Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

GESUNHEITSFÖDERUNG IN SETTINGS vs. GESUNDHEITSFÖRDERNDE SETTINGS Prof. Leo Bariċ Universität Manchester.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "GESUNHEITSFÖDERUNG IN SETTINGS vs. GESUNDHEITSFÖRDERNDE SETTINGS Prof. Leo Bariċ Universität Manchester."—  Präsentation transkript:

1 GESUNHEITSFÖDERUNG IN SETTINGS vs. GESUNDHEITSFÖRDERNDE SETTINGS Prof. Leo Bariċ Universität Manchester

2 GESUNDHEITSFÖRDERUNG UND GESUNDHEITSERZIEHUNG Die drei Aspekte Die Bewegung Das Dienst Die Metode

3 Gf SETTING Eine gesunde Settingsumwelt Integration in die Prozesse des Settingsalltages Verknüpfung mit andere Settings durch Netzwerke und Allianzen Gf Projekte

4 WAS WAR DAS LOHN? Anerkönung von WHO Mitgliederschaft bei den Internationalen und Nationalen Netzwerken Benűtzung vom Logo Informationenaustausch Bezahlung von Mitgliedergebűhren

5 DIE HEUTIGE SITUATION Wir haben Internationale Netzwerke fűr verschiedene Settings Nationale und Regionale Netzwerke Verschiedene Gf Settings Kompletierte Projekte

6 WARUM IS ES SCHIEF GEGANGEN? Man verlangte Organistionsveränderung ohne zu sagen Warum – Evidenz Wie – Spezifikationen Nachfolgen – Kontraktveränderung Ohne die Billigung von dem Gesundheitsdienst Pilotprojekte haben keine testierte Methodologie produziert Die Aktivität blieb an einige Enthusiasten beschrenkt Projekte haben ein Anfang und eine Ende

7 WAS SIND DIE PROBLEME Die Struktur ist auserhalb des Gesundheitssystems Keine Evidenz fűr die Organizatorische Umwandlung Keine neue Projekte Keine testierte Methodologie Keine Evidenz fűr Die Integration Bewertungsprobleme

8

9

10 PROJEKTE (Anfang und Ende) ZIELE METHODEN INDIKATOREN INSTRUMENTE KRITERIEN BEWERTUNG

11 INTEGRATION 1 DIE SETTINGSSTRUKTUR –Stakeholders –Entscheidungsebene –Angestellte –Konzumenten

12 INTEGRATION 2 ANGESTELLTE – KONZUMENTEN –Rollen –Kern-Aktivität –GfGe Aktivität

13 INTEGRATION 3 GfGe –Spezifikationen – Rollen –Differenzierte GfGe Diagnose – Konzumenten –Ziele und Methoden –Bewertung

14 INTEGRATION 4 RECHENSCHAFTSPFLICHTIGKEIT DURCH BEWERTUNG EVALUATION QUALITÄT AUDIT IMPACT Während der Plannung und die Durchführung

15 DIE INTEGRATION 5 Die differenzierung zwichen den Kern- und die GF- Arbeit Gf und Ge Differenzial Diagnose Partizipation von allen Mitarbeiter Weiterbildung Bewertung von Gf und Ge Aspekte

16

17 Ein Beispiel DIE KRANKENSCHWESTER The Roper, Logan, Tierney Model Of Nursing (Churchill Livingstone, London, 2000) Lebensaktivitäten (Essen, Schlafen, Umwelt, Hygiene usw.) Krankenpflegeaktivitäten (Medikation, Fürsorge, Schmerzkontrolle usw.)

18 WARUM? Die medizinische Fortschrite reflektieren sich in den Krankenpflegeaktivitäten Die GF Fortschrite solten sich in den Lebensaktivitäten reflektieren Die differenzierung solte die Bewertung von GF Aspekte ermöglichen Auskommen: Hoch qualifizierte Krankenschwester wollen nicht mehr die Lebensaktivitaten machen die brauchen keine hochqualifizierung und verlangen nichtqualifizierte Assistentinen fur diese Arbeit

19 UND WAS JETZT? Anschließung ins das Gesundheitssystem als ein Teil von Public Health Integration ins das Kerngescheft des Settings (Differenzialdiagnose) Gf Spezifikation durch Forschung Evidenzbasierte Arbeit Neue Erziehungsprogramme Neue Bewertungsansätze

20

21

22


Herunterladen ppt "GESUNHEITSFÖDERUNG IN SETTINGS vs. GESUNDHEITSFÖRDERNDE SETTINGS Prof. Leo Bariċ Universität Manchester."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen