Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Software Product Line Adoption Martin Kempe 14. Januar 2009.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Software Product Line Adoption Martin Kempe 14. Januar 2009."—  Präsentation transkript:

1 Software Product Line Adoption Martin Kempe 14. Januar 2009

2 1. Inhalt - 1. Inhalt - 2. Motivation - 3. Begriff Transitionsprozess - 4. Aufbau Transitionsprozess Strategie & Scope Analyse der Zielsetzung des PLE - Programms Analyse der aktuellen Situation Kosten - Nutzen - Risiko - Analyse Verbesserung - Planung & Implementierung Institutionalisierung Referenzarchitektur Prozess & Organisation - 5. Fazit - 6.Quellen SPL Martin Kempe Adoption

3 2. Motivation Zwei Hauptgründe: Externer Druck: Marktbedürfnisse Wettbewerbsdruck Interner Druck: Deadline Entwicklungsbeschleunigung SPL Martin Kempe Adoption

4 3. Begriff: Transitionsprozess Überführung zur Produktlinienentwicklung an individuelle Bedürfnisse angepasst abhängig von Organisation/Kontext SPL Martin Kempe Adoption

5 4. Aufbau Transitionsprozess SPL Martin Kempe Adoption

6 4.1 Strategie & Scope Analyse der Zielsetzung des PLE -Programms  Ziele: Reduzierung Entwicklungszeiten, Time-to-Market…  erste Abschätzung/Bewertung der Zielsetzung  Bewertung Business Opportunities => PLE - Programmplan SPL Martin Kempe Adoption

7 4.1 Strategie & Scope Analyse der aktuellen Situation  Produktlinienstrategie & Produktportfolio  Scope der Produktlinie  Prozess & Organisation  Artefakte  Organisationseinheiten  Architektur  Referenzarchitektur SPL Martin Kempe Adoption

8 4.1 Strategie & Scope Kosten - Nutzen - Risiko - Analyse  Kosten - Nutzen: Abschätzung Auswirkungen Überprüfung der Ziele  Risiken: Wahrscheinlichkeit/Auswirkungen definieren von Meilensteinen  Ergebnis => geeignete PLE-Transitionsstrategie SPL Martin Kempe Adoption

9 4.2 Verbesserung - Planung & Implementierung Produktliniendefinition (Feature-Modellierung, Scoping) Definition Referenzarchitektur Spezifikation generischer Artefakte Anpassung Prozess & Organisation an PLE-Ansatz SPL Martin Kempe Adoption

10 4.3 Institutionalisierung Pilotierung:  Validierung des PLE-Ansatzes Training & Coaching  Asset Retrieval  Referenzarchitektur  Produktlinienmanagement etc. Breiteneinführung Überwachung, Metriken, Reporting SPL Martin Kempe Adoption

11 4.4 Referenzarchitektur abgeleitet aus Architekturanalyse (4.1.2) definieren von Interfaces (Softwarekomponenten) Generische Komponenten spezifizieren Asset Mining Repository  Abspeichern, Verwalten, Auffinden von Artefakten  Vorgaben für Definition von Artefakten  Standards / Templates definieren SPL Martin Kempe Adoption

12 4.5 Prozess & Organisation Einführung von Prozessen, Standards & Templates  Domain Engineering  Application Engineering  Test  Evolution & Maintenance aller Plattformartefakte  Tooling Festlegen von Verantwortlichkeiten  Produktlinienmanagement, Pflege, Test … SPL Martin Kempe Adoption

13 4.5 Prozess & Organisation Maßnahmen zur Erfassung, Analyse und Auswertung von Metriken  Transitionsprozess  Entwicklungsprozess  Nutzen/Qualität der erzeugten Artefakte/Produkte Maßnahmen zur Einführung von PLE als Geschäftsmodell  Kostenverrechnungssysteme SPL Martin Kempe Adoption

14 5. Fazit Zu beachten:  Technische Aspekte  Wirtschaftliche Aspekte Vorteile:  schnellere Marktreife  reduzierte Kosten  flexibler  höhere Qualität/Produktivität SPL Martin Kempe Adoption

15 6. Quellen P. C. Clements, L. G. Jones, J. D. McGregor, L. M. Northrop: „ A Roadmap For Software Product Line Adoption“ [Communications of the ACM December 2006/Vol. 49, No. 12] K. Pohl, G. Böckle, F. van der Linden: „Software Product Line Engineering: Foundations, Principles, and Techniques“ (Kap. 20 Transition Process) G. Böckle, P. Knauber, K. Pohl, K. Schmid : „ Software-Produktlinien : Methoden, Einführung und Praxis“ [1.Auflage 2004 dpunkt.verlag] SPL Martin Kempe Adoption

16 Fragen??? SPL Martin Kempe Adoption


Herunterladen ppt "Software Product Line Adoption Martin Kempe 14. Januar 2009."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen