Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Qualitätsmanagement der Volksschulen für Schulleitungen zur Information des Teams Juni 2015 39379.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Qualitätsmanagement der Volksschulen für Schulleitungen zur Information des Teams Juni 2015 39379."—  Präsentation transkript:

1 Qualitätsmanagement der Volksschulen für Schulleitungen zur Information des Teams Juni

2 Inhalt > Ziele des Qualitätsmanagement der Volksschulen > Was geht mich als Lehrperson das QM an? > Aktuelle Praxis und Weiterentwicklung des QM > Elemente des Qualitätsmanagements > Orientierungsrahmen Schulqualität > Qualitätskreislauf > Methoden und Instrumente > Rollen und Verantwortlichkeiten > Schulbehörde > Schulleitung > Lehrpersonen

3 Ziele des QM «Das Qualitätsmanagement der Volksschule soll die erreichte Schul- und Unterrichtsqualität der teilautonomen Schulen sichern und eine kontinuierliche Weiterentwicklung ermöglichen. Es soll zudem ein vergleichbar gutes Volksschulangebot in allen Gemeinden garantieren.» > Schul- und Unterrichtsqualität gezielt weiterentwickeln > Schul- und Unterrichtsqualität sichern > Aus Fehlern Lernen: Qualitätsdefizite erkennen und beheben > Glaubwürdiger Qualitätsnachweis erbringen

4 Was geht mich als Lehrperson das QM an? Klassen- und IF- Lehrperson tauschen sich nach einer Lektion über deren Verlauf aus. Die Klassenlehrperson bekommt eine Rückmeldung von einem Elternpaar zur durchgeführten Projektwoche. Die Klassenlehrperson holt sich von den Schülerinnen und Schülern ein kurzes Feedback zum durchgeführten Werkstatt- Unterricht. Das Schulteam einigt sich auf gemeinsame Beurteilungsgrund- sätze. = Aspekte des QM

5 Keine Qualität ohne Qualitätsmanagement? „Lehrpersonen haben doch auch bis anhin zur Qualität ihrer Arbeit Sorge getragen.“ Ja, aber die Aktivitäten sollen noch stärker in Richtung gemeinsame und systematische Q-Entwicklung passieren. weniger mehr individuell gemeinsam beiläufig planmässig punktuell systematisch methodisch ad hoc methodisch reflektiert entdeckend, ausprobierend kriterienorientiert privat öffentlichkeitsorientiert

6 Weiterentwicklung des QM Ziele > Mehr Verantwortung für die Ausgestaltung des QM bei den Schulen > QM als Voraussetzung für die Sicherung und Weiterentwicklung der Schulqualität und des beruflichen Handelns  keine Pflichtübung > Gutes Verhältnis von Aufwand und Ertrag für die Schulen und die einzelnen Mitarbeitenden Schwerpunkte > Ausrichtung des Qualitätshandelns entlang des Qualitätskreislaufs > Fokus auf konkrete Qualitätsziele (Orientierungsrahmen) > Methoden und Instrumente als "Mittel zum Zweck"

7 Elemente des Qualitätsmanagements Broschüre: "Qualitätsmanagement der Volksschulen" Qualitätskreislauf Orientierungsrahmen Schulqualität Methoden und Instrumente

8 Qualitätskreislauf > Kontinuierliches Qualitätshandeln entlang des Q-Kreislaufs > QM als Kreislaufprozess in vier Schritten: 1.Planen 2.Umsetzen 3.Überprüfen 4.Verbessern > Relevant für die Schule als Institution, für Teams sowie für die einzelne Lehrperson.

9 Orientierungsrahmen Schulqualität > Inhaltliche Ausrichtung des Qualitätsmanagements > Beschreibung guter Schul- und Unterrichtsqualität > Grundlage für die Definition von Qualitätszielen > Broschüre: "Orientierungsrahmen Schulqualität "

10 Orientierungsrahmen Schulqualität Drei Qualitätsdimensionen: 1.Führung und Management 2.Bildung und Erziehung 3.Ergebnisse und Wirkungen Pro Qualitätsdimension verschiedene Qualitätsbereiche Pro Qualitätsbereich verschiedene Qualitätsteilbereiche Pro Qualitätsteilbereich verschiedene Qualitätsansprüche

11 Methoden und Instrumente > Anwendung von Methoden und Instrumenten zur Weiterentwicklung der Qualität > Abgestimmter, vernetzter Einsatz > Verzicht auf Minimalansprüche > Einhaltung gesetzlicher Vorgaben > Vielzahl an Methoden und Instrumenten > Leitbild, Leistungsauftrag, Mehrjahres- und Jahresplanung, Beurteilungs- und Fördergespräch (BFG), Individuelle und kollektive Weiterbildung, Interne Evaluation, Professionelle Lerngemeinschaften, 360°-Feedback, Umgang mit Beschwerden …

12 Rollen und Aufgaben > Die Schulbehörde… > ist strategisch verantwortlich für das QM > ist zuständig für den Leistungsauftrag und das Controlling > Die Schulleitung… > ist operativ verantwortlich für das QM > gestaltet das QM unter Einhaltung der kantonalen Vorgaben > definiert die Rollen und Aufgaben aller beteiligten Akteuren > Lehrpersonen und weitere schulische Mitarbeitende… > sichern und optimieren die Qualität ihres beruflichen Handelns > entwickeln ein Bewusstsein für die Qualität von Schule und Unterricht > gestalten das QM aktiv mit


Herunterladen ppt "Qualitätsmanagement der Volksschulen für Schulleitungen zur Information des Teams Juni 2015 39379."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen