Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Integrierte Curriculums- und Lerninhaltserstellung für eLearning-Umgebungen Gerhard Budin 2004-11-24.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Integrierte Curriculums- und Lerninhaltserstellung für eLearning-Umgebungen Gerhard Budin 2004-11-24."—  Präsentation transkript:

1 Integrierte Curriculums- und Lerninhaltserstellung für eLearning-Umgebungen Gerhard Budin

2 Ausgangspunkte Curriculumsentwicklung und Lerninhaltserstellung waren bisher oft völlig getrennte Bereiche, und zwar sowohl auf organisatorisch-personeller wie auch auf didaktisch-inhaltlicher Ebene →Diesen Mangel an Interaktion zwischen den beiden Ebenen erleben Lehrende wie Studierende nicht selten in Form von Dissonanzen, Inkonsistenzen, Inkompatibilitäten, usw. →Verstößt gegen mehrere Faktoren der Nachhaltigkeit von eLearning-Innovationen (nach Seufert/Euler 2003)

3 Erfahrungen und Beobachtungen Nachhaltigkeit von eLearning-Projekten oft nicht oder nur beschränkt gegeben, da sie im Wesentlichen Projekte bleiben und nicht in den universitären Normalbetrieb Eingang finden Curriculumsentwicklung muss deutlich dynamisiert werden (rechtliche Rahmenbedingungen!), um auf den beschleunigten Wandel von Aus- und Weiterbildungsanforderungen (nicht nur am Arbeitsmarkt) sofort reagieren zu können Didaktisch-pädagogische Reflexionsprozesse müssen der gezielten Weiterentwicklung der jeweiligen Fachdidaktiken dienen sowie das forschungsgeleitete Lernen unterstützen

4 Media Nova Naturae NML-2-Projekt (Boku+UniWien et al.) Eines der strategischen Projektziele, bestehende Curricula zu verändern bzw. die Entwicklung neuer Curricula von Anfang an und konsequent “eLearning- gerecht” zu gestalten, ist an beiden Universitäten erreicht worden -> Nachhaltigkeit! Didaktisch-pädagogischer Ansatz: Integration von –Ressourcen-basiertem Lernen (Multimediale Digitale Bibliotheken mit Lernobjekten i.w.S. die zwar einen niedrigen Didaktisierungsgrad aber dafür einen hohen Wiederverabeitungsgrad haben) –Interkulturellen, mehrsprachigen kooperativ-kommunikativen Lern- und Arbeitsumgebungen (Wissensmanagement) –Personenzentrierten Ansätzen (individuelles Coaching, Mentoring, eingebaute Evaluationsprozesse, Usability) –CLIL (content and language integrated learning)

5 Knowledge Experts ESF-/BMBWK-Projekt Studiengangsentwicklung besteht von Anfang an aus integrierter Curriculumsentwicklung und Lerninhaltserstellung, wobei die organisatorischen Rahmenbedingungen komplex sind Transdisziplinäre Ausrichtung: schrittweise Verschmelzung von bestehenden Fachdidaktiken, pädagogischen Paradigmen, lerntechnologischen Umsetzungen (personenzentrierter Ansatz, CoP- Ansatz, learning patterns, Wissensmanagement, etc.), und soziokulturellen bzw. arbeitsmarktpolitischen Zielsetzungen (Gender Mainstreaming, eCompetence) zu einem ganzheitlichen, vieldimensionalen Ansatz

6 Schlussfolgerungen Plädoyer für eine integrierte Vorgangsweise und für einen ganzheitlichen Ansatz Interaktives Prozessmodell für Curriculumsentwicklung und Lehrinhaltserstellung Erfüllung aller Nachhaltigkeitsfaktoren auf allen Dimensionen notwendig Gezielter Beitrag zur Weiterentwicklung neuer Lehr-/Lernkulturen und der entsprechenden Organisationsentwicklung

7 Ausblick Integrierter F&E-Ansatz –Durchgängiger Modellierungsansatz (inkl. techn. Support) –Interaktion von Fachdidaktiken auf interdisziplinärer Ebene –Lerninhaltserstellung – Didaktische Wissensorganisation –Digitale Bibliotheken, Wissensarchive, Interoperabilität –CoP-Ansatz, Qualitätssicherung, Wissenskommunikation Praktische Umsetzung, u.a. am Zentrum für Translationswissenschaft –Bakkalaureat- (B.A.) und Magister- (M.A.) Studienrichtungen –Neue Studiengänge –European Master, Doctorate

8 Tutoring Unterstützung Evaluierung, Optimierung Qualitätssicherung, Usability Kooperative Studienprogramme, EuroMaster, Mobilität von Lerncontent und v. Lehrenden und Lernenden Lerncontententwicklung Lernobjektverwaltung Terminologiemanagement Kooperative Curriculumsentwicklung Interkulturelle Lerngemeinschaften Lernszenarien Lernprozessmodellierung Blended Learning Systems Architecture Workshops Weiterentwicklung Lernplattformen Lerntechnologien Metadatenverzeichnisse Digitale Bibliotheken Terminologie-wissenschaft, Fach-übersetzen Wissens- und LernmanagementÖkologie Systemtheorie Informationsdesign, Didaktische Wissensorganisation

9 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit Literatur: Sabine Seufert, Dieter Euler: Nachhaltigkeit von eLearning-Innovationen. SCIL-Arbeitsbericht No. 1. Juni St. Gallen Gruppe 2004 Hochschule neu denken. Neuorientierung im Horizont der Nachhaltigkeit. Ein Memorandum. Frankfurt 2004 Katrin Gaßner, Olaf Schröder: Wissensmodellierung und Wissens- kommunikation in Lernszenarien. Künstliche Intelligenz no , 5-11 Gerhard Budin: Mehrsprachige Wissensorganisation für den Aufbau von eLearning-Systemen für die Ökologie – Erfahrungsberichte zu den Projekten „Logos Gaias“ und „Media Nova Naturae“. In: Gerhard Budin und Peter Ohly (Hrsg.). Wissensorganisation in kooperativen Lern- und Arbeitsumgebungen. Würzburg: Ergon-Verlag, 2004, S Peter Baumgartner: Didaktik und Reusable Learning Objects (RLOs). In: Campus Kommen die digitalen Medien an den Hochschulen in die Jahre?. Münster: Waxmann, 2004, S Reinmann-Rothmeier, Gabi. eLearning und Wissensmanagement Michael Derntl, Renate Motschnig: Employing Patterns for web-based, person-centered learning. Concepts and first experiences. Vortrag auf EdMedia Conference 2003


Herunterladen ppt "Integrierte Curriculums- und Lerninhaltserstellung für eLearning-Umgebungen Gerhard Budin 2004-11-24."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen