Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Targetcosting von DIN A4 Kopierpapier. Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage o Projektteam o Problematik o IST-Auslastung 2. Ziele 3. Analyse o RAX oder.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Targetcosting von DIN A4 Kopierpapier. Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage o Projektteam o Problematik o IST-Auslastung 2. Ziele 3. Analyse o RAX oder."—  Präsentation transkript:

1 Targetcosting von DIN A4 Kopierpapier

2 Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage o Projektteam o Problematik o IST-Auslastung 2. Ziele 3. Analyse o RAX oder RAS o Fertigungsverfahren RAX o Fertigungsverfahren RAS o Auswertungsergebnis o Lösungsvorschlag 4. Realisierung o Einführungsplan o Neues Produktionslayout o Investitionen o Personelle Umstrukturierung o Überarbeitetes Organigramm 5. Risiken 6. Schlusswort 227.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

3 1. Ausgangslage 327.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

4 1. Projektteam Projektteam Enrico BellasiAdriano Bellasi 427.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

5 1. Problematik  Auslastung  Trend  Konkurrenz 527.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

6 1. IST-Auslastung 627.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

7 2. Ziele 727.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

8 2. Ziele 827.09.2013Präsentation Case Study "Race AG" Konkurrenzfähig bleiben Trend im Automarkt anpassen Neues Produkt entwickeln Neue Produktion in 1 Jahr Investitionen tätigen 0-Fehlerproduktion

9 3. Analyse 927.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

10 3. RAX oder RAS  Kostenberechnung  Rüstzeiten  Fertigungszeiten  Durchlaufzeiten  Herstellungskosten 1027.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

11 3. Fertigungsverfahren RAX 1127.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

12 3. Fertigungsverfahren RAS 1227.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

13 3. Fertigungsverfahren RAS 1327.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

14 3. Fertigungsverfahren RAS 1427.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

15 3. Auswertungsergebnis  RAS 147 CHF Herstellungskosten  RAX 86 CHF Herstellungskosten  RAS 169.05 CHF Selbstkosten  RAX 98.90 CHF Selbstkosten 1527.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

16 3. Lösungsvorschlag  GL Vorgabe VP 85 CHF  RAX Variante VP 98.90 CHF  13.90 CHF über VP von GL  Materialkosten  Lieferant 1627.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

17 Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage o Projektteam o Problematik o IST-Auslastung 2. Ziele 3. Analyse o RAX oder RAS o Fertigungsverfahren RAX o Fertigungsverfahren RAS o Auswertungsergebnis o Lösungsvorschlag 4. Realisierung o Einführungsplan o Neues Produktionslayout o Investitionen o Personelle Umstrukturierung o Überarbeitetes Organigramm 5. Risiken 6. Schlusswort 1727.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

18 4. Realisierung 1827.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

19 4. Einführungsplan 1927.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

20 4. Neues Produktionslayout 2027.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

21 4. Investitionen 2127.09.2013Präsentation Case Study "Race AG" 1 Annahme

22 4. Personelle Umstrukturierung  Qualitätsmanager (2 MA)  Qualitätsprüfer (14 MA) 2227.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

23 4. Überarbeitetes Organigramm Geschäftsleitung Race AG 1 Person Marketing / Entwicklung 3 Personen Entwicklung Verkauf Produktion / Logistik 2 Personen Materialwirtschaft Einkauf AVOR Produktion Infrastruktur Administration 1 Person Finanzen Rechnungswesen Dienste Gebäude Qualitätsmanagement 2327.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

24 5. Risiken 2427.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

25 5. Risiken Risiko Risiko Gewicht Massnahme Unstimmigkeiten im Projektteam0  Nur konstruktive Kritik anbringen.  Geschäftliches und privates trennen.  Offene Kommunikation Fehlende finanzielle Mittel++  Budget erstellen.  Genügend stille Reserven bilden.  Investoren suchen.  Sparend mit finanziellen Mitteln umgehen. Maschinenstillstände++  Vorbeugende Instandhaltungen.  Sorgfältig mit Ressourcen umgehen. Nicht genügend verfügbare Kapazitäten (menschlich) +  Neue Mitarbeiter einstellen.  Mitarbeiter von anderen Abteilungen abziehen. Nicht genügend verfügbare Kapazitäten (maschinell) +  Neue Investitionen prüfen. Konkurrenzprodukte+  Konkurrenz beobachten. Benchmarking. Qualitätsmängel im neuen Produkt++  Qualitätsmanager einstellen. Qualitätsmängel im bestehenden Produkt++  Qualitätsmanager einstellen. Nichteinhaltung des Projektplans+  Stetige Terminüberwachung. Vorzeitig reagieren. Keine erfolgreiche TÜV-Homologation++  Schnellstmöglich Fehler beseitigen.  Qualitätsmanager hinzuziehen. 0: geringe Tragweite / +: mittlere Tragweite / ++: grosse Tragweite 2527.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"

26 6. Schlusswort 2627.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"  Interessante / Schwierige Arbeit  Erfolgreiche Zukunft  Milestones

27 Fragen 2727.09.2013Präsentation Case Study "Race AG"


Herunterladen ppt "Targetcosting von DIN A4 Kopierpapier. Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage o Projektteam o Problematik o IST-Auslastung 2. Ziele 3. Analyse o RAX oder."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen