Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Moderne Lyrik. AUSGANGSPUNKTE: - Erfahrung der Realität als komplex und kaum noch durchschaubar - Erfahrung der Inkongruenz zwischen Sprache und Realität.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Moderne Lyrik. AUSGANGSPUNKTE: - Erfahrung der Realität als komplex und kaum noch durchschaubar - Erfahrung der Inkongruenz zwischen Sprache und Realität."—  Präsentation transkript:

1 Moderne Lyrik

2 AUSGANGSPUNKTE: - Erfahrung der Realität als komplex und kaum noch durchschaubar - Erfahrung der Inkongruenz zwischen Sprache und Realität - Verbrauchtheit konventioneller lyrischer Formen, lyrischer Sprachbilder

3 BEMÜHEN UM NEUE SPRACHFORMEN 1. Verzicht auf festes Metrum, Reim, Strophe 2. Entzauberung, Desillusionierung, Verfremdung verbrauchter Bilder, lyrischer Topoi, Veränderung der Struktur der Sprachbilder – Neue Bildersprache: Zusammenstellung verschiedener Bildbereiche (Metaphern - Verschränkung, Metaphern - Verflechtung) – Verbindung von konkreten mit abstrakten Elementen („ein letztes Gehöft von Gefühl“) – Verbindung von paradoxen Elementen (Oxymoron: "schwarze Milch der Frühe, wir trinken dich....") – Chiffrierung – Lösung aus der Beziehung zur Außenwelt – die dichterische Welt scheint nur mit sich Selbst identisch (l‘ art pour l‘ art) – Hermetismus (Verschlüsselung, Verschließung)

4 3. Verwendung „unlyrischer“ Sprachelemente: Fachsprache, Alltagssprache, Neologismen 4. Reduktion, Verknappung, Schrumpfung – in der Semantik (Verkürzung auf Stamm - Morpheme, Neologismen) – in der Syntax (Disproportionen, Satzbrüche, Satzfragmente) =>mit einem Minimum an Sprachmaterial ein Maximum an Wirkung erzielen 5. Evokatives Äquivalent ° Mehrdimensionalität des Gesagten


Herunterladen ppt "Moderne Lyrik. AUSGANGSPUNKTE: - Erfahrung der Realität als komplex und kaum noch durchschaubar - Erfahrung der Inkongruenz zwischen Sprache und Realität."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen