Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Distribution & projects www.arclite.de Veranstaltung Energieeffiziente LED- Beleuchtung Es begrüßen Sie Mike Sadlowski Christoph Wüstenberg Andreas Löper.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Distribution & projects www.arclite.de Veranstaltung Energieeffiziente LED- Beleuchtung Es begrüßen Sie Mike Sadlowski Christoph Wüstenberg Andreas Löper."—  Präsentation transkript:

1 distribution & projects Veranstaltung Energieeffiziente LED- Beleuchtung Es begrüßen Sie Mike Sadlowski Christoph Wüstenberg Andreas Löper

2 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung IHK/Handwerkskammer als Kommunikationsplattform Gemeinsam Vertrauen aufbauen Netzwerkqualitäten - verbinden und vermitteln

3 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung Programm 1.Vorteile und Grenzen der LED- Technik 2.Effizienz versus Lichtqualität 3.Die Lichtplanung – Der Arbeitsschutz 4.Amortisation – Wann rechnet sich die Umstellung? 5.Beispiel aus der Praxis

4 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 1. Vorteile und Grenzen der LED-Technik Die Vorteile

5 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung -Lebensdauer -Effizienz -Raumklima -Farbtoleranz -Farbwiedergabe -sehr geringe Ausbleichung -stabile Helligkeit -Farbstabilität -Garantie

6 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 1. Vorteile und Grenzen der LED-Technik Die Grenzen

7 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 1. Vorteile und Grenzen der LED-Technik -Theoretische Angaben -Systemleuchte -Thermische Eigenschaften -Licht bleicht aus.

8 distribution & projects Lebensdauer der LED und begrenzende Faktoren Hohe Erwartungshaltung: -Hochwertiges Licht in hochwertigen Produkten über lange Nutzungszeit -Lange Nutzungszeit steigert die Wirtschaftlichkeit; geringer Wartungsfaktor da kein Austausch nötig -Die Realität sieht oft anders aus, schauen Sie genau hin!!!

9 distribution & projects -Leider sind für Bemessung von Nutzlebensdauer nur 2 Methoden anwendbar: LM-80(6.000h Test)+TM-21(Extrapolation) -jede Garantieerklärung fußt auf auf diesen Werten Expectations vs Reality

10 distribution & projects Lebensdauer unterliegt vielen Faktoren: -Thermisches Management: LED gibt zwar keine Infrarotstrahlung nach vorn ab, bei Lichterzeugung entstehende Wärme muss aber nach hinten abgeführt werden -Gesetz v. Arrhenius besagt Reaktionsgeschwindigkeit steigt exponentiell mit der Temperatur: verdoppelte Ausfallrate alle 10°C Temp.erhöhung -Hohe Betriebstemperatur der LED = geringe Lebenserwartung

11 distribution & projects -Elektrisches Konzept zur Versorgung der LED unabdingbar; die Betriebsstromstärke beeinflusst Lebensdauer ebenso Maßgeblich wie Temp. - beide Faktoren stehen in direktem Zusammenhang zu einander -genaue Auswahl elektrischer Komponenten spez. Treiber bezügl. Ausgangsstrom/spannung, PowerFactor, Beständigkeit gegenüber Netzrückwirkungen und Transienten

12 distribution & projects -Starke Unterschiede in Herstellungsqualität: Verunreinigungen, Chipaufbau, Verbindungstechnik, ESD-Schutz uvm. -Extreme Umwelteinflüsse: Hohe Umgebungstemperaturen, Electrical Overstress, Feuchtigkeit, Chemikalien, mechanische Einwirkung, UV-Strahlung

13 distribution & projects Lichtstromrückgang, Mortalität und Farbortverschiebung betrachtet über die gesamte Lebensdauer

14 distribution & projects Zur Kategorisierung der Lichtstromklasse von LED- Leuchten 3 Werte besonders wichtig: -Lx: Lichtstromrückgang über Nutzlebensdauer in % z.B h; h - By: Ausfallrate durch allmählichen Rückgang des Lichtstromes in % z.B h; h -Cz: Der Anteil der Leuchten die bis zum Ende der Bemessungslebensdauer total ausgefallen sind z.B h; h

15 distribution & projects - Nicht alle LED‘s sind von Anfang an „gleich“ oder bleiben es über Ihre Nutzlebensdauer -Farbkonsistenz und Farbtoleranz (SDCM) sind wichtige Themen die sehr oft nicht kommuniziert werden; aus gutem Grund: Unterschiedlich anmutendes Licht bei Leuchten des selben Types

16 distribution & projects - Farbkonsistent: Unterschiede in der Lichtfarbe von Anfang an; es gilt Serienstreuung durch komplizierte Verfahren (Binning) zu vermeiden - Farbtoleranz: Abdrift vom ursprünglichen Farbort über die Bemessungslebensdauer - Einheitliche Darstellung durch step MacAdam: 1-3SDCM nicht sichtbar 4SDCM kaum wahrnehmbar 5-7SDCM sichtbar 7SDCM ist zulässige Obergrenze aber für den Hausgebrauch absolut in Ordnung

17 distribution & projects Farbtemperatur - Einheit zur quantitativen Bestimmung des Farbeindruckes

18 distribution & projects Farbwiedergabe - Qualitätsmerkmal von Licht -Beziehung zw. Farbreiz und Farbeindruck -Körperfarbe des von Gegenstand reflektierten Lichts ist abhängig von Farbwiedergabe -Bestimmte Farben können nur reflektiert werden wenn Sie auch im Licht enthalten sind -ausgeglichenes Spektrum = hohe Farbwiedergabe

19 distribution & projects PH CDM-T 930 EVO VS DMS 931 „Pearl White“

20 distribution & projects - Durch fehlenden UV-Anteil keine Ausbleichung der Ware (Achtung bei hohen blau Peaks!!) und keine Störung der Insektenorientierung (weniger Insektenbefall) -Keine Infrarot Strahlung und somit keine thermische Belastung der Produkte

21 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 2. Effizienz versus Lichtqualität Wann wird eine Beleuchtung für den Betreiber effizient?

22 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 2. Effizienz versus Lichtqualität Die Vorteile der LED Produkte müssen die Investition tragen. Ein Mal investieren Nicht endlos investieren

23 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 2. Effizienz versus Lichtqualität Fehlinvestition = Folgekosten! Folgekosten?

24 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 2. Effizienz versus Lichtqualität Das „preiswerte“ Produkt ist früher defekt! LED Leuchten sind defekt Kosten für den Trockenbauer Kosten für den Elektroinstallateur Geschäftsausfall!

25 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 2. Effizienz versus Lichtqualität Sie können mit Ihrem Investment entscheiden, wie viel Sie über die Lebensdauer einsparen!

26 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 2. Effizienz versus Lichtqualität Und werden weitere Vorteile erleben!

27 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 2. Effizienz versus Lichtqualität Der Verbrauch anderer Energiegeräte reduziert sich. Klimageräte!

28 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 2. Effizienz versus Lichtqualität Die Ware wird geschont. Geringere Ausbleichung der Produkte.

29 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 3. Die Lichtplanung der Arbeitsschutz Der Kreis der Effizienz schließt sich mit der Lichtplanung!

30 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 3. Die Lichtplanung der Arbeitsschutz Lichtplanung = „Arbeitsschutz“ = EN Beleuchtung von Arbeitsstätten -Technische Regeln für Arbeitsstätten ASR A3.4 SEHAUFGABE! -Sehleistung -Sehkomfort

31 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 3. Die Lichtplanung der Arbeitsschutz Bereich der Sehaufgabe: 500 lx Umgebungsbereich: 300 lx Randbereich: 100 lx

32 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 3. Die Lichtplanung der Arbeitsschutz Neuwert = Wartungswert / Wartungsfaktor 746 lx = 500 lx / 0,67

33 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 3. Die Lichtplanung der Arbeitsschutz Leuchtendichtverteilung Vermeidung im Bereich der Sehaufgabe von Zu hoher Leuchtendichte = Blendung Zu großer Leuchtenabstände = zu viel Adaption

34 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 3. Die Lichtplanung der Arbeitsschutz Blendung / UGR (Unified Glare Rating) UGR-Werte: 0 – keine Blendung 1 – Blendung vorhanden bis merkbar 2- Blendung merkbar 3 – Blendung merkbar bis störend 4 – Blendung störend 5 – Blendung störend bis unerträglich 6 - Blendung unerträglich, unzumutbar

35 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 3. Die Lichtplanung der Arbeitsschutz UGR-Bewertung ist nicht möglich bei indirekter Beleuchtung, Einzelplatzleuchten und Strahlern für Akzentbeleuchtung Keine Bewertung für Blendung durch Fenster!

36 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 3. Die Lichtplanung der Arbeitsschutz UGR-Grenzwerte 13, 16, 19, 22, 25, = 1,5 (1-2) Grad 65% Beobachter fühlen sich „gerade nicht gestört“ UGR-Tabellen werden vom Hersteller gestellt

37 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 3. Die Lichtplanung der Arbeitsschutz

38 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 3. Die Lichtplanung der Arbeitsschutz

39 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 3. Die Lichtplanung der Arbeitsschutz

40 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 4. Amortisation – Wann rechnet sich die Umstellung? Betriebsstunden! Energieersparnis konventionelle Lichtquelle/LED Leuchtmitteltausch/Lebensdauer Preis KW/h Investition

41 distribution & projects

42 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 6. Beispiele aus der Praxis Vorher Nachher

43 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 6. Beispiele aus der Praxis Vorher Nachher

44 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 6. Beispiele aus der Praxis Vorher Nachher

45 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 6. Beispiele aus der Praxis -Was LED noch sein kann! Die Praxis!

46 distribution & projects Energieeffiziente LED-Beleuchtung 6. Verabschiedung Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Distribution & projects www.arclite.de Veranstaltung Energieeffiziente LED- Beleuchtung Es begrüßen Sie Mike Sadlowski Christoph Wüstenberg Andreas Löper."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen