Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SQL Server 2005 – die Business Intelligence Plattform: Integration, Analyse & Reporting Markus Raatz Geschäftsführer ixto GmbH.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SQL Server 2005 – die Business Intelligence Plattform: Integration, Analyse & Reporting Markus Raatz Geschäftsführer ixto GmbH."—  Präsentation transkript:

1

2 SQL Server 2005 – die Business Intelligence Plattform: Integration, Analyse & Reporting Markus Raatz Geschäftsführer ixto GmbH

3 Warum Business Intelligence? Langsame Reaktion auf Veränderungen am Markt Hohe Kosten für Administration Kundenbedürfnisse schwer zu analysieren Lagerverwaltung und Einkaufsverwaltung ineffektiv Management durch Spreadsheets Überfülle an Information Compliance (BASEL, Sarbanes Oxley)

4 SQL Server 2000 SQL Server 2005 SQL Server 2000 Reporting Services BI hochverfügbar Skalierbarkeit Ad Hoc-Reporting Entwickler- Produktivität Data Mining und ETL für Unternehmens- anwendungen inbegriffen Erste Datenbank mit Reporting- Lösung Enthält Report Design, Weitergabe & Verwaltung Echtzeit-OLAP Erste Datenbank mit Data Mining Mehr Arten von Dimensionen 64Bit- Unterstützung Niedrigste TCO Automatisches Tuning Verläßlich und sicher Business Intelligence integriert Über alle Versionen gilt: SQL Server 7.0 Erste Datenbank mit OLAP und ETL Excel- Integration Clustering eingebaut OLAP für die Massen 1. Generation 2. Generation 3. Generation SQL Server-Generationen Die Geschichte der Business Intelligence-Innovation OLAP Services Analysis Services

5 Marktführer im OLAP-Bereich

6 Daten aus Quellsystemen integrieren Datentransformation und Vereinheitlichung Hierarchischer Überblick über Daten, Business Logik Ad-hoc Analysen leichtgemacht Daten- präsentation und -verteilung Einfacher Zugriff für alle IntegrierenAnalysierenReporting Eine echte Entscheidungshilfe Business Intelligence Alle Business Intelligence- Tools aus einer Hand SQL Server Reporting Services in allen Editionen enthalten

7 Integration Services Warum ist ETL wichtig? Warum ist ETL wichtig? Neue und erweiterte ETL-Fähigkeiten Neue und erweiterte ETL-Fähigkeiten Neue Architekturen zum Laden von Daten Neue Architekturen zum Laden von Daten

8 Daten aus heterogenen Quellen vergleichbar machen: Daten aus heterogenen Quellen vergleichbar machen: Textdateien Host-Systeme Textdateien Host-Systeme Excel-Sheets Relationale DBs Excel-Sheets Relationale DBs Daten in Data Warehouses und Data Marts aktualisieren Daten in Data Warehouses und Data Marts aktualisieren Daten säubern, bevor man sie einfügt Daten säubern, bevor man sie einfügt Schnelles Laden von Massendaten Schnelles Laden von Massendaten Bei Erfolg oder Fehler Statusinformationen versenden Bei Erfolg oder Fehler Statusinformationen versenden Mehr Logik in den Ladevorgang, dann werden Staging- Datenbanken unnötig Mehr Logik in den Ladevorgang, dann werden Staging- Datenbanken unnötig Automatisierte Funktionen zur Datenadministration Automatisierte Funktionen zur Datenadministration Integration Services Warum ist ETL wichtig?

9 Die ETL-Plattform für große Projekte Die ETL-Plattform für große Projekte Hohe Performance Hohe Performance Hohe Datenmengen Hohe Datenmengen Noch zuverlässiger und stabiler Noch zuverlässiger und stabiler Einfacher zu bedienen Einfacher zu bedienen Vollständige Entwicklungsumgebung Vollständige Entwicklungsumgebung Versionskontrolle Versionskontrolle Visuelles Debuggen von Kontroll- und Datenfluss Visuelles Debuggen von Kontroll- und Datenfluss Jede Menge Transformationen bereits enthalten Jede Menge Transformationen bereits enthalten Sehr gut erweiterbar Sehr gut erweiterbar Eigene Tasks Eigene Tasks Eigene Transformationen Eigene Transformationen Eigene Datenquellen Eigene Datenquellen Integration Services Neue und erweiterte ETL-Fähigkeiten

10 Integration Services: Funktion Vielseitige Datenquellen sind unterstützt, auch selbst entwickelte Transformations-Komponenten verändern die Daten flexibel. Die Daten werden regelbasiert verschiedene Wege weitergeleitet. Der Datenfluss kann so komplex sein wie das Alltagsgeschäft. Am Ende werden die Daten parallel in verschiedene Ziele geschrieben.

11 Beispiel: vor Integration Services Call centre data: semi structured Legacy data: binary files Application database ETL Warehouse Reports Mobile data Data mining Warnungen und Eskalation Datenintegration und Warehousing benötigen viele Einzelschritte. Die Datenaufbereitung braucht viele, oft inkompatible Werkzeuge. Berichtswesen und Eskalation werden zu langsam. Bei großen Datenmengen wird dieses Szenario schlecht handhabbar. Hand coding Staging Text Mining ETL Staging Cleansing & ETL Staging ETL

12 Beispiel: mit Integration Services Call centre: semi-structured data Legacy data: binary files Application database Warnungen und Eskalation Integration und Warehousing sind eine Operation, leicht verwaltbar. Daten werden in einem definierten Prozess vorbereitet und geladen. Reporting und Eskalation sind während des Ladens möglich. Skaliert gut für große Datenmengen und komplexe Anforderungen. SQL Server Integration Services Text mining components Custom source Standard sources Data cleansing components Merges Data mining components Warehouse Reports Mobile data

13 Importieren und säubern von ERP-Daten

14 Analysis Services Warum ist OLAP wichtig? Warum ist OLAP wichtig? Neue und erweiterte Analysefähigkeiten Neue und erweiterte Analysefähigkeiten Grundlegende Architektur Grundlegende Architektur

15 Analysis Services Warum ist OLAP wichtig? Eine Version der Wahrheit Eine Version der Wahrheit Daten besser darstellen und auswerten Daten besser darstellen und auswerten Business-Informationen verständlich machen Business-Informationen verständlich machen Daten aus allen Plattformen integrieren Daten aus allen Plattformen integrieren Eine gemeinsame Sicht auf relationale und OLAP-Daten Eine gemeinsame Sicht auf relationale und OLAP-Daten Key Performance Indicators (KPIs) und Perspektiven Key Performance Indicators (KPIs) und Perspektiven Echtzeit; hohe Performance Echtzeit; hohe Performance Echtzeit-Daten in OLAP-Cubes Echtzeit-Daten in OLAP-Cubes Sehr schnelle und flexible Analyse Sehr schnelle und flexible Analyse XML-Standards für Datenzugriff und Web Services-Integration XML-Standards für Datenzugriff und Web Services-Integration Leicht und preiswert in andere Systeme integrierbar Leicht und preiswert in andere Systeme integrierbar

16 Unified Dimensional Model Unified Dimensional Model Proaktives Zwischenspeichern Proaktives Zwischenspeichern Erweiterte Business Intelligence Erweiterte Business Intelligence KPIs/Perspektiven KPIs/Perspektiven Selbst-definierte Aggregationen und semi-additive Kennzahlen Selbst-definierte Aggregationen und semi-additive Kennzahlen Erstklassige Entwicklungsoberfläche Erstklassige Entwicklungsoberfläche Failover Clustering Failover Clustering 10 Data Mining-Modelle 10 Data Mining-Modelle Decision Trees Clustering Time Series Sequence Clustering Association Naïve Bayes Neural Net Introduced in SQL Server 2000 Analysis Services Neue und erweiterte Analysefähigkeiten und dazu… Logistic Regression Logistic Regression Linear Regression Linear Regression Text Mining Text Mining

17 Wozu SQL Server 2005 Analysis Services? Dashboards Detailberichte BI-Clients Excel-Tabellen Ad Hoc-Berichte SQLServer Teradata OracleDB2 ERP- System Data Ware- house Data Mart Analysis Services Eine Version der Wahrheit Eine Version der Wahrheit Einfache, dynamische Datenanalyse Einfache, dynamische Datenanalyse Top- Performance auch bei Echtzeit Top- Performance auch bei Echtzeit 99,999% verfügbar 99,999% verfügbar

18 Dashboards Detail-Berichte BI-Clients Excel-Tabellen Ad Hoc-Berichte Analysis Services Cache XML/A oder ODBO UDM SQLServer Teradata OracleDB2 ERP- System Data Ware- house Data Mart Analysis Services Grundlegende Architektur

19 SQLServer Teradata OracleDB2 ERP- System Data Ware- house Data Mart Analysis Services Cache UDM XML/A oder ODBO

20 Ein Unified Dimensional Model mit einem Klick!

21 Reporting Services Warum ist Reporting wichtig? Warum ist Reporting wichtig? Neue und erweiterte Reporting-Fähigkeiten Neue und erweiterte Reporting-Fähigkeiten SQL Server 2005 BI Development Studio SQL Server 2005 BI Development Studio

22 Echtzeit-Einblick in Business Trends Echtzeit-Einblick in Business Trends Bessere Entscheidungen für alle Ebenen der Organisation Bessere Entscheidungen für alle Ebenen der Organisation Reports auf mehrere Datenquellen bauen Reports auf mehrere Datenquellen bauen Interaktiver Zugriff auf Informationen Interaktiver Zugriff auf Informationen Nutzer können ihre eigenen Reports bauen und verändern Nutzer können ihre eigenen Reports bauen und verändern Format des Reports vom Anwender wählbar Format des Reports vom Anwender wählbar Einfache Integration in jede Applikation Einfache Integration in jede Applikation Reporting Services Warum ist Reporting wichtig?

23 Reporting Services Neue und erweiterte Reporting-Fähigkeiten Skalierbarer Server Skalierbarer Server Reporting-Plattform für das ganze Unternehmen Reporting-Plattform für das ganze Unternehmen Zahlreiche Datenquellen, viele Weitergabe-Optionen Zahlreiche Datenquellen, viele Weitergabe-Optionen Web Services-Architektur Web Services-Architektur Zeitsteuerung, Snapshots, Caching… Zeitsteuerung, Snapshots, Caching… Viele Werkzeuge zum Report Design Viele Werkzeuge zum Report Design Visual Studio IDE Visual Studio IDE XML-Spezifikation (RDL) XML-Spezifikation (RDL) Erweiterbar für Dritthersteller Erweiterbar für Dritthersteller Ad Hoc-Berichte für Anwender Ad Hoc-Berichte für Anwender Leicht zu administrieren Leicht zu administrieren SOAP Web-Service APIs SOAP Web-Service APIs Report Manager-Portal Report Manager-Portal Integration mit AS, IS, Verwaltungstools Integration mit AS, IS, Verwaltungstools

24 Report Manager

25 Architektur SQL Server-Datenbank Report Server Programmierschnittstellen Weitergabe Weitergabe-Wege ( , SharePoint, eigene) Security-Dienste (NT, Passport, eigene) BerechtigungenDatenzugriff Datenquellen (SQL, OLE DB, XML/A, ODBC, Oracle, eigene) Rendering Ausgabeformate (HTML, Excel, TIFF, eigene) Browser Web-Interface Report-Verarbeitung Office Eigene Software Builder Report Model

26 Report Builder Berichte bauen ohne SQL-Kenntnisse Berichte bauen ohne SQL-Kenntnisse Ad-Hoc Reporting für den Endanwender Ad-Hoc Reporting für den Endanwender 1-Klick-Installation 1-Klick-Installation Report Builder kann: Report Builder kann: Neue Reports auf einem Business- Modell erstellen Neue Reports auf einem Business- Modell erstellen Reports editieren Reports editieren Auf relationalen und OLAP-Daten arbeiten Auf relationalen und OLAP-Daten arbeiten

27 Project REAL BI in der Praxis Project REAL Technical Overview Project REAL: Analysis Services Technical Drilldown SQL Server 2005 Integration Services: Lessons from Project REAL Business Intelligence ETL Design Practices Analysis Services 2005 Migration Project REAL: Data Lifecycle – Partitioning Inventory Predictive Modeling via Microsoft SQL Server 2005 Analysis Services Developing Custom Components in SQL Server Integration Services for Project REAL R eference Implementation, E nd-to-End, A t Scale, L ots of Users

28 Information zu SQL 2005 Ruprecht Dröge, Markus Raatz: SQL Server 2005 Konfigurierung, Administration, Programmierung. 2. Auflage Microsoft Press 2006

29 Ressourcen für Ihren Erfolg Von Microsoft und den Communities TechNet für IT Professionals TechNet versorgt IT-Profis mit den wichtigsten Informationen in den Bereichen Evaluation, Planung, Implementierung sowie Wartung und Support TechNet versorgt IT-Profis mit den wichtigsten Informationen in den Bereichen Evaluation, Planung, Implementierung sowie Wartung und Support auf dem Laufenden mit dem TechNet Flash Newsletter, RSS-Feeds sowie personalisierten Infos & Services auf dem Laufenden mit dem TechNet Flash Newsletter, RSS-Feeds sowie personalisierten Infos & Services Technische Informationen in der TechNet Datenbank (z.B. Security und Skript Center) und TechNet Webcasts Technische Informationen in der TechNet Datenbank (z.B. Security und Skript Center) und TechNet Webcasts Professional Association for SQL Server (PASS): unabhängige von Anwendern geleitete weltweite Vereinigung von Nutzern der SQL Server-Technologie Eine Auswahl der besten deutschsprachigen Communities rund um Microsoft Server: Online- und Offline-Adressen für praktische Erfahrungen, Tipps, Web Boards und User Group Treffen

30 © 2005 Microsoft Corporation. All rights reserved. This presentation is for informational purposes only. Microsoft makes no warranties, express or implied, in this summary.


Herunterladen ppt "SQL Server 2005 – die Business Intelligence Plattform: Integration, Analyse & Reporting Markus Raatz Geschäftsführer ixto GmbH."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen