Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

07.01.05 USA Chlorgas-Zug verunglückt - acht Tote Acht Menschen sind in den USA getötet worden, als ein mit Chlorgas beladener Güterzug auf stehende Waggons.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "07.01.05 USA Chlorgas-Zug verunglückt - acht Tote Acht Menschen sind in den USA getötet worden, als ein mit Chlorgas beladener Güterzug auf stehende Waggons."—  Präsentation transkript:

1

2 USA Chlorgas-Zug verunglückt - acht Tote Acht Menschen sind in den USA getötet worden, als ein mit Chlorgas beladener Güterzug auf stehende Waggons aufprallte und die giftigen Dämpfe frei wurden. 240 Menschen wurden durch die ätzende Substanz verletzt. Luftbild der Unglückstelle: Geruch wie im Schwimmbad

3 Der große Knall - Bitterfeld 1968 Am 11. Juli 1968 um 13:57 Uhr vernahm ganz Bitterfeld einen ohrenbetäubenden Knall. Schwer und dumpf bebte die Erde. Eine schwere Gasexplosion hatte die PVC-Fabrik in Trümmer gerissen. Mindestens 41 Menschen starben, Hunderte wurden schwer verletzt.

4 Seveso Der Albtraum dauert an Als am 10. Juli 1976 in einer Chemiefabrik im Mailänder Vorort Seveso unbemerkt eine hochgiftige Gaswolke entweicht, brachte der Unfall das Dioxin in die Schlagzeilen. Die Wunden sind noch nicht verheilt.

5 Chlorunfall in Schwimmbad Bei einem Unfall mit Chlorgas sind in einem Erlebnisbad in Bitburg mehrere Kinder und Erwachsene verletzt worden, zwei mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden….

6 "Es geht darum, unsere Haut zu retten" Die Zerstörung des Ozonschilds der Atmosphäre ist nach den jüngsten Erkenntnissen der Wissenschaftler schon weiter fortgeschritten als bislang angenommen. Der einzige Ausweg - der Verzicht auf chlorhaltige Industriegase, die den Ozonabbau verursachen….

7 ….Schlagzeilen Chemieunfälle Halogene involviert Einprägende Bilder Halogene => gefährlich Halogene verpönt

8 Experimentalvortrag WS 08/09 Oliver Strauch HALOGENE IM ALLTAG

9 9 Gliederung 1.Was sind Halogene? 2.Fluorverbindungen 3.Chlorverbindungen 4.Bromverbindungen 5.Iodverbindungen 6.Schulrelevanz

10 10 Was sind Halogene ? 17 VII A F Fluor Cl Chlor Br Brom I Iod 209,99 Astat Was sind Halogene? griech. „halos“ = Salzbildner bilden 7. Hauptgruppe des PSE ausgeprägte Nichtmetalle hohe Elektronegativität sehr reaktionsfreudig Astat: radioaktiv stabilstes Isotop: 8,3 Std. wenig Vorkommen

11 11 Was sind Halogene ? Elektronenkonfiguration: 2 s- und 5 p-Elektronen fehlendes Elektron zur Edelgaskonfiguration Edelgaskonfiguration durch: kovalente Bindung einfach geladenes Anion Vorkommen: nie atomar zweiatomige Moleküle gebundener Form

12 12 Fluor griech: „fluor“ = Fluss gelbliches Gas (RT) reaktivstes Element Ox-Stufen 0 oder -1 stark ätzend, extrem giftig Fluor im Alltag

13 13 Fluor im Alltag Polytetrafluorethen PTFE – besser bekannt als Teflon® – vollfluoriertes Polymer – robuster Kunststoff – hoch belastbar – Raumfahrt – Teflon - Pfanne – Spezialtextilien (GORE-TEX®) Fluor im Alltag

14 14 FCKW Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoffe reaktionsträge, unbrennbar, wenig giftig chemisch stabil => vielfach verwendbar Kühl- und Treibmittel Fluor im Alltag

15 15 Abbau der Ozonschicht Fluor im Alltag

16 16 Fluor im Alltag Fluoridierung Kariesvorbeugung durch Fluoride Zusatz zu Speisesalz, Zahnpasta, Milch… stark abweichende Meinungen

17 17 Versuch 1 Fluorid aus Zahnpasta Fluor im Alltag

18 18 V1 Fluorid-Nachweis aus Zahnpasta Fe 3+ (aq) + 3 SCN - (aq) + 3 H 2 O [Fe(SCN) 3 (H 2 O) 3 ] (aq) rot [Fe(SCN) 3 (H 2 O) 3 ] (aq) + 6 F - (aq) [FeF 6 ] 3- (aq) + 3 SCN - (aq) + 3 H 2 O farblos Fluor im Alltag

19 19 Kariesvorbeugung Zahnschmelz besteht zu 97 % aus Hydroxylapatit Ca 5 (PO 4 ) 3 OH hart / widerstandsfähig instabil gegen Säure: Ca 5 (PO 4 ) 3 OH (s) + H 3 O + (aq) 5 Ca 2+ (aq) + 3 PO 4 3- (aq) + 2 H 2 O Fluor im Alltag

20 20 Demo 1 Fluorierte Schweinezähne Fluor im Alltag

21 21 D2: Fluorierte Schweinezähne Schweinezähne in KF (aq) eingelegt Austausch Hydroxid-Ionen mit Fluorid-Ionen: Ca 5 (PO 4 ) 3 OH (s) + F – (aq) Ca 5 (PO 4 ) 3 F (s) + OH – (aq) Fluorapatit hoch säurebeständig Säureschutz für die Zähne Fluor im Alltag

22 22 Versuch 2 Glasätzen mit Flusssäure Fluor im Alltag

23 23 V2: Glasätzen mit Flusssäure CaF 2(s) + H 2 SO 4(l) Δ 2 HF (g) + CaSO 4(s) SiO 2(s) + 4 HF (g) SiF 4(g) + 2 H 2 O Fluor im Alltag

24 24 Glasätzen HF zum Ätzen und Polieren von Glas Restauratoren / Künstlerbetriebe feiner als Sandstrahlen brillante Abstufungen optische Umkehrung Fluor im Alltag

25 25 Flusssäure Sehr gefährliche Säure HF diffundiert durch die Haut, zersetzt Knochen Schmerzen verzögert giftig und stark wassergefährdend Sandstrahlen ungefährlich / billiger / weniger attraktiv Risiken / Nutzen abwägen Fluor im Alltag

26 26 Chlor griech: „chloros“ = gelbgrün grünliches Gas (RT) reaktionsfreudiges Element starkes Ox.-Mittel giftig, stark umweltgefährdend Chlor im Alltag

27 27 Salz Natriumchlorid: NaCl bedeutende Rolle im Alltag „Salz in der Suppe“ lebenswichtig Chlor im Alltag

28 28 PVC Polyvinylchlorid vielseitig verwendbarer Kunststoff Fußböden, Fensterrahmen, Rohre… große Entsorgungsprobleme Verbrennung: HCl und Dioxine Chlor im Alltag

29 29 Dioxine Chlor im Alltag polychlorierte Dibenzo-p-Dioxine (PCDD) Dibenzofurane (PCDF) extrem giftig

30 30 Versuch 3 Chlorbleiche Chlor im Alltag

31 31 V3: Chlorbleiche Bleichen mit Hypochlorit: Rote Bete: violett -> gelb Rotkraut: violett -> grün -> gelb Tinte: blau -> farblos Farbstoffe mit HOCl oxidiert Farbstoffe werden zerstört / ändern sich Chlor im Alltag

32 32 Demo 2 Geruchsentfernung mit Chlorwasser Chlor im Alltag

33 33 D2: Geruchsentfernung mit Chlorwasser Heuaufguss fauliger Geruch Mikroorganismen Chlorwasser: Wasseraufbereitung im Schwimmbad Chlor im Alltag Disproportionierung

34 34 Demo 3 Streichhölzer Chlor im Alltag

35 35 D2: Streichhölzer Streichholzkopf: –Kaliumchlorat –Braunstein –Schwefel –Dextrin –Saccharose –Glasmehl Holzstäbchen: –paraffingetränkter Holzspieß Reibefläche –roter Phosphor auf Schmirgelpapier Chlor im Alltag

36 36 Reaktionen Reibung erzeugt Wärme / Kontakt Kaliumchlorat/Phosphor => Gemisch zündet Chlor im Alltag

37 37 Reaktion von Kaliumchlorat und Schwefel wird gestartet: Paraffin wird entzündet => Holzstäbchen beginnt zu brennen stark exotherme Reaktionen Chlor im Alltag

38 38 Versuch 4 Chlorgas zu Hause Chlor im Alltag

39 39 Chlorreiniger + Essigreiniger: Komproportinierung Chlorgas-Nachweis: V4: Chlorgas zu Hause Chlor im Alltag braun Charge-Transfer-Komplex Synproportionierung

40 40 Brom griech: „bromos“ = Gestank bräunliche Flüssigkeit (RT) schwer heilende Wunden / starke Schmerzen stark umweltgefährdend elementar nicht im Alltag Brom im Alltag

41 41 Brom im Alltag Br 2 : Desinfizieren von Schwimmbädern (Schweiz) –leichter handhabbar Bromaceton als Tränengas (früher) –Augen, Schleimhäute gereizt Brommethan –extrem giftig -> Schädlingsbekämpfung (Begasung) Silberbromid –Lichtempfindliche Substanz in Filmen Brom im Alltag

42 42 Halonlöscher Bromchlordifluormethan (Gas) Effektiver Feuerlöscher Störung des Verbrennungsablauf –Radikalkettenabbruchreaktion keine Löschschäden, Reinigungsarbeiten -> Einsatz in Maschinen, Motoren, Flugzeugen Stark Ozon-schädigend -> Verboten Brom im Alltag

43 43 Versuch 5 Brom aus Badesalz Brom im Alltag

44 44 V5: Brom aus Badesalz Totes Meer-Salz + Wasser + Chlorreiniger + Heptan + Schwefelsäure Brom im Alltag

45 45 V5: Brom aus Badesalz Zugabe des Chlorreinigers: Zugabe der Schwefelsäure: Br 2 unpolar löst sich in Heptan -> obere Phase braun Brom im Alltag

46 46 Iod altgriech: „ioeides“ = veilchenfarbig leicht sublimierbar, violette Dämpfe Feststoff (RT) grau-schwarz, metallisch-glänzende Schuppen stark reizend stark umweltgefährdend, keimtötend Iod im Alltag

47 47 Iodverbindungen im Alltag Iod ist essentielles Spurenelement gebraucht für Schilddrüse Iodmangel -> „kropfkrank“ gabe von Iodid-Tabletten Deutschland gehört zu jodärmsten Regionen Europas iodiertes Speisesalz (IO 3 - ) Iod im Alltag

48 48 Medizin Desinfektion Antiseptikum (Blutvergiftung) Antimykotikum (Pilzbekämpfung) I 2 wirkt selbst desinfizierend, zusätzlich: Nukleare Unfälle -> Iodid-Tabletten Iod im Alltag

49 49 Versuch 6 Iod aus Meeresalgen Iod im Alltag

50 50 V6: Iod aus Meeresalgen Simon-Müller-Ofen 1000°C / 1 Std Iod im Alltag

51 51 V6: Iod aus Meeresalgen Veraschung: I - und IO 3 - wird freigesetzt in Lösung bringen mit verd. Salzsäure Zugabe von Chlorwasser: I 2 löst sich in Heptan -> violette Phase Iod im Alltag

52 52 V6: Iod aus Meeresalgen Algin (Polysaccharid) strukturgebend in Braunalgen: Iodorganische Verbindung: Koralle „Gorgonia cavolonii“ Iod im Alltag

53 53 Schulrelevanz 8G.2 Halogene –Verwendung und Eigenschaften –Alltag und Technik (Chlor aus Sanitärreinigern) 10G Einführung in die Kohlenstoffchemie –Umweltgefährung durch FCKW 10G Redoxreaktionen –betrachten an Alltagsbeispielen Schulrelevanz

54 Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "07.01.05 USA Chlorgas-Zug verunglückt - acht Tote Acht Menschen sind in den USA getötet worden, als ein mit Chlorgas beladener Güterzug auf stehende Waggons."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen