Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einstellungsforschung mittels Umfragen: Einstellungsstrukturen II Generalisierte Einstellungen (Beispiel: Links-Rechts Dimension) Siegfried Schumann.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einstellungsforschung mittels Umfragen: Einstellungsstrukturen II Generalisierte Einstellungen (Beispiel: Links-Rechts Dimension) Siegfried Schumann."—  Präsentation transkript:

1 Einstellungsforschung mittels Umfragen: Einstellungsstrukturen II Generalisierte Einstellungen (Beispiel: Links-Rechts Dimension) Siegfried Schumann

2 2 Links-Rechts Selbsteinschätzung

3 3 Verteilung der Links-Rechts Selbsteinschätzung I Wertebereich: 1-11 AM = 5.55 (n = 2254) In der Politik reden die Leute häufig von „Links“ und „Rechts“. Wo würden Sie die Parteien zwischen ganz links (A) und ganz rechts (K) einordnen? … 11-stufige Antwortliste von „A“ bis „K“ für die großen Parteien Und wo würden Sie sich selbst einordnen?

4 4 Verteilung der Links-Rechts Selbsteinschätzung II West: AM = 5.71 SD = 1.86 Ost: AM = 5.03 SD = 1.84

5 5 Zur Messung der Links-Rechts Selbsteinschätzung 1988: Skala von 1 (links) bis 11 (rechts) 1991: a. eher links – Mitte – rechts b. ggf.: wie sehr „links“ bzw. „rechts“ (1 = etwas … 5 = sehr) 1989: ggf. nur 2 Ausprägungen (etwas/sehr) 1990: Antwortumstellung von Sept. auf Okt.

6 6 Korrelationen mit Links-Rechts Selbsteinschätzung Politische Issues: Irak-Militäreinsatz der USA gerechtfertigt (vs. nicht gerechtfertigt).25 Die Bundeswehr sollte abgerüstet werden (vs. schlagkräftiger werden) -.24 Zuzugsmöglichkeiten für Ausländer einschränken (vs. erleichtern).23 Ehen von Homosexuellen befürworte ich (vs. lehne ich ab) -.21 Ein Schwangerschaftsabbruch ist nie gerechtfertigt (vs. immer gerechtfertigt).18 Alle Kernkraftwerke sofort abschalten (vs. Bin für Ausbau der Kernenergie) -.18 Momentan wichtiger: Wirtschaft fördern (vs. arbeitslose finanziell unterstützen).12 Europäische Einigung geht schon jetzt viel zu weit (vs. vorantreiben).12 Die Einführung des Euro befürworte ich (vs. lehne ich ab) -.06 Gentechnische Forschung befürworte ich (vs. lehne ich ab).01

7 7 Zur Bedeutung der Links-Rechts Dimension „Ordnungsdimension“ für politische Inhalte/Haltungen –„Information shortcut“ –Verwendung im RC-Ansatz Problem 1: Nicht alle pol. Issues sind klar zu verorten –Bedeutung aus theoretischer Sicht? Problem 2: Nicht alle pol. Parteien sind inhaltlich konsistent zu verorten –z.B.: FDP (Asyl-, Ausländer-, Frauen-, Rechts- vs. sozial-, Steuer, Wirtschafts-, Arbeitsmarktpolitik ) CDU/CSU Problem 3: Mehrdimensionalität –„Ordnungsdimension“ für politische Inhalte/Haltungen „mehrdimensional“ –„Ordnungsdimension“ auch für persönliche Haltungen –Bedeutung „Links-Rechts“ individuell vermutlich vermischt!

8 8 Zur Bedeutung der Links-Rechts Dimension Lösungsansatz: Annahme mehrerer Dimensionen –Ökonomische Dimension (staatliche Eingriffe in die Wirtschaft?) –Dimesnion „libertär-autoritär“ („Wie“ pol. Entscheidungen, Ausmaß staatlicher Eingriffe in das Leben der Bürger, welche Gruppen haben Bürgerrechte? …) –Dimension „persönlicher Vorlieben“ (Traditionsverbundenheit/Konventionalismus vs. Offenheit für Erfahrung, keine Scheu vor Erneuerung) Problem 1: Nicht alle pol. Issues sind klar zu verorten → ev. lösbar –Bedeutung aus theoretischer Sicht? Problem 2: Nicht alle pol. Parteien sind inhaltlich konsistent zu verorten → ev. lösbar –z.B.: FDP (Asyl-, Ausländer-, Frauen-, Rechts- vs. sozial-, Steuer, Wirtschafts-, Arbeitsmarktpolitik ) CDU/CSU Problem 3: Mehrdimensionalität –„Ordnungsdimension“ für politische Inhalte/Haltungen „mehrdimensional“ –„Ordnungsdimension“ auch für persönliche Haltungen –Bedeutung „Links-Rechts“ individuell vermutlich vermischt! → nicht lösbar

9 9 Korrelationen mit Links-Rechts Selbsteinschätzung Persönlichkeitseigenschaften I: Zusammenhänge mit LiRe Religiosität:.18 ASKO:.21 Big Five: Offenheit für NEO-FFI-.18 Selbsteinschätzung: -.12 Erfahrung: BFI-.14 BFI-Kurzversion-.15 Gewissenhaftigkeit:NEO-FFI.07 Selbsteinschätzung:.15 BFI.14 BFI-Kurzversion.09 Umfrage 2003

10 10 Korrelation mit Links-Rechts Selbsteinschätzung Persönlichkeitseigensch. II: keine Zusammenhänge mit LiRe Big Five: Verträglichkeit:NEO-FFI-.07 Selbsteinschätzung 1: -.09 BFI-.06 Selbsteinschätzung 2: -.05 BFI-Kurzversion-.02 Extraversion:NEO-FFI-.08 Selbsteinschätzung:.07 BFI-.07 BFI-Kurzversion-.08 Neurotizismus:NEO-FFI-.06 Selbsteinschätzung :.06 BFI-.01 BFI-Kurzversion-.00 Umfrage 2003

11 11 Parteien-Images

12 12 Wahrgenommene Parteien-Position (Mittelwerte) B.90/Grüne 3.8 SPD 4.1 CDU 7.4 CSU 8.0 REP 9.6 DVU 9.5 NPD 9.8 FDP 6.3 PDS 3.2 Umfrage 2003

13 13 Zur Parteien-Position auf der LiRe-Dimension Parteien werden i.d.R. von den Wahlberechtigten verortet (s. letzte Grafik) Weitgehende Übereinstimmung im Elektorat über Positionen Problem: Inhaltliche Bedeutung der Verortung unklar

14 14 Zum Parteien-Image (über „Links-Rechts“ hinaus) Verträglichkeit (neg.) Gewissenhaftigkeit Offenheit für Erfahtung

15 15 Rational Choice-Ansatz (Downs)

16 16 Grundargumentation im RC-Ansatz B.90/Grüne 3.8 SPD 4.1 CDU 7.4 CSU 8.0 REP 9.6 DVU 9.5 NPD 9.8 FDP 6.3 PDS 3.2 Selbstverortung Person A Verortung der Parteien durch Person A Umfrage 2003

17 17 Analoge Argumentation für „Aufgeschlossenheit“ ? Einstufung bezüglich „Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem! Psychologie Heute 9/2002: 35

18 18 Argumentation II: Pfadmodell Sympathie für Edmund Stoiber (1-R 2 =.79).46 (.000).62 (.000) Kleinheit der Distanz Stoiber-Befragter bezügl. „Aufgeschlos- senheit geg. Neuem“.08 (.000) Sympathie für die CSU (1-R 2 =.56) Fett: Pfadkoeffizienten Umfrage 2000 Attraktionsparadigma Eindimensionales Einstellungsmodell

19 19 Zur getrennten Messung der Eigenschaftsausprägungen „Links“ und „Rechts“ auf der Einstellungsebene

20 20 Likert-Instrument zur Erfassung von „Links“

21 21 Likert-Instrument zur Erfassung von „Rechts“

22 22 Zur Bedeutung der Links-Rechts Dimension (Li-Re) Problem 1: Korrelation linke-rechte Einstellungen:.13 Problem 2: Empirische Zusammenhänge, z.B.: REX Li-RE LIX NEO-FFI: Offenheit für Erfahrung NEO-FFI: Verträglichkeit NEO-FFI: Gewissenhaftigkeit Autoritarismus (Oesterreich) ASKO Umfrage 2003

23 23 Korrelationen für die ASKO-Skala

24 24 Messprobleme: Beispiel: (extrem) rechte pol. Einstellungen

25 25 Statements für das Likert-Instrument (REX)

26 26 Zum Likert-Instrument (REX) Likert-Verfahren eigentlich ungeeignet! Was ist die „Klammer“ hinter den Einstellungen? Ev. Persönlickeitsmessung! –(Exkurs: ASKO!) →Entsprechende Probleme auch für linke pol. Einstellungen

27 27 REX: Stabilität Gesamtskala 1994 – 1998 – 2002

28 28 LiRe-Selbsteinschätzung: 1994 – 1998 – 2002

29 29 Fazit „Links-Rechts“: wichtige Ordungsdimension im politischen Raum Allerdings: Definition zunächst unklar –ev. mehr Dimensionen! Annahme der Bipolarität fraglich Messung: Relativ geringe zeitliche Stabilität (Reliabilitätsproblem) → nächste Sitzung

30 30 vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Einstellungsforschung mittels Umfragen: Einstellungsstrukturen II Generalisierte Einstellungen (Beispiel: Links-Rechts Dimension) Siegfried Schumann."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen