Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

123456789101112131415161718 Geoinformation3 Geoinformation III Normen und Standards Vorlesung 10c.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "123456789101112131415161718 Geoinformation3 Geoinformation III Normen und Standards Vorlesung 10c."—  Präsentation transkript:

1 Geoinformation3 Geoinformation III Normen und Standards Vorlesung 10c

2 Geoinformation3 1 Dimension-Extended 9-Intersection Model Kombination der Erweiterung –von 4- auf 9-Schnitt-Modell und –Einbeziehung der Dimension wird als –Dimension-Extended 9-Intersection Model –kurz: DE-9IM bezeichnet

3 Geoinformation3 2 A 3x Verwendung des DE-9IM bei Simple Features Methode relate, 9-Schnitt-Matrix als Parameter –z.B. objekt1.relate(objekt2, -1 * * * 1 * * * *) ergibt true, falls objekt1 mit objekt2 in Relation touches steht benannte räumliche Beziehungen: –Methoden touches, crosses, within, contains, overlaps, disjoint, intersects, equals * ist Joker (Wert ist egal) Schnitt der Inneren leer Schnitt der Ränder eindimensional

4 Geoinformation3 3 DE-9IM: benannte räumliche Beziehungen I/II grün.Within(rot) rot.Contains(grün) grün.Overlaps(rot) grün.Crosses(rot) grün.Touches(rot)

5 Geoinformation3 4 DE-9IM: benannte räumliche Beziehungen II/II grün.Equals(rot) grün.Intersects(rot)  not grün.Disjoint(rot) grün.Disjoint(rot)

6 Geoinformation3 5 ISO Spatial Schema: Überblick allgemeine Eigenschaften 1-dimensionale Objekte (Liniensegmente) 2-dimensionale Objekte (Flächen) 3-dimensionale Objekte (Volumina) Aggregationen Topologie

7 Geoinformation3 6 Eigenschaften Geometrie –0 - 3-dimensional –1D: Splines, Klothoiden, –2,5D: TINs (Dreiecksvermaschungen) –3D: Volumina, Spline-Oberflächen Topologie –0 - 3-dimensional –eigene Klassen für Topologie, die Assoziationen mit entsprechenden Geometrie-Klassen haben Grund: Objekte ohne Geometrie nur mit Topologie möglich Aggregationen (verschiedene Arten) Anwendung: z.B. ALKIS (nur 2D)

8 Geoinformation3 7 Geometrie: Überblick GM_CurveGM_Surface GM_OrientableCurveGM_OrientableSurface GM_OrientablePrimitiveGM_Point GM_Primitive GM_ObjectReferenzsystem GM_ComplexGM_Aggregate

9 Geoinformation3 8 Liniensegmente - 1D Primitive (Auszug) A 1x GM_Primitive GM_Object GM_OrientablePrimitive GM_OrientableCurve GM_Curve GM_CurveSegment GM_GenericCurve GM_Clothoid GM_SplineCurve GM_LineString GM_LineSegment Referenzsystem GM_PolinomialSplineGM_BSplineCurve Teilmenge der Simple Features (blau)

10 Geoinformation3 Flächen (2D Primitive): Beispiele 9 A 6x Polygon (koplanar) (ALKIS) Dreieck (Teil eines TIN) Zylinderfläche Kegelfläche Hemisphäre BSpline-Fläche Bikubisches Grid Bilineares Grid

11 Geoinformation3 10 Generalisierungshierarchie für Flächen (Auszug) A 1x GM_Cone (Kegel) GM_Cylinder GM_BicubicGrid Teilmenge der Simple Features (blau) GM_OrientableSurface GM_Triangle GM_Surface GM_ParametricCurveSurface GM_Polygon GM_BSplineSurfaceGM_Sphere

12 Geoinformation3 11 Bestandteilshierarchie für Flächen GM_Polygon GM_TIN GM_Triangle GM_Surface GM_SurfacePatch GM_Polyhedral Surface GM_Triangulated Surface * * *

13 Geoinformation3 12 Exkurs: Modellierung von 3D-Objekten Constructive Solid Geometry CSG Constructive Solid Geometry CSG Boundary Representation BRep Boundary Representation BRep Angabe der umschließenden Begrenzungsflächen Volumenprimitive Mengentheor. Operatoren zur Kombination: , , \ Volumenprimitive Mengentheor. Operatoren zur Kombination: , , \  

14 Geoinformation3 13 Spatial Schema: Boundary Representation Volumenkörper („Solids“), 3D geschlossen begrenzt von beliebig vielen Flächen, die benachbart sind Flächen (2D) werden von Linien (1D) begrenzt Linien haben Anfangs- und Endpunkte (0D)

15 Geoinformation3 14 Volumenkörper (Solids) GM_Primitive GM_Object GM_Solid boundary(): GM_SolidBoundary innen außen GM_SolidBoundary GM_CompositSurface GM_Shell GM_OrientabeSurface innen 1 0..* 1..*

16 Geoinformation3 15 GM_Aggregate –unstrukturierte Menge von Primitiven, auch rekursiv –GM_MultiPoint (nur Punkte), GM_MultiCurve, GM_MultiSurface,... GM_Complex –strukturierte Menge von Primitiven –mit jedem Objekt ist dessen Rand (Endpunkte bei Kanten, Umring bei Flächen,...) ebenfalls in Komplex –Schnitt zweier Objekte ist entweder leer oder ebenfalls im Komplex –vgl. Vorlesung GIS I, Simpliziale Komplexe oder Landkarten GM_Composit –Komplex, der isomorph zu Primitiv ist –CM_CompositCurve, GM_CompositSurface, GM_CompositSolid Aggregations-Konzepte Namenskonflikt zu Simple Features

17 Geoinformation3 16 Topologie und Geometrie: Überblick Realisierung TP_Primitive GM_Primitive GM_Complex TP_Complex Topologie Geometrie TP_NodeTP_FaceTP_SolidTP_Edge

18 Geoinformation3 17 Topologie und Geometrie 1..* 2 0..* 0..2 GM_Point GM_OrientableCurve GM_OrientableSurface GM_Solid GM_Primitive Realisierung TP_Primitive TP_Node TP_Edge TP_Face TP_Solid

19 Geoinformation3 18 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit. Fragen?


Herunterladen ppt "123456789101112131415161718 Geoinformation3 Geoinformation III Normen und Standards Vorlesung 10c."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen