Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zentralität in der Geographie Katja Köhler, Joelle Brall, Lukas Gurk, Kai Förster.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zentralität in der Geographie Katja Köhler, Joelle Brall, Lukas Gurk, Kai Förster."—  Präsentation transkript:

1 Zentralität in der Geographie Katja Köhler, Joelle Brall, Lukas Gurk, Kai Förster

2 Definition Zentralität Beudeutungsüberschuss den eine Stadt gegenüber ihrem Umland aufweist Gegliedert in vier Stufen: - Zentraler Ort - Oberzentrum - Mittelzentrum - Unterzentrum Diesen sind bestimmte Einzugsgebiete zugeordnet

3 Beispiele für Verflechtungsgebiete Düsseldorf sowohl „Zentraler Ort“ - Funktionen einer Landeshauptstadt als auch Oberzentrum

4 Langenfeld Kleineres Einzugsgebiet Am meisten Mittelfristige Funktionen Geringere Einwohnerzahl Baumberg meist unterzentrische Funktionen kleine Einwohnerzahl

5 Raumordnung Unterzentren dienen der Deckung der "Grundversorgung" Mittelzentren dienen der Deckung der "Grundversorgung" und des mittelfristigen bzw. "gehobenen" Bedarfs Oberzentren dienen der Deckung der "Grundversorgung", des langfristigen, d. h. "gehobenen" sowie des "spezialisierten, höheren" Bedarfs

6 Beispiel eines Raumordnungsmodells


Herunterladen ppt "Zentralität in der Geographie Katja Köhler, Joelle Brall, Lukas Gurk, Kai Förster."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen