Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

KVR Übungen Ausweichregeln gegenüber anderen Segelfahrzeugen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "KVR Übungen Ausweichregeln gegenüber anderen Segelfahrzeugen."—  Präsentation transkript:

1 KVR Übungen Ausweichregeln gegenüber anderen Segelfahrzeugen

2 A A B B Fahrzeug B muss ausweichen Fahrzeug A ist Kurshalter Wind von Steuerbord vor Wind von Backbord KVR Regel Teil B Abschnitt II Regel 12 a i Wenn Sie den Wind nicht von derselben Seite haben, Muss das Fahrzeug, das den Wind von Backbord hat, dem anderen ausweichen.

3 A A B B Lee vor Luv KVR Regel Teil B Abschnitt II Regel 12 a ii Wenn Sie den Wind von derselben Seite haben, muss das luvwärtige Fahrzeug dem leewärtigen ausweichen Fahrzeug A muss ausweichen Fahrzeug B ist Kurshalter

4 A A B B Lee vor Luv KVR Regel Teil B Abschnitt II Regel 12 a ii Wenn Sie den Wind von derselben Seite haben, muss das luvwärtige Fahrzeug dem leewärtigen ausweichen Fahrzeug B muss ausweichen Fahrzeug A ist Kurshalter

5 Fahrzeug B muss ausweichen Fahrzeug A ist Kurshalter KVR Regel Teil B Abschnitt II Regel 12 a iii Im Zweifel weicht Bb Wind Wenn ein Fahrzeug mit Wind von Backbord Ein Fahrzeug in Luv sichtet und nicht mit Sicherheit feststellen kann, ob das andere Fahrzeug den Wind von Backbord oder von Steuerbord hat, muß es dem anderen ausweichen BB A A

6 A A B B Fahrzeug A muss ausweichen Fahrzeug B ist Kurshalter Wind von Steuerbord vor Wind von Backbord KVR Regel Teil B Abschnitt II Regel 12 a i Wenn Sie den Wind nicht von derselben Seite haben, Muss das Fahrzeug, das den Wind von Backbord hat, dem anderen ausweichen.

7 A A B B Lee vor Luv KVR Regel Teil B Abschnitt II Regel 12 a ii Wenn Sie den Wind von derselben Seite haben, muss das luvwärtige Fahrzeug dem leewärtigen ausweichen Fahrzeug A muss ausweichen Fahrzeug B ist Kurshalter

8 A A B B ? Fahrzeug A muss ausweichen Fahrzeug B ist Kurshalter Wind von Steuerbord vor Wind von Backbord KVR Regel Teil B Abschnitt II Regel 12 a i Wenn Sie den Wind nicht von derselben Seite haben, Muss das Fahrzeug, das den Wind von Backbord hat, dem anderen ausweichen. Lee vor Luv KVR Regel Teil B Abschnitt II Regel 12 a ii Wenn Sie den Wind von derselben Seite haben, muss das luvwärtige Fahrzeug dem leewärtigen ausweichen

9 Segelstellungen Woher kommt der Wind?

10 Amwindkurs

11 Halbwindkurs

12 Raumschotkurs

13 Segelsetzen Wie lautet die Abfolge?

14 Setzen der Segel 1/3 1.Ich gebe die Anweisung “Klarmachen zum Setzen des Großsegels” und teile meine Mannschaft ein. Person 1 geht an den Mast und Person 2 an die Winsch für Großfall und Großschot. 2.Person 1 öffnet die Baumpersenning, sodass das Segel heraus kommen kann. 3.Person 1 löst das Großfall aus etwaigen Haken. Ggf muss Person 2 das Großfall dazu etwas lösen. 4.Person 2 fiert die Großshot, damit das Großsegel etwas Raum bekommt. 5.Wenn Großschot angeholt, aber nicht dicht ist, das Großsegel nicht mehr in der Presenning festgehalten wird und das Großfall frei zum hochziehen des Segels ist, gibt die Crew die Information “Klar zum Setzen des Großsegels”. 6.Ich fahre mit Motorkraft in den Wind, damit beim Setzen des Großsegels kein Druck auf das Segel kommt. Sobald ich im Wind stehe und keine weiteren Komplikationen sehe, gebe ich das Kommando “Heisst das Großsegel”

15 Setzen der Segel 2/3 Person 1 setzt das Großfall dicht, sodass das Segel nach oben gezogen wird. Ggf. Muss die Winsch zur Hilfe gnommen werden. Beim Hissen des Großsegels ist das Großsegel immer im Auge zu behalten. Ggf müssen die Reffleinen gefiert werden. Sobald das Vorliek des Großsegels unter Spannung steht, kann das Großfall eingeklemmt werden. Das Großsegel ist somit oben. Die Crew sagt “Großsegel ist aufgeheißt” Ich sage “Klar bei Dirk”. Person 2 bereitet die Dirk zum Abdirken vor und sagt “Dirk ist klar”. Ich sage “Abdirken”. Danach löst Person 2 am Mast die Dirk und bestätigt mit “Ist abgedirkt”. Ich gebe das Kommando “Großschot klarmachen für Amwindkurs”. Sobald ich von Person 2 “klar” erhalte, gebe ich das Kommando “Großschot fieren für Amwindkurs” und gehe ich mit dem Boot an den Wind und schalte den Motor aus, sobald das Boot Fahrt aufgenommen hat. Nachdem der Motor ausgeschaltet ist, lege ich den Rückwärtsgang ein, damit die Schraube nicht mitdreht. Nun gebe ich das Kommando “Klarmachen zum setzen der Fock”.

16 Setzen der Segel 3/3 Ich teile meine Crew ein. Person 1 geht an die Reffleine der Fock. Person 2 geht an die Schot an Backbord. Sind beide klar, sagen sie “Klar zum setzen der Fock”. Ich gebe das Kommando “setzt die Fock” oder “Zieht aus das Vorsegel”. Die Fockschot wird von der Crew dichtgeholt und die Reffleine gefiert. Die Crew bestätigt mit “Fock gesetzt”. Da ich schon auf Amwindkurs bin, muss ich keine Kuränderung ankündigen, sofern ich nicht den Kurs ändern möchte.

17 Man over Board (MOB) Rettungsmanöver mit Q-Wende

18 Ich komme aus Amwindkurs von Backbord Die Boje geht über Bord Boje über Bord! Klarmachen zum Abfallen auf Raumschotkurs - “Klar” Fier auf die Schoten auf raumen Wind Funktioniert mit Animation! Los geht’s! 1.MOB Taste drücken 2.Rettungsmittel werfen 3.Ausguck halten Klarmachen zur Q-Wende -„Klar“ Großschot dichtholen Ree Fock bleibt Back stehen Über die Fock Fier auf die Schoten auf halben Wind Klar zum Aufschiessen -„Klar“ Schoten los!

19 Ich komme aus Amwindkurs von Backbord Die Boje geht über Bord Funktioniert mit Animation!

20 180° Wende Verschiedene Manöver in einem zusammenfassen

21 180° Wende nach Backbord bei Wind von Backbord und Amwindkurs 1.Abfallen lassen auf Raumwindkurs (nach Steuerbord steuern) 2.Halse fahren

22 180° Wende nach Backbord bei Wind von Backbord und Raumschotkurs 1.Halse fahren 2.Anluven

23 MOB unter Motor

24 Person über Bord unter Motor Person über Bord an Steuerbord! 1.Nach Steuerbord hart einschlagen 2.Auskuppeln 3.Handeln: 1.MOB Taste drücken 2.Rettungsmittel werfen 3.Ausguck halten 4.Mit dem Wind fahren 5.Wenden Hierbei beachten in die richtige Richtung zu wenden!!! 5.Gegen den Wind fahren Bestenfalls bereits 1 Schiffslänge vor der Person auskuppeln Vorher genug Fahrt aufnehmen, um nicht vorher zum Stehen zu kommen Mit dem Heck in Richtung Person steuen (Wenn Person an Stb. Dann in Richtung Backbord steuern) Windrichtung


Herunterladen ppt "KVR Übungen Ausweichregeln gegenüber anderen Segelfahrzeugen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen