Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Praxis Dr. med. D. Wippermann Ritterstrasse 3 33602 Bielefeld Quelle: Google Images.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Praxis Dr. med. D. Wippermann Ritterstrasse 3 33602 Bielefeld Quelle: Google Images."—  Präsentation transkript:

1 Praxis Dr. med. D. Wippermann Ritterstrasse Bielefeld Quelle: Google Images.

2 Gliederung Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Quelle: Google Images.

3 Gliederung Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Quelle: Google Images.

4 Gliederung Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Quelle: Google Images.

5 Gliederung Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Quelle: Google Images.

6 Gliederung Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Quelle: Google Images.

7 Welche Vorsorgeuntersuchungen gibt es für Männer? UntersuchungAlterHäufigkeit Hautkrebs- Screening ab dem Alter von 35 Jahren alle zwei Jahre Prostata- untersuchung Genital- untersuchung ab dem Alter von 45 Jahren jährlich Dickdarm- und Rektum- untersuchung ab dem Alter von 50 Jahren jährlich Darmspiegelungab dem Alter von 55 Jahren zwei Untersuchungen im Abstand von zehn Jahren Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Quelle: Bundesministerium für Gesundheit.

8 Sind Männer „Vorsorgemuffel“? Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test

9 „Männer sind kerngesund bis sie tot umfallen!“ Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test

10 Warum ist die Prostatavorsorgeuntersuchung wichtig? UntersuchungAlterHäufigkeit Hautkrebs- Screening ab dem Alter von 35 Jahren alle zwei Jahre Prostata- untersuchung Genital- untersuchung ab dem Alter von 45 Jahren jährlich Dickdarm- und Rektum- untersuchung im Alter von Jahren jährlich Darmspiegelungab dem Alter von 55 Jahren zwei Untersuchungen im Abstand von zehn Jahren Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Quelle: Bundesministerium für Gesundheit.

11 Zahlen & Fakten Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Quelle: Gesundheitsberichterstattung des Bundes 2007/2008. Das Prostatakarzinom ist mit 25% aller diagnostizierten Krebserkrankungen die häufigste Krebserkrankung des Mannes in der BRD. Prozentualer Anteil der häufigsten Tumorlokalisationen an allen Krebserkrankungen in Deutschland 2008

12 Zahlen & Fakten Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Weltweite Verteilung des Prostatakarzinoms, 2011 Quelle: Google Images.

13 Zahlen & Fakten Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Prognose für 2012 Neuerkrankungen Mittleres Erkrankungsalter70 Sterbefälle Epidemiologische Maßzahlen für Deutschland ICD-10 C61 Quelle: Robert Koch Institut, Krebs in Deutschland, 2007/2008.

14 Zahlen & Fakten Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test ErkrankungsrisikoSterberisiko Männer im Alter von in den nächsten 10 Jahren in den nächsten 10 Jahren 40 Jahren1 von 9001 von Jahren1 von 831 von Jahren1 von 221 von Jahren1 von 151 von 79 Erkrankungs- und Sterberisiko in Deutschland nach Alter, Datenbasis 2008 Quelle: Robert Koch Institut, Krebs in Deutschland, 2007/2008.

15 Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Aber warum soll man dann schon mit 45 Jahren zur Prostata Vorsorgeuntersuchung gehen??? Quelle: Google Images.

16  Prostataerkrankungen verlaufen im Frühstadium häufig ohne Beschwerden  daher ist die regelmäßige einmal jährliche Vorsorgeuntersuchung wichtig  je früher Erkrankungen entdeckt werden, desto größer sind die Heilungschancen Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Quelle: Google Images.

17 Die Prostata Vorsorgeuntersuchung umfasst: Die Anamnese  gezielte Fragen nach Veränderungen und Beschwerden Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Quelle: Google Images.

18 Die Prostata Vorsorgeuntersuchung umfasst: Die Inspektion und das Abtasten des äußeren Genitals Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Quelle: Google Images.

19 Die Prostata Vorsorgeuntersuchung umfasst: Die Tastuntersuchung der regionären Lymphknoten Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Quelle: Google Images.

20 Die Prostata Vorsorgeuntersuchung umfasst: Die Tastuntersuchung (DRU) (Digital-Rektale-Untersuchung) Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Quelle: Google Images.

21 Die Prostata Vorsorgeuntersuchung umfasst: Die Tastuntersuchung (DRU) (Digital-Rektale-Untersuchung) Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Quelle: Google Images.  Größe  Form  Abgrenzbarkeit  Druckschmerz  Konsistenz  Knoten und Verhärtungen  Fluktuation

22 Die Prostata Vorsorgeuntersuchung umfasst auf Wunsch: Der transrektale Ultraschall (TRUS) Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Quelle: Google Images.  ergänzende Maßnahme zur Tastuntersuchung

23 Die Prostata Vorsorgeuntersuchung umfasst auf Wunsch : PSA-Bestimmung im Vollblut (Prostata-Spezifisches-Antigen)  Eiweiß, das nur in der Prostata produziert wird  ein erhöhter PSA-Wert deutet auf eine Veränderung der Prostata hin  im Krebsgewebe zehnmal höher konzentriert als in der gesunden Prostata  Grenzwert < 4ng/ml  Unterteilung in gebundenes PSA (c-PSA) und freies PSA (f-PSA) teilweise sinnvoll Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test

24 Besprechung der Befunde: Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Befundmitteilung und Beratung Quelle: Google Images.

25 Konsequenz der Befunde: Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test Prostatastanzbiopsie unter transrektal-sonographischer Kontrolle:  bei auffälligem Tastbefund  bei kontrolliert erhöhtem oder stark steigendem PSA-Wert  Gewebszylinder unter Antibiotikaschutz und Lokalanästhesie Quelle: Google Images.

26 Kritik am PSA-Test Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test

27 Kritik am PSA-Test aus ärztlicher Sicht  Der PSA Wert ist kein Tumormarker!  Grenzwert PSA < 4ng/ml  PSA < 4ng/ml  Prostatakrebszellen können vorhanden sein  PSA > 4ng/ml  ggf. keine Prostatakrebszellen wegen anderen Gründen  Nicht jedes Prostatakarzinom, dass durch einen erhöhten PSA Test, mit anschließender Prostatastanze, erkannt wurde, wird klinisch relevant oder bedarf einer Therapie Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test

28 Positives am PSA-Test aus ärztlicher Sicht  Das Prostatakarzinom wird teilweise nur durch die PSA-Bestimmung entdeckt.  Seit der Einführung des PSA Tests wird das Prostatakarzinom häufiger im Frühstadium entdeckt  bessere Heilungschancen!  Nicht jeder durch PSA-Bestimmung entdeckte Prostatakrebs wird heutzutage therapiert, sondern nur aktiv beobachtet.  In der ERSPC-Studie (2011) zeigt sich eine Senkung der Prostatakrebssterblichkeit von 3% auf 2,4% bis maximal 1,8% Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test

29 Fazit der PSA gesteuerten Vorsorgeuntersuchung Die einmalige und alleinige Messung des PSA ist wenig aussagekräftig! Praxis Dr. med. D. Wippermann Quelle: Google Images. Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test

30 Fazit der Urologischen Leitlinien zur Früherkennung  „Männern mit dem Wunsch auf eine Früherkennungsuntersuchung auf ein Prostatakarzinom soll die Bestimmung des PSA und eine digitale-rektale Untersuchung empfohlen werden.“ Zitat: Interdisziplinäre Leitlinie der Qualität S3 zur Früherkennung, Diagnose und Therapie der verschiedenen Stadien des Prostatakarzinoms (2011), S Praxis Dr. med. D. Wippermann Vorsorge Epidemiologie Symptome Diagnostik PSA-Test

31 Praxis Dr. med. D. Wippermann

32 Quellen  (S3- Leitlinien Prostatacarcinom / Version 2.0,1 Aktualisierung ) )  (Robert Koch Institut (RKI), Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland (GEKID). Krebs in Deutschland Häufigkeiten und Trends. 6th ed. Berlin: RKI; 2008)  (Bott SR, Birtle AJ, Taylor CJ, Kirby RS. Prostate cancer management: (1) an update on localised disease. Postgrad Med J 2003;79(936): )  (Herbert JR, Hurley tg, Olendzki BC, Treas J, Ma Y, Hampl JS. Nutrtional and socioeconomic factors in relation to prostate cancer mortality: a cross- national study. J Natl Cancer Inst 1998;90(21): Praxis Dr. med. D. Wippermann


Herunterladen ppt "Praxis Dr. med. D. Wippermann Ritterstrasse 3 33602 Bielefeld Quelle: Google Images."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen