Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mag.A.Kriegler-Lenz1 Bilanzanalyse Aufbereiten des ZahlenmaterialsAufbereiten des Zahlenmaterials Prozentbilanzen und %uelle GuVRechnungProzentbilanzen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mag.A.Kriegler-Lenz1 Bilanzanalyse Aufbereiten des ZahlenmaterialsAufbereiten des Zahlenmaterials Prozentbilanzen und %uelle GuVRechnungProzentbilanzen."—  Präsentation transkript:

1 Mag.A.Kriegler-Lenz1 Bilanzanalyse Aufbereiten des ZahlenmaterialsAufbereiten des Zahlenmaterials Prozentbilanzen und %uelle GuVRechnungProzentbilanzen und %uelle GuVRechnung Bestands- und ErfolgveränderungsrechnungBestands- und Erfolgveränderungsrechnung KennzahlenKennzahlen Cash-flow-Rechnung, KapitalflußrechnungCash-flow-Rechnung, Kapitalflußrechnung BilanzkritikBilanzkritik

2 Mag.A.Kriegler-Lenz2 Prozent- Bilanz Aktiva und Passiva in % der Bilanzsumme GuV-Rechnung in % der Betriebsleistung = +/- Bestandsveränderu ngen +aktivierte Eigenleistungen

3 Mag.A.Kriegler-Lenz3 Bewegungsbilanz Mittelverwendung Aktiva erhöht Passiva vermindert Verlust Mittelherkunft Aktiva vermindert Passiva erhöht Gewinn

4 Mag.A.Kriegler-Lenz4 Kennzahlen Verschuldungsgrad=Verschuldungsgrad= Fremdkapital x 100/Gesamtkapital Fremdkapital x 100/Gesamtkapital Verschuldungskoeffizient=FK : EK (in%)Verschuldungskoeffizient=FK : EK (in%) Kreditstabilität=Kreditstabilität= langfr.FK x 100 /gesamtes FK langfr.FK x 100 /gesamtes FK

5 Mag.A.Kriegler-Lenz5 Kennzahlen2 Beziehungszahlen Aktiva:Passiva AnlagendeckungAnlagendeckung = langfristiges Kapital x 100/AV = langfristiges Kapital x 100/AV LiquiditätLiquidität Working capital=UV-kurzfristige VblktenWorking capital=UV-kurzfristige Vblkten Working capital ratio=UV:kurzfrist.VblktenWorking capital ratio=UV:kurzfrist.Vblkten

6 Mag.A.Kriegler-Lenz6 Ertragskennzahlen Bruttoverkaufsumsatz = # ARBruttoverkaufsumsatz = # AR Bruttoenkaufsumsatz= #ERBruttoenkaufsumsatz= #ER Marktanteil=Marktanteil= eigener Umsatz x 100/Marktvolumen eigener Umsatz x 100/Marktvolumen Rohaufschlag = Bruttogew. X 100/WESRohaufschlag = Bruttogew. X 100/WES

7 Mag.A.Kriegler-Lenz7 Rentabilität des Eigenkapitals=des Eigenkapitals= Jahresüberschuß x 100/durchschn. EK Jahresüberschuß x 100/durchschn. EK UmsatzrentabilitätUmsatzrentabilität R.o.I=Gewinn x 100/investiertes KapitalR.o.I=Gewinn x 100/investiertes Kapital Cash-flowCash-flow

8 Mag.A.Kriegler-Lenz8 Kennzahlen der AG Dividende in %=Dividende in %= ausgeschütteter Gewinn x100/Grundkapital ausgeschütteter Gewinn x100/Grundkapital Verschuldungsgrad=Verschuldungsgrad= Schulden /Cash-flow Schulden /Cash-flow

9 Mag.A.Kriegler-Lenz9 Umschlagskennzahlen Debitorenumschlagshäufigkeit=Debitorenumschlagshäufigkeit= HW-Erlöse(brutto) : durchschn. LF HW-Erlöse(brutto) : durchschn. LF Kreditorenumschlagshäufigkeit=Kreditorenumschlagshäufigkeit= HW-Vorrat(inkl.VST) : durchschn.LV HW-Vorrat(inkl.VST) : durchschn.LV Kapitalumschlagshäufigkeit=Kapitalumschlagshäufigkeit= Umsatz : durchschn. Gesamtkapital Umsatz : durchschn. Gesamtkapital


Herunterladen ppt "Mag.A.Kriegler-Lenz1 Bilanzanalyse Aufbereiten des ZahlenmaterialsAufbereiten des Zahlenmaterials Prozentbilanzen und %uelle GuVRechnungProzentbilanzen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen