Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 1 1. Management Konzepte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 1 1. Management Konzepte."—  Präsentation transkript:

1 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 1 1. Management Konzepte

2 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 2 Veränderungen in den Rahmenbedingungen strukturelle Veränderungen wirtschaftliche Veränderungen technologische Veränderungen personelle Veränderungen gesetzliche Veränderungen

3 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 3 Veränderung struktureller Rahmendaten Makro-Umwelt Mikro-Umwelt Organisation

4 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 4 Veränderung wirtschaftlicher Rahmendaten  wirken sich auf die strukturellen Rahmendaten aus  wirken sich direkt auf die Kosten des „Produktionsfaktors Arbeit“ aus (s. Osteuropa)

5 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 5 Veränderung technologischer Rahmendaten  zukünftige Arbeitssysteme werden mehr durch neue Technologien geprägt sein  der Zeitraum zwischen Technologiesprüngen wird sich weiter verkürzen  das „Intelligenzpotential“ der Technologien wird zunehmen  die Verknüpfung zwischen Informationsprozessen und Strukturen wird verstärkt  die Informations- und Kommunikationstechnologie ermöglicht in zunehmenden Maße ganzheitliche Systemlösungen bzw. bietet Möglichkeiten alte Paradigmen in Frage zu stellen

6 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 6 Veränderung personeller Rahmendaten Die demographischen Daten wirken sich direkt auf die strukturellen Rahmendaten aus - Beispiel Deutschland: der Anteil älterer MA wird zunehmen zukünftige Innovationen werden mit älteren MA realisiert werden

7 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 7 Veränderung gesetzlicher Rahmenbedingungen Zielsetzungen im Non-Profit-Bereich: - Kosteneinsparungen - Transparenz - Vergleichbarkeit von Leistungen Sicherstellung der Produktqualität: - EG-Richtlinie Produkthaftung ( ) - Sicherstellung durch Zertifizierung von Qualitätssicherungssystemen

8 2. Management-Konzepte Mario Trittin & Thomas Passon

9 Bedeutung der Menschenbilder als Grundlage von Managementkonzepten

10 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 10 Rational-economic man Ist in erster Linie durch monetäre Anreize motiviert, ist passiv und wird von der Organisation manipuliert, motiviert und kontrolliert. Seine Gefühle sind irrational und dürfen nicht mit den rationalen, egoistischen Interessen kollidieren.

11 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 11 Sozial man In erster Linie durch soziale Bedürfnisse motiviert. Als Folge der Sinnleerung der Arbeit ( Arbeitsteilung, Spezialisierung) wird in den sozialen Beziehungen am Arbeitsplatz Ersatzbefriedigung gesucht; wird stärker durch die sozialen Normen seiner Arbeitsgruppe als durch die Anreize und Kontrollen des Managements bestimmt; der Vorgesetzte wird dann akzeptiert, wenn er das Bedürfnis nach Anerkennung und die sozialen Bedürfnisse der Mitarbeiter befriedigt.

12 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 12 Selfactualizing man Menschliche Bedürfnisse lassen sich in einer Hierarchie anordnen. Er strebt nach weitgehender Autonomie und Unabhängigkeit am Arbeitsplatz; er bevorzugt Selbstmotivation und Selbstkontrolle; es gibt keinen notwendigen Konflikt zwischen Selbstentwicklung und organisatorischer Zielerreichung.

13 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 13 Complex man Er ist äußerst wandlungsfähig, die Hierarchie der Bedürfnisse unterliegt starkem Wandel; er ist lernfähig, erwirbt neue Motive, ändert seine Motivationsstruktur; seine Motive können in unterschiedlichen Systemen oder Subsystemen verschieden sein.

14 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier Vorstellung einiger Managementkonzepte 1. Lean Production 2. Business (Process) Reengineering 3. KAIZEN/KVP 4. Total Quality Management

15 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 15 Lean Production Definition: Unter Lean Production ist die Art und Weise zu verstehen, ein Unternehmen derart zu organisieren, dass es durch minimalen Einsatz an Personal, Zeit und Investitionen dem Kunden als Gegenleistung für dessen Geld einen maximalen Wert anbieten kann.

16 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 16 Lean Production Vorraussetzungen: 1.fertigungs- und qualitätsfähige Produkte 2. sichere Prozesse 3. engagierte MA

17 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 17 Lean Production Schlanke Produkt- entwicklung Schlanke Beschaffungs- kanal Schlanke Fertigung Schlanker Vertriebs- kanal Lean Production - Kernelemente

18 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 18 KAIZEN KAIZEN, Continiuous Improvement Process (CIP) oder deutsch: Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP)

19 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 19 KAIZEN KAIZEN ist Prozessorientiert und nicht Ergebnissorientiert! Es gibt drei mögliche Einsatzebenen für das KAIZEN 1.Managementorientiertes KAIZEN (Systeme, Verfahren) 2.Gruppenorientiertes KAIZEN (Arbeitsbereich) 3.Personenorientiertes KAIZEN (Arbeitsplatz) Um die „KAIZEN-Philosophie“ umzusetzen muss ein Unternehmen den entsprechenden organisatorischen Rahmen schaffen. Es handelt sich um einen dauerhaften Organisationsverbesserungsprozess, dem sich alle MA ständig verpflichtet fühlen.

20 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 20 Business Reengineering Das Konzept des Business Reenineering geht von veränderten Rahmenbedingungen als Auslöser aus. Kunden, Wettbewerb und Wandel bestimmen die Zukunft des Unternehmens Wichtige Leistungsgrößen, wie Kosten, Qualität, Service und Zeit sollen radikal verbessert werden Das Ziel ist die Verbesserung der Unternehmensprozesse

21 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 21 Business Reengineering Umsetzung: 1. Definition der wesentlichen Prozesse (Ist Zustand) 2. Festlegung der zu verändernden Prozesse (Soll Zustand) 3. Benennung der Verantwortlichen zur Umsetzung des Redisigns

22 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 22 Total Quality Management (TQM) Definition laut DIN EN ISO 8402: „auf der Mitwirkung aller ihrer Mitglieder gestützte Managementmethode einer Organisation, die Qualität in den Mittelpunkt stellt und durch Zufriedenstellung der Kunden auf langfristigen Geschäftserfolg sowie auf Nutzen für die Mitglieder der Organisation und für die Gesellschaft zielt.“

23 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 23 Total Quality Management (TQM) Welchen Charakter soll dieses Konzept haben? TQM ist eine Managementaufgabe (Top Down Ansatz) statistische Methoden werden konsequent angewandt ein Übergang von ergebnis- zu verstärkt präventivorientierten Maßnahmen findet statt Qualität ist eine Unternehmensweite Aufgabe es müssen personelle, technische und organisatorische Vorraussetzungen zur Qualitätsverbesserung geschaffen werden dies ist durch eine verstärkte Kundenorientierung und durch Schulungsmaßnahmen der MA zu erreichen

24 Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 24 Total Quality Management (TQM) Fazit: Der Qualitätsbegriff muss erweitert werden! Qualität sollte sich in diesem Fall nicht nur auf die Güte der Produkte beziehen, sondern ebenfalls auf die Qualität der Prozesse die Qualität Arbeit(sbedingungen) die Qualität der Außenbeziehungen


Herunterladen ppt "Management Konzepte Dr. Jens Stuhldreier 1 1. Management Konzepte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen