Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Referat von Heike Heinrich und Peer Siegel.... 1 Was ist Jugendarbeit? Versuch einer Betrachtung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Referat von Heike Heinrich und Peer Siegel.... 1 Was ist Jugendarbeit? Versuch einer Betrachtung."—  Präsentation transkript:

1 Referat von Heike Heinrich und Peer Siegel Was ist Jugendarbeit? Versuch einer Betrachtung

2 Referat von Heike Heinrich und Peer Siegel Ablauf Grundsätze der Jugendarbeit Rechtliche Grundlagen Theoretische Konzeptionen Träger Praxisfelder Ausblick

3 Referat von Heike Heinrich und Peer Siegel Jugendarbeit basiert auf: Freiwilligkeit Offenheit Herrschaftsarmut Orientierung an den Bedürfnissen der Jugendlichen Flexibilität der Angebote Gruppenorientierung

4 Referat von Heike Heinrich und Peer Siegel Jugendarbeit basiert auf: Pädagogische Anleitung und Reflexion Persönlichkeitsbildung Aufforderung, bewusst u. gemeinsam handelnd an der soz. Umwelt zu parti- zipieren

5 Referat von Heike Heinrich und Peer Siegel Jugendarbeit (ist): freiwillig und nicht vorrangig leistungsorientiert freizeit- und bedürfnisorientiert, deshalb eher unverbindlich findet in schulfreier Zeit statt wird eher von jungen Leuten getragen, ca. die Hälfte des Personals ist unter 30 J. Möglichkeit zu ganzheitlichem Erleben, zum Handeln in der Wirklichkeit erzieherische Wirkung durch nichtschulische Lern- u. Erfahrungsmöglichkeiten im Rahmen verschiedener Wertorientierungen vielfältige Möglichkeiten der Selbstorganisation und Mitbestimmung

6 Referat von Heike Heinrich und Peer Siegel Übersicht Jugendarbeit als Ergänzung zu vorhandenen Sozialeinrichtungen Breite Angebotspalette, z.B. Bildun g Musi k Politik Gruppe Spor t Offene Arbeit Spi el Kultu r

7 Referat von Heike Heinrich und Peer Siegel Rechtliches Grundlage ergibt sich aus Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) Jugendarbeit ist ein Teil der Leistungen der Jugendhilfe Träger ist zur Bereitstellung angemessener Mittel verpflichtet Erforderlichen Angebote werden durch die Jugendhilfeplanung vorbereitet/festgesetzt

8 Referat von Heike Heinrich und Peer Siegel KJHG § 11 (Aufgaben der) Jugendarbeit - jungen Menschen zur Förderung ihrer Entwicklung Angebote zugänglich machen Angebote sollen an Interessen jung. Menschen anknüpfen u. von ihnen mitbestimmt und gestaltet werden, so dass sie zu sozialem Engagement und gesellschaftlicher Mitverantwortung hingeführt werden

9 Referat von Heike Heinrich und Peer Siegel Schwerpunkte der Jugendarbeit: - außerschulische Jugendbildung... - Jugendarbeit in Sport, Spiel und Geselligkeit - arbeitswelt-, schul-, familienbezogene Jugendarbeit - internationale Jugendarbeit - Kinder- u. Jugenderholung Jugendberatung

10 Referat von Heike Heinrich und Peer Siegel §13 Jugendsozialarbeit (zuletzt geändert ) - Angebot sozialpäd. Hilfen für junge Menschen (zum Ausgleich soz. Benachteiligungen) zur Förderung der Ausbildung und soz. Integration. - Angebot geeigneter, sozialpäd. begleiteter Ausbildungs- u. Beschäftigungsmaßnahmen, falls Ausbildung nicht durch Maßnahmen anderer Träger sichergestellt. - Evtl. Angebot sozialpäd. begleiteter Wohnformen während schulischer/beruflicher Bildung und Versorgung mit notwendigem Unterhalt. Abstimmung der Angebote mit Maßnahmen der Schulverwaltung, BfA, Träger betriebl. u. außerbetriebl. Ausbildung, Träger von Beschäftigungsmaßnahmen.

11 Referat von Heike Heinrich und Peer Siegel Ziele der Jugendarbeit - siehe KJHG § 11 - je nach Konzept der jeweiligen Einrichtung: wechselnde Leitthemen z.B. Gewalt, Geschlechterfrage, Migration, Bildung? unterschiedliche bzw. mehrere Schwerpunkte/Orientierungen wie Zielgruppen-, Delinquenz-, Stadtteilorientierung u.a. Methoden für die Umsetzung z.B. Gruppenarbeit, Einzelhilfe, Gemeinwesenarbeit, Streetwork

12 Referat von Heike Heinrich und Peer Siegel Theoretische Konzepte Konzepte unterliegen den aktuellen gesell- schaftlichen Trends Vorbereitung auf das Leben (eigenständig/solidarisch/gemeinschaftlich) Hilfestellung und Problemlösung Autonomie und menschenwürdiges Dasein Mittel zur Gestaltung der Gesellschaft Emanzipation/Partizipation Politisches u. soziales Interesse/Engagement Selbstbestimmung (z.B. Freizeit)

13 Referat von Heike Heinrich und Peer Siegel Träger Verschiedene Träger bieten unterschiedliches Programm an Gewerblich e Schule n Parteie n Private Kommunen Freie Träger Kirche n Vereine

14 Referat von Heike Heinrich und Peer Siegel Praxisfelder Politische Bildung Jugendfreizeitstätten Ferienpädagogik Kulturelle Jugendarbeit Mobile Jugendarbeit Stationäre Jugendarbeit

15 Referat von Heike Heinrich und Peer Siegel Ausblick Zielgruppenorientier- tes Angebot Mädchenarbeit Bereitschaft zur Veränderung Arbeit mit Migranten Beruf Jungenarbeit Veränderbarkeit

16 Referat von Heike Heinrich und Peer Siegel Quellen: Jordan, E./Sengling, D.: Jugendhilfe 3. Aufl Deisenhofer, A./Deisenhofer, U.: Jugendrecht. München 1998, S. 20. Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.) In: Netze der Kooperation 1, Köln 1998, S Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.) In: Jugendhilfe-Report 2/1998, S. 3-6.


Herunterladen ppt "Referat von Heike Heinrich und Peer Siegel.... 1 Was ist Jugendarbeit? Versuch einer Betrachtung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen