Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einheitlicher Ansprechpartner 2.0 4.5.2015 Workshop EA und BQRL.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einheitlicher Ansprechpartner 2.0 4.5.2015 Workshop EA und BQRL."—  Präsentation transkript:

1 Einheitlicher Ansprechpartner Workshop EA und BQRL

2 Anforderungen der BQRL an EA Art. 57: Zentraler Online-Zugang über EA zu Informationen a) Verzeichnis reglementierter Berufe (einschl. Kontaktdaten ZB u. Beratungszentren) b) Verzeichnis der Berufe mit Berufsausweis (einschl. Funktionsweise des BA, Gebühren, ZB) c) Verzeichnis der Berufe nach Art. 7 Abs. 4 d) Verzeichnis reglementierte Ausbildungsgänge nach Art. 11 e) Anforderungen, Verfahren, Gebühren, vorzulegende Unterlagen f) Rechtsbehelfe Art. 57a: Elektronische Verfahren Alle Verfahren und Formalitäten über EA oder ZB Verwendung elektronischer Signaturen Durchführung aller Verfahren in Einklang mit Art. 8 DLRL

3 Herausforderungen bei Umsetzung Vielzahl der Akteure (EA, zuständige Behörden, für Gesetzgebung zust. Ressorts, für EA und EA-Portale zust. Ressorts, Beratungs- und Informationsstellen) Viele bereits bestehende Informationsangebote (unklar, was primäre und was abgeleitete Angebote sind) Bestehende Informationsangebote decken BQRL- Anforderungen nur z.T. ab Unterschiedliches Verständnis hinsichtlich Auslegung Art. 57, 57a

4 Ziele des Workshops Vereinbarung einer gemeinsamen Strategie zur fristgerechten Umsetzung der BQRL Austausch zum mittelfristigen Vorgehen bei Erstellung, Verteilung und Bereitstellung von Informationen über Anerkennungsverfahren und bei der Verfahrensabwicklung

5 Datenbankgestützte Arbeitshilfe https://cloud-65.datenbanken24.de/bmwi_viia3

6 Ist-Zustand KOM-DB reglementierte Berufe BiBB-Portal Anerkennung in D LeiKa Informationen systematisiert nach Berufen Informationen systematisiert nach Leistungen EA Informationen zu Leistungen bezogen auf „Geschäftslage“ (z.B. Niederlassung, DL-Erbringung)

7 Lösung Datenbank-gestützte Arbeitshilfe

8 Aufbau der Datenbank BerufeLeistungenSzenarien 3 zentrale Module Metadaten zu Informationsquellen u. Rechtsgrundlagen Zuordnung zu Verzeichnissen a-d (Art. 57) Metadaten zu Leistungen (Schwerpunkt: Anerkennung BQ) Verknüpfung zu LeiKa Unterstützung Stammtexterstellung Exemplarische, typische Beispiel- Szenarien Für Umsetzung BQRL relevant

9 Aufbau der Datenbank BerufeLeistungen Verknüpfung von „Berufe“ und „Leistungen“ AltenpflegerIn Dachdecker ArztIn KrankenpflegerIn Bewacher Augenoptikermeister … Approbation Anzeige grenzüberschr. DL-Erbr. Eintragung Handwerksrolle Sachkunde nach GewO Live-Beispiel in Datenbank: Arzt, Dachdeckermeister

10 Nutzen Hilfestellung für koordiniertes, transparentes Vorgehen bei Identifizierung der relevanten Berufe Identifizierung der relevanten Rechtsgrundlagen Identifizierung der damit verbundenen Leistungen Erstellung der Stammtexte Einheitliches Verständnis, welche Berufe unter Verzeichnisse a) - d) fallen (auch für Auskunft geg. KOM zu Erfüllung der Umsetzung der BQRL) Klarheit für alle Beteiligten bzgl. Umsetzung Art. 57 u. 57a BQRL

11 Schritte Was?Wer?Bis wann? Abstimmung Berufe (einschl. Identifizierung Quellen, Erfassung Metadaten) Identifizierung Rechtsgrundlagen Zuordnung Berufe-Leistungen Erstellung Stammtexte

12

13 TOP 5: Umsetzung BQRL PSC 2.0 Informationsbereitstellung: Einfache Lösung: Verlinkung auf Portal „Anerkennung in D“; ist auf einigen Portalen bereits realisiert; fraglich, ob ausreichend (KOM stellt Anforderungen an Links) Nutzerfreundliche Lösung i.S. EA-Charta und Eckpunkten für EA2.0: FIM/LeiKa mit Einbindung bestehender Strukturen und Portale Ist auf etlichen Portalen Stand der Technik und Praxis Zwischenstand:Umsetzung BQRL

14 TOP 5: Umsetzung BQRL PSC 2.0 Verfahrensabwicklung: Einfache Lösung: Verlinkung auf Portal „Anerkennung in D“; von dort zu zust. Behörde, die Vf elektr. abwickelt Anerkennungsportal bietet derzeit keine Vf-Abwicklung Nicht sicher, ob ausreichend (KOM stellt Anforderungen an Links) Nutzerfreundliche Lösung i.S. EA-Charta und Eckpunkten für EA2.0: FIM/LeiKa mit Einbindung bestehender Strukturen und Portale Ist auf etlichen Portalen Stand der Technik und Praxis Zwischenstand:Umsetzung BQRL

15 TOP 5: Umsetzung BQRL PSC 2.0 Vorschlag: Angestrebt wird nutzerfreundliche Umsetzung Dazu gibt es im Rahmen des Projekts EA2.0 Unterstützung (Bundesredaktion, BiBB, GK LeiKa, BMWi) Länder, die das nicht schaffen, haben Möglichkeit zu erster Stufe Zwischenstand:Umsetzung BQRL


Herunterladen ppt "Einheitlicher Ansprechpartner 2.0 4.5.2015 Workshop EA und BQRL."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen