Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Referat Ausbildung 1 Um die Lage eines Punktes genau bestimmen zu können, wurde über den gesamten Globus ein Gitternetz gelegt. Mit diesem „Gitternetzsystem“

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Referat Ausbildung 1 Um die Lage eines Punktes genau bestimmen zu können, wurde über den gesamten Globus ein Gitternetz gelegt. Mit diesem „Gitternetzsystem“"—  Präsentation transkript:

1 Referat Ausbildung 1 Um die Lage eines Punktes genau bestimmen zu können, wurde über den gesamten Globus ein Gitternetz gelegt. Mit diesem „Gitternetzsystem“ kann somit jeder Punkt bestimmt werden. Es gibt verschiedene „Gitternetzsysteme“. Koordinaten

2 Referat Ausbildung 2 Sphärisches Koordinatensystem aus senkrecht aufeinander stehenden Kreislinien, den Breitenkreisen und den Meridianen. Jeder Punkt auf der Erdoberfläche ist anhand seiner geographischen Koordinaten, bestehend aus geographischer Länge und Breite, exakt definierbar. Einteilung der Meridiane in 180° Ost und 180° West. Die Zählung der insgesamt 180 Breitenkreise wird am Äquator mit 0° begonnen und dann separat für die Nord- und für die Südhalbkugel zu den Polen hin bis 90° fortgeführt. Geografisches Koordinatensystem Koordinaten

3 Referat Ausbildung 3 UTM-Koordinatensystem Universal Transversal Mercator Projektion Dazu wurde die Erdoberfläche auf einen Zylindermantel projiziert. UTM - Koordinaten

4 Referat Ausbildung 4 Beispiel: 32U NU Einteilung der Erdoberfläche in 60 Meridianstreifensysteme mit jeweils 6 Längengraden und 22 Bändern zwischen den Polen. Die jeweiligen Abschnitte sind durch Zahlen (west-ost) und Buchstaben (außer I und O in süd-nord-Richtung) bezeichnet. UTM - Koordinaten

5 Referat Ausbildung 5 Jeder dieser Abschnitte wird in 100 km Quadrate unterteilt, die mit Doppelbuchstaben bezeichnet werden. Der 1. Buchstabe gibt die West-Ost-Richtung, der 2. Buchsta- be die Süd-Nord-Richtung an. Beispiel: 32U NU UTM - Koordinaten

6 Referat Ausbildung 6 Diese mit Doppelbuchstaben bezeichneten 100km-Quadrate werden weiter unterteilt in10km- und 1km- Quadrate mit einer jeweiligen Scala von 1-10 in West-Ost-Richtung (x-Achse) und ebenso in Süd-Nord-Richtung (y-Achse). Der Bezugspunkt für die Wertangabe im jeweiligen Quadrat ist die linke untere Ecke. Diese Angaben ermöglichen eine Genauigkeit des Standorts auf 10 m UTM - Koordinaten

7 Referat Ausbildung 7 32U NU UTM - Koordinaten

8 Referat Ausbildung Mit der Scala eines Planzeigers können die Werte genau abgelesen werden U NU UTM - Koordinaten

9 Referat Ausbildung 9 32U NU km wes t- ost Wert süd- nord Wert 1 km 100m 10km 10m UTM - Koordinaten

10 Referat Ausbildung 10 Gauß Krüger Koordinatensystem Transversale Mercatorprojektion Die Meridianstreifen haben hier eine Ausdehnung von drei Längengraden. Die Linien im Gitternetz verlaufen parallel zum Hauptmeridian, das ist der 3., 9., 12. und 15. Längen- grad in östlicher Richtung Die Koordinatenangabe setzt sich aus einem Rechtswert und einem Hochwert zusammen. Gauß Krüger - Koordinaten

11 Referat Ausbildung 11 Die waagrechten Gitterlinien verlaufen parallel zum Äquator Und geben den Abstand davon in Kilometer an =6053 km vom Äquator entfernt Die anderen Ziffern geben den Abstand zum Hauptmeridian in Kilometern an: km über 500=östl., km unter 500= westl. d. Hauptmeridians Die erste Ziffer mit 3 multipliziert, ergibt den entsprechen- den Hauptmeridian Längengrad =54 km östlich d. 9. Längengrades Der Abstand zum jeweiligen Hauptmeridian wird als Rechtswert bezeichnet Gauß Krüger - Koordinaten

12 Referat Ausbildung 12 Rechtswert x=Haupt- Meridian 9 Abstand zum Hauptmeridian in km Hochwert Abstand in km v. Äquator Genaues Ablesen innerhalb des 1-Kilometer-Quadrates durch Anlegen des Planzeigers Gauß Krüger - Koordinaten

13 Referat Ausbildung 13 Seit dem Jahr 2000 hat das UTM Gitter das Gauß-Krüger- System auf den topografischen Karten abgelöst, da es dem Internationalen Standard entspricht. Koordinaten


Herunterladen ppt "Referat Ausbildung 1 Um die Lage eines Punktes genau bestimmen zu können, wurde über den gesamten Globus ein Gitternetz gelegt. Mit diesem „Gitternetzsystem“"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen