Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria VO C3: Einführung in die Vergleichende Politikwissenschaft 11.Stunde am 12.01.2006 POLITIK in.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria VO C3: Einführung in die Vergleichende Politikwissenschaft 11.Stunde am 12.01.2006 POLITIK in."—  Präsentation transkript:

1 VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria VO C3: Einführung in die Vergleichende Politikwissenschaft 11.Stunde am POLITIK in NIGERIA Univ. Prof. Herbert Gottweis Wintersemester 2005/06

2 VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria Jenseits der „Ersten Welt“ Demokratisierungsprozesse, v.a. in den 1990er Jahren (mit Grenzen) neoliberale „Strukturreformen“ Strukturzerfall: Unterminierung der vorhandenen staatlichen Strukturen –von Außen (Stichwort „Globalisierung“) –von Innen (ethnische Konflikte, Fundamentalismus)

3 VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria NEOPATRIOMONIALISMUS Subform autoritärer Herrschaft, häufig mit gewissen demokratischen Elementen Abgrenzung von “Klassischem Patrimonialismus” Kennzeichen: 1.Präsidentialimus 2.Klientelismus 3.Der Staat als Ressource

4 VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria „SPIELFORMEN“ 1)Plebiszitäre Einparteiensysteme ~ permanente Mobilisierung der Bevölkerung, aber kein Wettbewerb um Macht ~ typisch für die erste Generation nach Unabhängigkeit 2)militärische Oligarchie ~ kleine Gruppe von Militärs ~ Militärcoups in den siebziger und achtziger Jahren 3)Kompetitives Einparteiensystem ~ eine Partei dominiert ~ andere Parteien sind nicht prinzipiell ausgeschlossen (werden aber kontrolliert)

5 VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria „SPIELFORMEN“ 4)Siedleroligarchie ~ Repressionssystem gegenüber Mehrheit, ~ für Minderheit gibt es Demokratie 5)Mehrparteiensysteme ~ schwache Oppositionsparteien

6 VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria ~129 Millionen Einwohner (ca. 1/5 Bev. Afrikas) Christen 40%, Muslime 50%, indigene Religionen 10% ethnischer Pluralismus (größte Ethnien: Igbo, Yoruba, Hausa) Unabhängigkeit seit 1960 Export: Öl (95%), Kakao Federal Republic of NIGERIA

7 VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria

8 GESCHICHTE I PRÄKOLONIALE ZEIT: Norden: Hausa Stadtstaaten im (11./12. Jh.) -> islam. Einfluss (15. Jh.) Südwesten: Yoruba und Bini Königtümer (12. u. 13. Jh.) Südosten: Igbo

9 VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria GESCHICHTE II BERLINER KONFERENZ (1884/5) Aufteilung Afrikas in Einflusszonen –Royal Niger Company – Royal Charter für Handel Gründung der Protektorate Lagos, Nord- und Südnigeria (1900) einheitliche Administration ab 1914 –Norden: „indirect rule“ –Süden: westliche Eliten 1. Oktober 1960: Niverai

10 VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria POLITISCHES SYSTEM Zunächst: Westminister System Seit 1979: Präsidiale Bundesrepublik Serie von Putschen Föderalismus => 3 Säulen: –Föderale Regierung –36 Staaten und ein Bundesterritorium –über 750 regionale Einheiten Parlament in Abuja

11 VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria NATIONAL ASSEMBLY PRÄSIDENT Staatsoberhaupt, Regierungschef, Oberbefehl über das Heer SUPREME COURT SENAT 109 Sitze (3 Sitze pro Staat und 1 Sitz für Bundesterr. Abuja) REPRÄSEN- TANTENHAUS 360 Sitze (Einer-Wahlkreise) WAHLBERECHTIGTE BEVÖLKERUNG Wahl auf 4 Jahre (1 Mal Wiederwahl möglich) Ernennung der Richter Veto (von 2/3 Mehrheit beider Häuser überstimmbar) Wahl 4 Jahre Gesetzesinitiative beider Häuser, Beglaubigung durch Präsident

12 VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria PRÄSIDENT aktuell: Olusegun Obasanjo seit Mai 1999 wurde 2003 mit 61,9% der Stimmen wiedergewählt Schwerpunkt: Bekämpfung der Korruption

13 VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria CHIEF EXECUTIVES 1960 – 1979 DatesNameTitleCause of Depature T. BalebaPrime MinisterCoup (killed) N. Azikiwe President (appointed) Coup (removed) 1966A. Ironsi Military Head of State Coup (killed) Y. Gowon Military Head of State Coup (removed) M. Muhammed Military Head of State Coup (killed) O. Obasanic Military Head of State Handed Power to civilian gov.

14 VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria CHIEF EXECUTIVES 1979 – 1999 DatesNameTitleCause of Depature S. ShagariPresidentCoup (removed) M. Buhari Military Head of State Coup (removed) I. Babángida Military Head of State Forced out of office 1993E. Shonekan Interim Head of State (appointed) Forced out of office 1993–1998S. AbachaProv. Ruling CouncilDied in office 1998–1999A. AbubakarProv. Ruling Council Handed Power to civilian gov. since 1999O. ObasanicPresident

15 VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria House of Representatives and Senate: 12 april 2003 (50.0/49.3 %) HOUSESENATE % People's Democratic Party (centrist) All Nigeria People's Party (conservative) Alliance for Democracy (progressive) United Nigeria People's Party National Democtratic Party All Progressives Grand Alliance People's Redemption Party Quelle: Independent National Electoral Commission

16 VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria Problemfelder 1.religiös und ethnisch motivierte Zwischenfälle (Tote) 2.Forderung nach Yoruba Staat 3.Ethnische Spannungen: ~ Igbos: Gefühl als Bürger 2. Klasse ~ Oputa Panel nach Modell d. südafrikan. Truth Commission 4.ungleicher Anteil an Ölreserven 5.Korruption und Missmanagement 6.Spannungen Muslime Christen (z.B.: Einführung der Schari‘a im Norden, Miss Wahl 2002, Steinigungen)

17 VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria Die Schari‘a in Nigerias Norden Einführung der Schari‘a ab 2000 in 12 nördlichen Staaten International kritisierte Anwendung: Fälle von Steinigung vermuteter EhebrecherInnen letzter beachteter Fall vom Oktober 2004: Verurteilung der geschiedenen schwangeren Hajara Ibrahim Auch Verurteilung von Männern möglich!

18 VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria DEMOKRATIE & „PERFORMANCE“ DEMOKRATIE: Ist Nigeria Demokratie oder nicht? „PERFORMANCE“: Extraktive Performance Distributive Performance Regulative Performance Gesamtbild

19 VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria FAZIT 1.Die Geschichte geht weiter, kein Ende der Ideologien 2.Weltweit verschiedenste Regierungsformen 3.Staat ist weiterhin ein relevanter Akteur und Faktor 4.neue Akteure in postnationaler Politik 5.Dynamik und Unberechenbarkeit politischer Prozesses 6.Zerfall von politischen und gesellschaftlichen Strukturen 7.Zerstörung der Natur 8.Suche nach neuen Strategien gesellschaftlicher Ordnung


Herunterladen ppt "VO C3 H. Gottweis - WiSe 2005/06: (11) Politik in Nigeria VO C3: Einführung in die Vergleichende Politikwissenschaft 11.Stunde am 12.01.2006 POLITIK in."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen