Maßstab motiviert zum Handeln

49 Angaben für Politiker: Mittelwerte für die Temperatur der Erde: oben – GISS, unten - IPCC 2°C 1,4°C

50 Oben: Überhöhter Maßstab der Temperatur (IPCC) Mitte: reduziert auf den Maßstab der Ganglinie De Bilt Unten: Stärkere und schnellere Erwärmungen in vorindustrieller Zeit 1.4°C

51 Die besondere Erwärmung der letzten 30 Jahre ergibt sich aus dem überhöhten Maßstab und ist real nicht erkennbar. CO 2 bleibt als Verursacher unerheblich.

52 Folgerungen Nach Kleiner Eiszeit – regionale Erwärmungen, regionale Abkühlungen. Temperaturkurven (Wetterzentrale, NASA etc.) zeigen keine globale Erwärmung an. Auch für die letzte Dekade ist keine Erwärmung zu erkennen.

53 Folgerungen Viele große Regionen haben gleiche Entwicklungen, daneben aber auch ungleiche Entwicklungen in enger Nachbarschaft. Der Einfluss des anthropogenen CO 2 ist nicht erkennbar. Die hier behandelte Auswertung kann jeder wiederholen bzw. überprüfen !

54 Ostseeküste bei Ahlbeck/Usedom links: 1950; rechts: 1995

55 Modellrechnungen der Klimawandel-Propagierer sind die Alchemie des Computerzeitalters


Herunterladen ppt "Europäisches Institut für Klima und Energie 3. Internationale Klimakonferenz Berlin, 3. - 4. Dezember 2010 Weltweite Langzeit-Temperatur-Messungen zeigen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen