Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

„Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen - doch es wachsen keine Blumen auf ihr.“ (Vincent van Gogh) 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "„Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen - doch es wachsen keine Blumen auf ihr.“ (Vincent van Gogh) 1."—  Präsentation transkript:

1 „Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen - doch es wachsen keine Blumen auf ihr.“ (Vincent van Gogh) 1

2 2

3 Studiengangberatung Lehramt Sonderpädagogik WiSe 14/15 Peter Hudelmaier-Mätzke in LB: freitags, Raum 1.110, 12-13:30 Uhr in RT: Raum A, n.V. Es berät Sie gerne: Peter Hudelmaier-Mätzke 3

4 Informationen zum Studium allgemein… 4

5 … zu den Fächern? 5

6 Studienstruktur des Lehramtsstudiengangs Sonderpädagogik ■ 9 Semester Regelstudienzeit, insgesamt 270 CPs, 30 CPs (oder ECTS je Semester, dabei soll 1 CP = 1 ECTS = 30 Zeitstunden entsprechen) ■ anschl. Promotionsmöglichkeit 6

7 Fächer, Kompetenzbereiche, Handlungsfelder und Fachrichtungen KB Mathematik KB Mathematik KB Deutsch KB Deutsch Fach (z.B. Bio) Fach (z.B. Bio) Sonderpädagogische Grundlagen Handlungsfeld (HF): Sonderpädagogischer Dienst, Kooperation, inklusive Bildungsangebote Handlungsfeld (HF): Sonderpädagogischer Dienst, Kooperation, inklusive Bildungsangebote HF Frühförderung sowie frühkindl. Erziehung HF Frühförderung sowie frühkindl. Erziehung HF Ausbildung Erwerbsarbeit u. Leben HF Ausbildung Erwerbsarbeit u. Leben HF Sprache und Kommunikation HF Sprache und Kommunikation HF Kulturarbeit, Gestalten u Lernen HF Kulturarbeit, Gestalten u Lernen HF Leiblichkeit, Bewegung, Körperkultur HF Leiblichkeit, Bewegung, Körperkultur Wahl I: Wahl II: 2 HF Pflicht: Wahl III: 2 Fach- richt- ungen Lernen soziale/ emotionale Entwicklung soziale/ emotionale Entwicklung Sprache geistige Entwicklung geistige Entwicklung Körperliche u. motorische Entwicklung Körperliche u. motorische Entwicklung Bildungswissenschaften 7

8 Wechsel des, Handlungsfelder oder Fachrichtungen Prinzipiell in den ersten beiden Vorlesungswochen möglich, je ein Tausch im Studium Fach und Handlungsfeld: Je später im Studium, je ungeschickter, weil dann u.U. viel „nachstudiert“ werden muss. 1. Fachrichtung: E und L kann getauscht werden oder K und S kann einmal während des Studiums getauscht werden 2. Fachrichtung: Wechsel der zweiten Fachrichtung beliebig möglich 8

9 Das Studium ist modular aufgebaut VorlesungVorlesung VorlesungVorlesung Seminar 1 Modulstufe 1 Das Studium ist in vier Modulstufen gegliedert Ein Modul umfasst einen Block von mehreren Lehrveranstaltungen Das Studium eines Moduls umfasst i.d.R. mehrere Semester Modulstufe 2 Modulstufe 3 Modulstufe 4 Seminar 2 Die Anzahl der Lehrveranstal- tungen in einem Modul ist unterschiedlich! 9

10 Studienübersicht 10

11 … und den angebotenen Lehrveranstaltungen … 11

12 … und den angebotenen Lehrveranstaltungen … 12

13 Zum Verständnis: VorlesungSeminarPraktikum Veranstaltungsformen 13

14 Studienordnung mit Modulhandbüchern im Download-Zentrum der PH-Homepage! 14

15 Studienordnung mit Modulhandbüchern im Download-Zentrum der PH-Homepage! 2 SWS = 90 min. Veranstaltung 1 mal pro Woche über das Semester Semesterwochenstunden (SWS) 15

16 Studienordnung mit Modulhandbüchern im Download-Zentrum der PH-Homepage! Zu besuchende Veranstaltungen 16

17 Studienordnung mit Modulhandbüchern im Download-Zentrum der PH-Homepage! Modulprüfung 17

18 Studiengang LA Sonderpädagogik Akademische Vorprüfung (VP): Kompetenz- Bereich Deutsch BW: Grundfragen Psychologie Erziehungs- wissenschaft Orient.- u. Einf.- praktikum OEP Sprech- erziehung Modul 1 Grund- studium 1. – 2. Sem. 1 Wer die zwei Modulprüfungen bestanden hat, hat die VP bestanden: 1.Bildungswissenschaften (Erziehungswissenschaft) 2.Gewähltes Fach Fach 2 Kompetenz- Bereich Mathem. ■Die Modulprüfungen können je einmal wiederholt werden (im darauf folgenden Semester!). ■ Die VP soll bis zum Ende des 2. Sem. abgelegt werden (spät. bis Ende des 4. Sem.). ■ Die VP wird nicht benotet und geht nicht in die Endnote ein. ■ Die Modulprüfungen in den Modulen 2-4 fließen in die Staatsexamensnote ein. 18

19 Beispiele Vorprüfungen Biologie 19

20 Tipps zum Stundenplan ca. 10 Veranstaltungen pro Semester + Schulpraxis Vorprüfungsrelevante Veranstaltungen belegen Modulstufe 1 umfasst mehr Veranstaltungen als die VP-relevanten! l Grundfragenfach beginnen nicht alle Veranstaltungen werden jedes Semester angeboten! Beratung der Fächer in Anspruch nehmen! 20

21 Studiengangberatung Bei Fragen zum/zur inhaltlichem Aufbau eines Lehramtsstudiums Fächerwahl Fächerwechsel effizienten Gestaltung des Studienpensums möglichen Anrechnungen von früheren Studienleistungen Berufseignung Wahl des geeigneten Lehramtes 21

22 Und überhaupt: Viel Vergnügen! 22


Herunterladen ppt "„Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen - doch es wachsen keine Blumen auf ihr.“ (Vincent van Gogh) 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen