Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Raster für Curriculum:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Raster für Curriculum:"—  Präsentation transkript:

1 Raster für Curriculum:
AnsprechpartnerInnen: Myrle Dziak-Mahler, Gesine Boesken, Claus Dahlmanns, Gaby Schwager-Büschges (ZfL Köln) Datum: 30.Juli 2013 Folie 1 von 7 Raster für Curriculum: Vorbereitungs- und Begleitveranstaltungen im Praxissemester

2 Intention des Raster- Curriculums
AnsprechpartnerInnen: Myrle Dziak-Mahler, Gesine Boesken, Claus Dahlmanns, Gaby Schwager-Büschges (ZfL Köln) Datum: 30.Juli 2013 Folie 2 von 7 Raster für Curriculum Intention des Raster- Curriculums Übersichtlichkeit der Teilstudiengänge Curriculare Implementierung der Kompetenzen und Standards Schnittstellen der Lernsettings zur Verbindung der einzelnen Praxisphasen Kontinuität der Ausbildung an den einzelnen Ausbildungsorten Verzahnung von Theorie und Praxis in der universitären Ausbildung Das Raster-Curriculum dient der besseren Übersichtlichkeit der einzelnen Teilstudiengänge in der Lehramtsausbildung. Damit die Konzeption der jeweiligen Fach - Curricula nicht nur kompetenzorientiert und adressatengerecht erfolgt, sondern auch dabei hilft, die Schnittstellen der Lernsettings an den unterschiedlichen Lernorten zu identifizieren, sind die beteiligten Ausbildungsstellen darauf angewiesen, dass: die jeweiligen Standards und Kompetenzerwartungen curriculare Berücksichtigung finden, die Schnittstellen sichtbar gemacht werden, um so die einzelnen Praxisphasen und Lernorte dezidierter miteinander zu verbinden, eine deutliche Unterscheidung zwischen universitärer LehrerInnenbildung und dem nach Abschluss des Masterstudiums stattfindenden Vorbereitungsdienst der LehramtsanwärterInnen erfolgt.

3 Excel-Tabelle zum Ausfüllen
AnsprechpartnerInnen: Myrle Dziak-Mahler, Gesine Boesken, Claus Dahlmanns, Gaby Schwager-Büschges (ZfL Köln) Datum: 30.Juli 2013 Folie 3 von 7 Raster für Curriculum Excel-Tabelle zum Ausfüllen LZV-Standard orientiert Kompetenz orientiert Wählbare Detailstufen Vorformatiert Beschreibbar Bei dieser Planungsmatrix handelt es sich um eine vorformatierte und in bestimmten Abschnitten beschreibbare Excel-Tabelle. In den Spalten A, B und C sind die Rastervorgaben in Form von Standards, Kompetenzen und Indikatoren festgelegt. Dabei wurde die in der Rahmenkonzeption bestehende Reihenfolge übernommen und nach Listung der „Standards“ alphanumerisch gekennzeichnet (Spalte D). Spalte E beschreibt die vom ‚Fachverbund DAZ’ formulierten „sprachsensible Kompetenzen“, resp. die „Förderung im sprachsensiblen Unterricht“. In Spalte G (“Fachspezifischen Kompetenzen“) können vom Benutzer die jeweiligen fachspezifische Anpassungen vorgenommen werden, deren Inhalte sich dann in den nachfolgenden Spalten H bis J (standortspezifische Inhalte und Schnittstellen zu den jeweils anderen Standorten) abbilden lassen. Dabei steht es den Fächern frei, durch das Ausfüllen bzw. Nicht-Ausfüllen von Feldern eigene Schwerpunktsetzungen vorzunehmen; nicht jedes ‚Feld’ muss zwingend gefüllt werden.

4 Gliederung der Blätter
AnsprechpartnerInnen: Myrle Dziak-Mahler, Gesine Boesken, Claus Dahlmanns, Gaby Schwager-Büschges (ZfL Köln) Datum: 30.Juli 2013 Folie 4 von 7 Raster für Curriculum Gliederung der Blätter Einführungstext mit Erläuterungen zum Excel-Gebrauch Planungsmatrix für die universitäre Vorbereitung Planungsmatrix für die universitäre Begleitung Planungsmatrix für die außeruniversitäre Begleitung Anhang für Projektübersicht „Forschendes Lernen“ Die einzelnen Teile des Curriculums (Einführung, Matrix für 1. Mastersemester Lernort Uni, Matrix für 2. Mastersemester Lernort Uni, Matrix für 2. Mastersemester Lernort ZfsL/Schule sowie Anhang für Projekte „Forschendes Lernen“) sind auf jeweils einzelnen Tabellenblättern abgebildet (bunte Tabellenreiter Bildunterseite).

5 Sprachsensible Kompetenzen Die Studierenden zeigen die Fähigkeit, ...
AnsprechpartnerInnen: Myrle Dziak-Mahler, Gesine Boesken, Claus Dahlmanns, Gaby Schwager-Büschges (ZfL Köln) Datum: 30.Juli 2013 Folie 5 von 7 Raster für Curriculum Inhaltliche Vorgaben Standards Kompetenzen [1] Indikatoren Sprachsensible Kompetenzen Nach §8 LZV verfügen die AbsolventInnen des Praxissemesters über die Fähigkeit,... Die Studierenden zeigen die Fähigkeit, ... Die Studierenden... LZV-Standards Rahmen- konzeption DAZ- Empfehlungen Die 5 für das Praxissemester formulierten LZV Standards bilden das Grundgerüst des Rasters. Sie bilden die Basis für die obligatorische Portfolioarbeit über das gesamte Praxissemester und sind für alle Fächer und Ausbildungsorte verbindlich. Den LZV-Standards zugeordnet sind die aus der Rahmenkonzeption übernommenen „Kompetenzen“ und „Standards“- hier „Indikatoren“ genannt. Die jeweiligen Empfehlungen des Fachverbundes DAZ sind in der Spalte „Sprachsensible Kompetenzen“ aufgelistet. Für die curriculare Abstimmungen sind die Vorgaben der LZV verbindlich. Sie bilden das Grundgerüst der Matrix. Orientierung sollen auch die sogenannten „Kompetenzen“ und „Standards“ aus der „Rahmenkonzeption “ bieten. Diese sind allerdings zwar für ZfsL und Schule, im Rahmen der Freiheit der Lehre nicht aber für die Lehre der Universität, verbindlich. (http://www.isl2.uni-wuppertal.de/Downloads/med-11/auftakt-praxissemester/Anlage2.pdf) Die jeweiligen Empfehlungen des Fachverbundes DAZ sind in der Spalte „Sprachsensible Kompetenzen“ aufgelistet.

6 Fachspezifischen Kompetenzen einbringen
AnsprechpartnerInnen: Myrle Dziak-Mahler, Gesine Boesken, Claus Dahlmanns, Gaby Schwager-Büschges (ZfL Köln) Datum: 30.Juli 2013 Folie 6 von 7 Raster für Curriculum Arbeiten mit der Planungsmatrix Fachspezifische Kompetenzen Inhalte Schnittstellen Sie können: Fachspezifischen Kompetenzen einbringen Inhalte in Bezug auf die LZV-Standards festlegen Inhaltliche Bezüge zu den nachfolgenden Ausbildungsorten definieren Der Text kann direkt eingegeben werden. Eine kleine Anleitung finden Sie im Einführungstext.

7 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
AnsprechpartnerInnen: Myrle Dziak-Mahler, Gesine Boesken, Claus Dahlmanns, Gaby Schwager-Büschges (ZfL Köln) Datum: 30.Juli 2013 Folie 7 von 7 Raster für Curriculum Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Bilderquellen s.u. Referenzen im Einführungstext ( )


Herunterladen ppt "Raster für Curriculum:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen